Neuigkeiten, Aktuelles und Pressemeldungen

Navigation

Navigation

Kategorien

Suche


Syndication

Vorschau Termine 2019 "100 Jahre" FV Rot Weiss Erpel 1919 e.V.

Jubiläum 100 Jahre vom 20.06.-23.06.2019
Donnerstag, 20.06. ab 9.30 Uhr F-Jugend + ab 14.30 Uhr E-Jugend Turnier / Freitag, 21.06. ab 18.00 Uhr Alte Herren Turnier / Samstag, 22.06. ab 11.00 Uhr Ortsvereine Turnier, Abends 19.00 Uhr Bürgerhaus Festkommers u. Feier / Sonntag, 23.06. ab 12.00 Uhr Bambini Turnier.

Plakat 100 Jahre

Bilder vom Kunstrasen "op de Kipp". Aktivitäten rund um den FV Erpel.

I. Mannschaft verliert 0:3 gegen die SG Vettelschoß/K.

Die rund 130 Zuschauern sahen eine starke Gästemannschaft, die das Spiel gerade in der ersten Halbzeit dominierte und auch folgerichtig mit einem Doppelschlag mit 2:0 (14. +15.) in Führung lag. Die Personell arg gebeutelten Rot-Weißen wehrten sich aber nach Kräften und hatten durch Thomas Kern, der den Pfosten traf (38.) die größte Chance zum Anschlusstreffer. Leider mussten sie auch noch eine schwere Verletzung von Carsten Engelbart wegstecken, was zur momentanen Situation passt. Eine komplette Mannschaft stand verletzt oder angeschlagen am Seitenrand. In der zweiten Halbzeit konnten die Jungs des FV Erpel das Spiel offen gestalten und gaben vor allem kämpferisch und vom Einsatz her alles. Leider konnten sie sich nicht mit einem Treffer belohnen. Die vielen Zuschauer honorierten aber den Einsatz der Jungs und feuerten sie immer wieder an. Den Treffer aber erzielte die SG Vettelschoß/K. mit dem Schlusspfiff zum 0:3. Der Sieg des Meisters, der keines ihrer Meisterschaftsspiele verlor, war verdient. Trotzdem war Trainer Daniel Bürder mit der Leistung seiner Truppe zufrieden und im Anschluss feierte man noch einen gebührenden Saisonabschluss mit den Fans zusammen op de Kipp. Die II. Mannschaft blieb auch im letzten Saisonspiel ungeschlagen und konnte gegen den VfB Linz III mit 3:2 (Daniel Straußfeld, Gianni Piras, Dan Marculeti) gewinnen. Nach einer 3:0 Halbzeitführung ließen es die Jungs etwas zu ruhig angehen und nach zwei Gegentreffern wurde es noch mal eng. Trainer Arnim Gerick konnte mit seiner Mannschaft 14 Siege u. 2 Unentschieden bei 44 Punkten u. 65:13 Toren einfahren. Man hat die meisten Tore geschossen und die wenigsten Gegentreffer kassiert und ist der verdiente Meister der Kreisliga D Nordwest.

18:19:54 am 27.05.2019 von Rotweiss - Presse -

I. Mannschaft holt ein 1:1 Unentschieden beim SV Rengsdorf

Die Vorzeichen standen im Vorfeld schlecht, da eine Riesenlange Ausfallliste zu beklagen war. Mit Unterstützung der II. Mannschaft konnten gerade mal 14 gesunde Spieler antreten. Der SV Rengsdorf war die bessere Mannschaft und ging auch folgerichtig in der 1. Halbzeit (22.) verdient mit 1:0 in Führung. Die Spieler des FV Erpel ließen sich aber nicht hängen und kamen durch Sebastian Krupp (62.) sogar zum 1:1 Ausgleich. Auch wenn der Spielstand glücklich war, nahm man am Ende einen Punkt mit nach Hause. Jannik Brungs hielt diesen einen Punkt in der Nachspielzeit fest, als er eine Strafstoß (90. + 2) parieren konnte. Jetzt hofft man im letzten Spiel der Saison am Sonntag, 26.05. um 14.30 Uhr zu Hause gegen den Meister SG Vettelschoß/K. auch etwas zählbares zu Hause zu behalten. Im Anschluss findet dann der Saisonausklang auf der Kipp statt. Die II. Mannschaft ließ auch nach der vorzeitigen Meisterschaft nichts anbrennen und kam bei der SG Melsbach zu einem klaren 7:1 (3:1) Auswärtserfolg. Schon zur Halbzeit hatte man mit 3:1 geführt (Marcel Niesel, Gianni Piras 2). Auch in der 2. Halbzeit ließen die Rot Weißen dem Gegner keine Chance und durch Treffer von Marcel Niesel, Maxi Schneider, Ngoc Nguyen u. Christian Hausen fiel der Sieg mit 7:1 am Ende sehr deutlich aus.

