Neuigkeiten, Aktuelles und Pressemeldungen

Navigation

Navigation

Kategorien

Suche


Syndication

Bilder vom Kunstrasen "op de Kipp". Die harte Arbeit hat sich gelohnt.

Vorschau Senioren

Sonntag, 19.08.18 15.00 Uhr: CSV Neuwied - FV Erpel I (in Feldkirchen) / 12.00 Uhr: Ataspor Unkel II - FV Erpel II (in Unkel).

18:25:54 am 14.08.2018 von Rotweiss - Presse -

FV Erpel verliert Lokalderby deutlich

Vor rund 150 Zuschauern, bei tollem Fußballwetter, nahmen die Gäste aus Unkel das Spiel sofort in die Hand. Der FV Erpel kam nicht ins Spiel und sah sich meistens in der eigenen Hälfte beschäftigt. Einen Freistoß von Ataspor konnte FV-Torwart Lars Kubach (10.) klären, aber nur zwei Minuten später war er machtlos. Ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld, nutzten die Gäste blitzschnell aus und es stand 0:1 aus Sicht der Rot-Weißen. Die vielen Ballverluste im Spielaufbau wurden den FV-Spielern zum Verhängnis, zumal diese in der ersten Halbzeit auch nicht abgestellt wurden. Immer wieder wurde sich gegen zwei oder drei Mann in Zweikämpfe begeben, in denen man meistens das Nachsehen hatte. Nach einem tollen Pass von Christian Thyssen (28.) nahm Arian Hoxhaj den Ball direkt ab, aber der Schuss konnte zur Ecke geblockt werden. Das war die erste gute Torchance für den FV Erpel, aber jetzt wurde das Erpeler Spiel bis zur Halbzeitpause etwas besser, wenn auch nicht zwingend genug. In der 2. Halbzeit war es das gleiche Bild und nach einer Ecke (57.) kamen die Gäste durch ein Kopfball Eigentor zum 2:0. Mit einem 40m Heber (63.) fiel dann noch das 3:0, als der Ball hinter FV-Torwart Lars Kubach im Tor landete. Jetzt war das Spiel entschieden. Kurze Zeit später (65.) hatte sich Florian Schneider auf der rechten Seite toll durchgesetzt, aber sein toller Rückpass jagte Arian Hoxhaj weit über das Tor. Den 4:0 Endstand (75.) bekam man nach einem Distanzschuss der vom Innenpfosten ins Tor ging. Vorher hatten aber die Abwehrspieler nicht richtig eingegriffen und nur zugeschaut. Eine verdiente Niederlage, gegen einen starken Gegner, in einer stets fairen Partie. Das war ein misslungener Saisonstart, in dem man fast alles vermissen ließ, was die Truppe eigentlich ausmacht. Jetzt muss man den Kopf nach vorne richten und darauf hoffen, dass der ein oder andere verletzte Spieler fit wird und zum Kader dazu stößt, um es dann im nächsten Spiel beim CSV Neuwied besser zu machen. Die II. Mannschaft konnte ihr Heimspiel gegen die SG Vettelschoß/K. III mit 3:1 (T. Krupp, M. Niesel, P. Iacona) gewinnen. Nach einem 0:0 zur Halbzeit hatten die Rot-Weißen in der 2. Halbzeit mehr zuzusetzen und gewannen am Ende verdient.

19:22:08 am 13.08.2018 von Rotweiss - Presse -

FV Erpel verliert im Pokal mit 0:2 beim ESV Siershahn

Nach dem man Freitag noch bei der Einweihung des neuen Kunstrasens in Rheinbreitbach an einem Blitz-Turnier teilgenommen hat, musste man nur einen Tag später im Pokalspiel beim ESV Siershahn antreten. Leider hatten sich am Vorabend zwei Spieler so verletzt, dass sie in Siershahn nicht mitwirken konnten. Der FV Erpel begann gut und hatte auch die erste Torchance durch Arian Hoxhaj (8.) mit einem Distanzschuss, den der Torwart zur Ecke klären konnte. Finn Wienzeck kam durch einen Abwehrfehler 30m vor dem Tor an den Ball (30.) aber sein Heber ging knapp über das Tor. Zwei Minuten später scheiterte Christian Thyssen mit einem Schuss am Torwart, der den Ball nur noch zur Ecke klären konnte. Siershahn hatte bis dahin keine klare Torchance, bei der FV-Torwart Jannik Brungs hätte eingreifen müssen. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff der Heimmannschaft (45.) fand die Hereingabe einen Siershahner Stürmer und es stand 0:1 aus Sicht der Erpeler Spieler. Ärgerlich zumal auch direkt zur Halbzeitpause gepfiffen wurden. Kurz nach Wiederanpfiff fiel nach einem Abwehrfehler (48.) das 2:0 für Siershahn und es folgte ein fünfminütiger Blackout der Rot-Weißen. FV-Torwart Jannik Brungs entschärfte eine sehr gute Chance (49.) des Gegners und eine weitere tolle Möglichkeit ging zum Glück am Tor vorbei. Bei der extremen Hitze sollte es nun schwer werden den Rückstand aufzuholen, zumal man am Vortag kräftemäßig Federn gelassen hatte. Trotzdem konnten sich viele gute Chancen erarbeitet werden und Finn Wienzeck hatte auch Pech bei seinen vier guten Torchancen, die jeweils knapp am Tor vorbeigingen, oder vom Torwart pariert werden konnten. Oftmals waren die Zuspiele auch zu ungenau oder man verstrickte sich immer wieder in Zweikämpfe, anstatt den Ball zum Mitspieler zu spielen. Es war ein gebrauchter Tag des FV Erpel, da der Gegner aus der Hälfte an Torchancen eben zwei Tore machte und effektiver war. Deshalb geht die Niederlage auch in Ordnung. Am kommenden Sonntag zum Saisonstart wird der ein oder andere Spieler wieder zur Verfügung stehen und die Truppe wird ein anderes Gesicht zeigen. Die II. Mannschaft verlor im Pokal bei der TSG Irlich II mit 1:4 Toren und konnte nur bis zur Halbzeit (1:1 Sebastian Krupp) mithalten. Ebenso wie die I. Mannschaft musste auch die II. Mannschaft mit einem sehr dezimierten Kader von 12 Spielern anreisen und hatten in der 2. Halbzeit nichts mehr entgegenzusetzen. Am kommenden Sonntag, den 12.08. gibt es zur Saisoneröffnung einen Doppelspieltag. 12.00 Uhr FV Erpel II - SG Vettelschoß/K. III / 14.30 Uhr FV Erpel I - Ataspor Unkel.

12:47:22 am 05.08.2018 von Rotweiss - Presse -

Vorschau Termine 2019 "100 Jahre" FV Rot Weiss Erpel 1919 e.V.

Jubiläum 100 Jahre vom 20.06.-23.06.2019
Donnerstag, 20.06. F + E-Jugend Turnier / Freitag, 21.06. Alte Herren Turnier
Samstag, 22.06. Ortsvereine Turnier, Abends 19.00 Uhr Bürgerhaus Feier / Sonntag, 23.06. Bambini Turnier