18:30:55 am 20.05.2019 von Rotweiss - Presse -

Vorschau Senioren

Sonntag, 26.05.19 14.30 Uhr FV Erpel I - SG Vettelschoß/K. / 12.00 Uhr FV Erpel II. - VfB Linz III.

14:40:00 am 18.05.2019 von Rotweiss - Presse -

II. Mannschaft besiegt den SV Windhagen II mit 5:0 und ist Meister

Auch wenn es nicht das beste Spiel der Saison war, konnte die Zweitvertretung des FV Erpel den SV Windhagen III deutlich mit 5:0 (2:0) schlagen. Zur Halbzeit lag man durch Treffer von Pasqual Iacona u. Dan Marculeti mit 2:0 in Führung. Trotzdem war der Meistertrainer Arnim Gerick mit seinen Jungs nicht zufrieden. Vielleicht waren die Spieler auch etwas blockiert, konnte sie doch bei einem Sieg vorzeitig Meister werden. In der 2. Halbzeit konnten sich die Jungs dann noch mal steigern und durch weitere Treffer von Dan Marculeti (2) und Pasqual Iacona, fiel der Sieg am Ende mit 5:0 noch klar aus. Danach gab es kein Halten mehr und die Jungs feierten ergiebig ihre Meisterschaft in der Kreisliga D Nordwest, zwei Spieltage vor Saisonende. In der Vereinsgeschichte ist das einmalig, dass eine II. Mannschaft mal Meister geworden ist. Bis jetzt ist man ohne Niederlage durch die Saison gekommen und das soll in den letzten beiden Spielen auch so bleiben. Bild: Die II. Mannschaft des FV Erpel nach Spielende. M E I S T E R. II. Mannschaft M E I S T E R Saison 2018-19 Kreisliga D Nordwest 12.05.2019

2:3 Niederlage gegen die SG Ellingen/B. II u. 3:2 Sieg gegen den FV Rheinbrohl

Freitags Abend empfingen die Rot-Weißen die abstiegsbedrohten Gäste von Ellingen/B. II und hatten am Ende mit 2:3 (1:2) den kürzeren gezogen. Die Treffer erzielten Dennis Schneider u. Fernando Bonn. Es war nicht die gewohnte Leistung der letzten Wochen, die abgerufen werden konnte, obwohl es zahlreiche hochkarätige Torchancen gab. Das Spiel hätte eigentlich nicht verloren werden müssen. Vielleicht hat gegen diesen Gegner auch das nötige Quäntchen Biss gefehlt, den die Gäste an den Tag legten. Somit war die tolle Serie von 8 ungeschlagenen Spielen gerissen. Nur 2 Tage später kam der starke FV Rheinbrohl nach Erpel und vor rund 90 Zuschauern entwickelte sich eine spannendes Spiel. Personell auf der letzten Rille, machten die Jungs des FV Erpel von der Kampf- u. Einsatzbereitschaft ein tolles Spiel. Arian Hoxhaj war mit einem Linkschuss (11.) fast erfolgreich, aber der Gästetorwart konnte den Ball gerade noch so an die Querlatte lenken. Der starke Carsten Engelbart war dann kurze Zeit später zum 1:0 erfolgreich (21.), als er den Ball am Torwart vorbei in die kurze Ecke schießen konnte. Der FV Rheinbrohl versuchte alles um den Ausgleich zu erzielen, aber den nächsten Treffer erzielten die Rot Weißen. Arian Hoxhaj legte im Strafraum quer auf Christian Thyssen, der eiskalt den Ball zum 2:0 ins Tor schoss. Das war schon eine Überraschung, womit auf Grund der vielen verletzten Spieler nicht zu rechnen war. Aber jeder lief für jeden und gab alles. In der 35. Min. kamen die Gäste durch einen abgefälschten Schuss zum 1:2 Anschlusstreffer. Trotzdem schaffte es der FV Erpel, dank des starken Torwarts Lars Kubach, mit der knappen Führung in die Pause zu gehen. Den besseren Start hatte wiederum der FV Erpel und Carsten Engelbart war per Kopf zum 3:1 erfolgreich (52.) Nun drückten die Gäste mächtig auf das Tempo und die Rot Weißen konnte kräftemäßig nicht mehr viel entgegensetzen, was dem Freitagspiel geschuldet war. Durch zwei Platzverweise, jeweils auf beiden Seiten eine, war nun noch mehr Platz auf dem Feld und es musste noch mehr gelaufen werden, was dem FV Rheinbrohl entgegenkam. Aber bis auf einen zweifelhaften Handelfmeter (70.) zum 2:3, wirkte vieles vor dem Erpeler Tor sehr harmlos was ihnen einfiel. Drückend überlegen, aber ohne zwingend zu sein, plätscherte das Spiel so vor sich hin und irgendwie schafften es die Jungs des FV Erpel den Vorsprung über die Zeit zu retten. Trainer Daniel Bürder konnte am Ende sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Jungs sein, da man im Vorfeld nicht mit einem Sieg rechnen konnte.