12:46:00 am 05.08.2018 von Rotweiss - Presse -

FV Erpel gewinnt im Pokal mit 2:0 beim SV Güllesheim

In den Vorbereitungsspielen zu Hause gegen die SG Niederbreitbach/W. II, die man mit 4:2 (D. Schneider, F. Schneider, M. Rings, P. Iacona) und gegen den FV Bad Honnef II mit 5:3 (F. Wienzeck 3, P. Iacona, T. Krupp) beide gewinnen konnte, hinterließ die Truppe um den neuen Trainer Daniel Bürder schon einen guten Eindruck. Besonders im 2. Testspiel sah das gerade in der 2. Halbzeit gut und flüssig aus. Die ansprechende Leistung konnte man auch in das Pokalspiel beim SV Güllesheim abrufen und bestimmte das gesamte Spiel. Was zur Halbzeit fehlte war lediglich der Führungstreffer. Leider wurden viele Angriffe durch Abseitspfiffe unterbunden. Finn Wienzeck hätte beinahe (15.) eine Unachtsamkeit in der Gästeabwehr ausgenutzt, aber der Torwart konnte die Situation gerade noch so klären. Michael Siebert zwang den Torwart (18.) dann mit einem 18m Schuss zu einer Glanzparade und die Führung lag in der Luft. Als dann Dennis Schneider (40.) einen Distanzschuss aus 22m an die Querlatte jagte, wäre ein Treffer mehr als verdient gewesen. Die Heimmannschaft beschränkte sich nur auf Konter und verteidigte mit allen Mann. Das reichte aber bis zur Halbzeit und die Null stand auf beiden Seiten. In der 2. Halbzeit wurden die Rot-Weißen aber dann effektiver und nach toller Flanke von Markus Rings (55.) erzielte Florian Schneider per Direktabnahme die verdiente 1:0 Führung. Der FV Erpel drückte immer weiter und in der 72. Min. erzielte Marcel Rick nach Vorarbeit von Florian Schneider im Nachschuss das 2:0. Damit war das Spiel entschieden, auch wenn Güllesheim dann noch mal versuchte etwas nach vorne zu machen. Es sollte aber für die Rot-Weißen reichen und der Sieg war mehr als verdient, da man viel mehr in das Offensivspiel investiert hatte als der Gegner. Es ist lange her, dass man die 1. Runde mal überstanden hat. In der 2. Runde muss man nun am 04.08. um 15.30 Uhr beim ESV Siershahn antreten. Die II. Mannschaft schlug den FV Block im Pokal mit 14:0 Toren (D. Marculeti 3, T. Krupp 2, C. Hausen, S. Krupp, D. Pitsch, M. Niesel 2, S. Kanschik, F. Wester, C. Trautwein, Eigentor) Allerdings ist zu erwähnen, dass die Gäste mit 9 Mann gespielt haben und man muss ihnen höchsten Respekt zollen, dass sie angetreten sind. In der 2. Runde muss man nun am 04.08. um 15.30 Uhr bei der TSG Irlich II antreten.

20:07:44 am 29.07.2018 von Rotweiss - Presse -

Daniel Bürder ist neuer Trainer beim FV Erpel

Nach zwei erfolgreichen Jahren hat Trainer Eskandar Zamani den FV Erpel Richtung Bayer Leverkusen verlassen und wird dort als Co-Trainer die Bundesliga Damenmannschaft betreuen. Der FV Erpel bedankt sich bei ihm und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute. Zur neuen Saison 2018/19 wird Daniel Bürder die I. Mannschaft des FV Erpel übernehmen. Mit dem 29-jährigen hat man jetzt einen sehr jungen Trainer, der zuletzt als Co-Trainer in Hennef tätig war. Unter anderem in Roßbach und Linz konnte er auch als Spieler in höheren Klassen Erfahrungen sammeln und versucht diese jetzt an seine neuen Spieler weiterzugeben. Ihm zur Seite stehen Christian Monschau u. Thomas Kern als Team-Betreuer. Zugänge: Dominik Gronwald (SV Romonta Stedten), Pece Lupevski (ohne Verein), Marcel Niesel u. Pasqual Iacona (II. Mannschaft), Tim Müllegan u. Carsten Engelbart (eigene Jugend) Abgänge: George Bikhan u. Ayberk Mamo (Ziel unbekannt), Sebastian Krupp u. Tobias Krupp (II. Mannschaft). Die II. Mannschaft wird weiterhin von Arnim Gerick trainiert, ihm zur Seite steht Cristian Torres-Stuch als Betreuer. Man will in der Kreisliga D oben mitspielen.
Lothar Bonn begrüsst den neuen Trainer Daniel Bürder