19:46:48 am 13.05.2019 von Rotweiss - Presse -

I. Mannschaft spielt im Lokalderby 1:1 beim VfB Linz II

Auch im 8. Spiel und in diesem Jahr bleibt der FV Erpel ungeschlagen und konnte seine Serie mit dem 1:1 in Linz fort führen. Im ersten Abschnitt waren die Rot-Weißen etwas besser und hatten viel Ballbesitz, konnten sich aber kaum zwingende Torchancen herausspielen. Der VfB Linz kam mit dem ersten guten Angriff (13.) prompt zur 1:0 Führung, dem man bis zur Halbzeitpause hinterherlief. Der FV Erpel versuchte nun schnell den Ausgleich zu erzielen, was der Heimmannschaft nun Platz verschaffte und sie dadurch wesentlich besser ins Spiel kamen. Es waren auch einige Torchancen dabei, aber den Treffer erzielten die Rot-Weißen (61.) durch einen Kopfball von Finn Wienzeck. Fernando Bonn führte eine Ecke blitzschnell aus auf Marco Greulich, dessen Flanke konnte dann Finn Wienzeck zum Ausgleich einnicken. Am Ende kann man sogar von einem verdienten Unentschieden sprechen. Die Jungs von Trainer Daniel Bürder belegen weiterhin den 7. Platz und haben am Wochenende zwei Heimspiele. Am Freitag, den 10.05. um 19.00 Uhr empfängt man die SG Ellingen/B. II und am Sonntag, den 12.05. um 14.30 Uhr den FV Rheinbrohl. Die II. Mannschaft empfängt um 12.00 Uhr den SV Windhagen III und ist bei einem Sieg vorzeitig Meister. Auch beim FV Rheinbrohl II konnten die Jungs mit 3:1 gewinnen. Zwischenzeitlich hatte man 0:1 hinten gelegen, konnte aber durch Tore von Carsten Plank u. Dan Marculeti noch mit einer 2:1 Führung in die Halbzeitpause gehen. Nach der Halbzeit machte dann Sebastian Krupp mit dem 3:1 alles klar. Bis jetzt ist man bei 11 Siegen u. 2 Unentschieden ungeschlagen und das ist schon beeindruckend, was die Jungs von Trainer Arnim Gerick in dieser Saison abliefern.

19:42:28 am 06.05.2019 von Rotweiss - Presse -

I. Mannschaft gewinnt mit 6:0 gegen den SSV Bad Hönningen

In einem am Ende einseitigen Spiel, konnten die Rot-Weißen, vor rund 70 Zuschauern, die Gäste aus Bad Hönningen mit 6:0 besiegen. Die erste große Chance besaß Fernando Bonn (12.) als er frei vor dem Tor auftauchte, aber sein Heber am Tor vorbei ging. Gleicher Spieler zielte kurze Zeit später zu genau und der Ball ging an den Außenpfosten. Auch die Gäste waren bemüht nach vorne zu spielen und ein abgefälschter Schuss (17.) ging am Tor vorbei. Der FV Erpel spielte immer wieder flott nach vorne und eine kluge Rückgabe von Fernando Bonn (22.), konnte Pascal Schlebach mit einem platzierten Schuss zur 1:0 Führung nutzen. Auch der SSV kam zu einer guten Chance (32.) die aber FV-Torwart Jannik Brungs glänzend parierte. In der 35. Minute war es dann Fernando Bonn, der nach tollem Pass von Arian Hoxhaj, den Ball erlief und den Ball am Torwart vorbei zum 2:0 ins Tor schoss. Thomas Kern kam nach einer Flanke nicht mehr voll hinter den Ball (38.) und dieser trudelte dann am Tor vorbei. Als Fernando Bonn dann in der 41. Minute das 3:0 für seine Mannschaft erzielte, war eine Vorentscheidung gefallen. Nach der Halbzeit sollte es so weitergehen und nach toller Vorarbeit von Marco Greulich (55.) markierte Fernando Bonn das 4:0 und ließ nach gleichem Schema, mit seinem vierten Treffer, in der 64. Minute das 5:0 folgen. Auch hier hatte Marco Greulich ihn wieder mustergültig bedient. Danach konnten sich nach tollen Spielzügen noch viele gute Chancen erarbeitet werden, aber entweder war der Pfosten im Weg oder der Ball verfehlte das Ziel. Zudem stiegen die Gäste teilweise noch sehr hart ein und unterbanden mehrere gute Angriffe, was bei diesem Spielstand eigentlich nicht mehr nötig war. Da hatten die Gäste Glück, dass der Schiedsrichter keinen ihrer Spieler vom Platz stellte. Markus Rings kam dann doch noch zu seinem verdienten Treffer (86.), als er von Nils Blätgen bedient wurde und der 6:0 Endstand war perfekt. Dies war nun das siebte Spiel ohne Niederlage und die Truppe hat sich stabilisiert, was sich in dem 7. Tabellenplatz wiederspiegelt. Gerade die Abwehr hat in den letzten 6 Spielen, 5 mal keinen Gegentreffer zugelassen, was der Grundstein für die Siege ist. Das nächste Spiel findet erst am 05.05.19 um 13.00 Uhr beim VfB Linz II statt und die angeschlagenen Spieler können bis dahin wieder fit werden. Die II. Mannschaft konnte ihre Tabellenführung verteidigen. Wenn auch nicht souverän, aber mit einem 1:0 Sieg (Pasqual Iacona) bei der SG Puderbach III. In den letzten vier Spielen benötigen die Jungs um Arnim Gerick noch 2 Siege, dann ist ihnen die Meisterschaft in der Kreisliga D Nordwest nicht mehr zu nehmen. Deshalb volle Konzentration und keinen Gegner auf die leichte Schulter nehmen.