Die Bambini des FV Erpel liefern tolles Turnier in Linz ab

Beim Bambini-Turnier in Linz boten die kleinsten Kicker des FV Erpel tolle Spiele und zeigten sich von ihrer besten Seite. Trotz großer Hitze konnte man alle Spiele erfolgreich gestalten und bei einem Torverhältnis von 14:3 Toren liess man in 5 Spielen lediglich 3 Gegentreffer zu. Betreuer Thomas Siebert hatte sehr viel Freude am Auftritt seiner Kids. Für die Bambini spielen: Mattis Schmitz, Dorian Kolfenbach, Felix Gries, Felix Schipplock, Julian Bluhm, Bennet Christmann, Luca Henseler, Manuel Jütte, Julian Heck, Lecwan Celik, Paul Telohe, Aykan Gavak. Bild: Trainer Thomas Siebert mit den Bambini in Linz
Die Bambini des FV Erpel beim Turnier in Linz

FV Erpel verliert mit 1:2 gegen den SV Rengsdorf

Vor einer Traumkulisse von rund 350 Zuschauern sollte es kein guter Abend für den FV Erpel werden. Die Abwehrreihe war in der ersten Viertelstunde nicht präsent und die schnellen Gästestürmer, konnten dies schon in der 4. u. 12. Minute mit zwei Treffern zur 2:0 Führung ausnutzen. Das war bitter, zumal das die ersten beiden Schüsse auf das FV-Tor waren. Nur kurze Zeit später ging ein Schuss (14.) von Sebastian Krupp knapp am Tor vorbei. Bei der dritten Chance der Gäste, konnte FV-Torwart Lars Kubach den Schuss zum Glück entschärfen. Nach einem Foulspiel gab es Freistoß für die Rot-Weißen (17.) und Michael Siebert nahm genau Maß und zirkelte den Ball aus rund 22m in den rechten Winkel. Die vielen Fans schöpften wieder Hoffnung, denn es war noch lange zu spielen. In der 25. war wiederum Michael Siebert mit einem Distanzschuss fast erfolgreich, der Ball ging aber nur knapp am Pfosten vorbei. Fernando Bonn hatte die Riesenchance (42.) als er den Ball über den Torwart lupfte, aber der zu schwach geschossene Ball konnte von einem Rengsdorfer Verteidiger vor der Linie geklärt werden. Christian Monschau jagte kurze Zeit später einen Distanzschuss knapp über die Latte und der Ausgleich zur Halbzeit wäre noch nicht einmal unverdient gewesen. Nach der Führung taten die Gäste nach vorne nicht mehr viel und warteten, wie in allen Spielen vorher auch, auf Fehler der FV-Spieler. In der 2. Halbzeit versuchte der FV Erpel wirklich alles, um den Ausgleich zu erzielen, aber irgendwie fiel der Ball immer wieder in Richtung eines Gästespielers. In der 73. foulte Julien Pinto-Soares einen Rengsdorfer Spieler, der am Boden liegend dem Erpeler Spieler in die Beine trat. Leider hatte dies kein Schiedsrichter des Gespannes gesehen. Das war eine klare rote Karte und die Gäste hatten sehr viel Glück. Christian Monschau schickte Christian Thyssen (75.) mit einem tollen Zuspiel auf die Reise, aber vor dem Torwart konnte Thyssen den Ball nicht mehr in die richtige Richtung befördern. Nur zwei Minuten später ging ein Schuss von Dennis Schneider knapp über die Latte. In der 80. Min. wurde Michael Siebert vor dem Strafraum unsanft am Torschuss gehindert und ging zu Boden, aber kein Pfiff ertönte. Im Gegenteil, die Gäste bekamen eine super Konterchance, scheiterten aber am stark haltenden Lars Kubach. Bei einem weiteren Konter der Gäste, hätte schon die Entscheidung fallen müssen, aber wiederum war Kubach zur Stelle und hielt seine Jungs im Spiel. Nach tollem Zuspiel von Dennis Schneider rutschte Sebastian Krupp der Ball freistehend am Strafraum unter der Sohle durch, ansonsten wäre das eine tolle Chance gewesen. Aber so setze sich das fort und das nötige Glück hatten die Jungs an diesem Tage nicht gepachtet. Die größte Chance der 2. Halbzeit hatte dann Pasqual Iacona, als er den Ball freistehend aus 6m am Tor vorbeischoss. Das wäre es gewesen, aber es sollte an diesem Abend einfach nicht sein. Somit spielt man weiterhin in der B-Klasse und hat als Aufsteiger eine fantastische Saison gespielt, die fast in die Relegation zur A-Klasse geendet hätte. Das ist ein Riesen Erfolg der Jungs, auch wenn sie die verdiente Niederlage erst mal wegstecken müssen. Bild: I. Mannschaft des FV Rot Weiss Erpel. Foto: Henry Brehmert
I. Mannschaft FV Erpel Saison 2017-18

FV Erpel gewinnt mit 6:1 gegen die SG Ellingen/B. II und geht ins Entscheidungsspiel

Vor rund 110 Zuschauern gingen die Rot-Weißen sehr konzentriert zu Werke. Ein Freistoß von Markus Rings (2.) landete an der Querlatte. Ein Distanzschuss von Michael Siebert (5.) ging knapp am Gehäuse vorbei. In der 12. Minute traf Florian Schneider nur den Außenpfosten und die Führung lag förmlich in der Luft. Nach einer schönen Flanke von Florian Schneider (13.) konnte Fernando Bonn per Direktabnahme endlich die verdiente 1:0 Führung für den FV Erpel erzielen. Nur eine Minute später ging ein Distanzschuss von Fernando Bonn knapp am Tor vorbei. Ein Linksschuss von Michael Siebert ging kurz vor der Halbzeit nur knapp über das Tor und die 1:0 Führung war mehr als verdient und hätte höher ausfallen müssen. Mit dem Halbzeitpfiff hatten die Gäste ihre erste große Chance, aber der Ball ging weit über das von FV-Torwart Lars Kubach gehütete Tor. In der 2. Halbzeit sollten die Jungs des FV Erpel für ihr gutes Spiel belohnt werden und nach einem Foulspiel (52.) an Julien Pinto-Soares im Strafraum gab es Strafstoß. Dies ließ sich George Bikhan nicht entgehen und erzielte das 2:0 für seine Mannen. Nach einer toll gezirkelten Flanke von Florian Schneider (58.) war wiederum George Bikhan per Kopf zur Stelle und markierte das 3:0. Nun war eine Vorentscheidung gefallen und mit einem satten 30m Distanzschuss (60.) jagte FV-Kapitän Michael Siebert den Ball an die Querlatte. Danach machte es Michael Siebert noch besser (75.) und war mit einem platzierten Freistoß aus 25m zum 4:0 erfolgreich. Keine 2 Minute war gleicher Spieler mit der Picke zur Stelle und es stand 5:0 für den FV Erpel. Nach einem Foulspiel im Strafraum gab es Elfmeter für die Gäste und diese konnten auf 1:5 verkürzen. Den Endstand zum 6:1 erzielte Sebastian Krupp per Strafraum, nachdem er selbst gefoult wurde. Die Leistung war kein Vergleich zur Vorwoche, als man richtig Nerven zeigte. Jetzt steht ein Entscheidungsspiel gegen den SV Rengsdorf um die Teilnahme der Relegationsrunde an. Obwohl der FV Erpel das bessere Torverhältnis aufweist, aber die gleiche Punktzahl wie Rengsdorf hat, muss der 2. Platz ausgespielt werden. Hier hofft man auf zahlreiche Unterstützung der tollen Erpel Fans mit ihrem einzigartigen Fan-Club.

22:51:23 am 28.05.2018 von Rotweiss - Presse -
< August 2018 >
MonDieMitDonFreSamSon
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Links