19:46:49 am 15.04.2019 von Rotweiss - Presse -

I. Mannschaft gewinnt mit 1:0 beim SV Güllesheim

Wie in vielen Spielen zuvor, spielte der Gegner sehr defensiv und die Spieler des FV Erpel sollten sich die Zähne daran ausbeißen. Optisch überlegen suchten die Rot-Weißen immer wieder den Weg nach vorne, fanden aber kaum Lücken. Marco Greulich wurde glänzend freigespielt (10.) stand aber wohl im Abseits. Der SV Güllesheim kam erst in der 15. Min. in Strafraumnähe des FV Erpel, aber ein Schuss ging weit am Tor vorbei. Nach einem kurz ausgeführten Eckball für die Heimmannschaft (20.), dem kein Erpeler Abwehrspieler Aufmerksamkeit schenkte, wären diese fast erfolgreich gewesen, aber FV-Torwart Lars Kubach konnte den Schuss parieren. Danach waren die Rot-Weißen wieder dran und Fernando Bonn konnte sich auf der linken Außenbahn durchsetzen (28.), aber den abgefälschten Schuss konnte der Torwart gerade so zur Ecke klären. Die größte Chance der ersten Halbzeit besaß Pascal Schlebach (42.), als er freistehend einen am Boden liegenden Abwehrspieler anschoss. Der Torwart war schon geschlagen und das Tor ansonsten leer. Somit ging man mit dem 0:0 in die Kabine. Die FV-Spieler suchten nun eine schnelle Führung und nach einem tollen Pass von Marco Greulich, jagte Fernando Bonn den Ball freistehend gegen die Latte. Das war die größte Chance zur Führung und hätte dem Spiel mehr als gut getan. Der SV Güllesheim kam in der 72. Minute zur besten Chance des Spiels, aber FV-Torwart Lars Kubach konnte den Ball mit einem tollen Reflex zur Ecke klären. Viele Angriffe der Rot-Weißen verfingen sich in der vielbeinigen Abwehr der Heimmannschaft und leider konnte man bis dahin kein Kapital aus der optischen Überlegenheit schlagen. Aber kurz vor Schluss schlug Marco Greulich eine Butterweiche Flanke aus halblinker Position in den Strafraum (88.) und Fernando Bonn war einen Tick schneller und schoss den Ball zur 1:0 Führung ins Tor. Nun konnten die Jungs endlich jubeln und hätte der Schiedsrichter das klare festhalten im Strafraum an Marco Greulich gepfiffen (90.) hätte man die Partie früher entscheiden können. So musste man noch ein paar Minuten Nachspielzeit überstehen und der dritte Auswärtssieg dieser Saison war perfekt. Es war kein gutes Spiel, aber der FV Erpel hatte wesentlich mehr in die Offensive investiert als der Gegner. Deshalb ist der Sieg nicht mal unverdient, auch wenn er so kurz vor Schluss glücklich ist. Am Ende zählen aber nur die drei Punkte. Mittlerweile ist man im 6. Spiel ungeschlagen und belegt den 7. Platz. Am Sonntag, den 14.04. empfängt man um 14.30 Uhr den SSV Bad Hönningen und hoffentlich finden wieder viele Zuschauer den Weg op de Kipp, um die junge Truppe zu unterstützen.

22:33:49 am 08.04.2019 von Rotweiss - Presse -
< Juni 2019 >
MonDieMitDonFreSamSon
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Links