Neuigkeiten, Aktuelles und Pressemeldungen

Navigation

Navigation

Kategorien

Suche


Bilder vom Kunstrasen "op de Kipp". Die harte Arbeit hat sich gelohnt.

Vorschau Seniorenmannschaften

Sonntag 27.05.18: I. Mannschaft 14.30 Uhr FV Erpel - SG Ellingen/B. II / II. Mannschaft 12.00 Uhr FV Erpel II - SG Grenzbachtal III.

12:17:20 am 20.05.2018 von Rotweiss - Presse -

FV Erpel spielt nur 1:1 beim SV Güllesheim

In einer ganz schwachen ersten Halbzeit kamen die Spieler des FV Erpel gar nicht ins Spiel. Ängstlich und mit schweren Beinen sollte fast gar nichts gelingen. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Die erste Torchance besaß Güllesheim (28.) aber FV-Torwart Lars Kubach konnte den schwach geschossenen Ball festhalten. Michael Siebert jagte kurze Zeit später (33.) einen Distanzschuss neben das Tor. In der 36. Min. stürmte Florian Schneider mit Ball in den Strafraum, bekam aber den Ball kurz vor Abschluss rustikal vom Fuß genommen. Dann fiel das 1:0 für Güllesheim, als nach einer lang geschlagenen Flanke der Stürmer aus abseitsverdächtiger Position den Ball nur noch ins Tor befördern musste. George Bikhan tankte sich danach im Strafraum durch, aber der Ball wurde zur Ecke geblockt. Der Druck den Relegationsplatz zu verteidigen, schien an diesem Tag einfach zu groß zu sein, anders ist die schlechte Leistung nicht zu erklären. In der 2. Halbzeit wurde es dann endlich besser, auch wenn die Jungs auch hier ihre Qualitäten nicht ganz abrufen konnten. Die Rot-Weißen waren nun drückend überlegen, verhaspelten sich aber immer wieder und die Zuspiele waren teilweise sehr ungenau. So waren die ganz guten Torchancen rar gesät. Fernando Bonn wurde mit einem tollen Pass in Szene gesetzt (65.), aber der Schiedsrichter entschied fälschlicherweise auf Abseits. George Bikhan konnte in der 73. Min. den Ball im Tor unterbringen, aber auch hier entschied der Unparteiische auf Abseits. FV-Torwart Lars Kubach bekam in der 2. Halbzeit nur noch einen schwach geschossenen Ball auf das Tor, den er sogar festhalten konnte. Nach einem der zahlreichen Foulspiele der Güllesheimer gab es Freistoß. Sebastian Krupp brachte den Ball gefühlvoll vor das Tor und Michael Siebert war mit einem herrlichen Kopfball erfolgreich und es stand verdientermaßen 1:1 Unentschieden. Jetzt warf der FV Erpel noch mal alles nach vorne und die Heimmannschaft kam gar nicht mehr vom eigenen Strafraum weg. Wäre Christian Monschau einen Tick früher als der Torwart am Ball gewesen (88.) hätte man das Spiel sogar noch gewinnen können. Aber Güllesheim verzögerte das Spiel immer wieder und ließ sich in allen Aktionen sehr viel Zeit, was auch legitim ist, um den Spielfluss des FV Erpel zu unterbinden. Leider fiel der Siegtreffer nicht mehr und mit dem 1:1 hat man auf den SV Rengsdorf weitere zwei Punkte verloren. Gerade jetzt in der entscheidenden Phase ist der Kader sehr geschrumpft. Gegen die SG Ellingen/B. II muss nun ein Sieg her, um wenigstens das Entscheidungspiel gegen Rengsdorf zu erreichen. Bei aller Kritik, die in diesem Spiel berechtigt war, muss man Revue passieren lassen, was die Jungs in dieser Saison geleistet und welch tolle Spiele sie abgeliefert haben. Als Aufsteiger direkt mit um den Aufstieg in die A-Klasse zu spielen, ist aller Ehren wert und kann gar nicht hoch genug bewertet werden.

12:13:50 am 20.05.2018 von Rotweiss - Presse -

FV Erpel verliert mit 1:2 gegen den SV Rengsdorf

Bei schlechtem Wetter und nur rund 60 Zuschauern tat sich in den Anfangsminuten recht wenig. Die erste Chance im Spiel besaßen die Gäste, aber einen Volleyschuss (10.) konnte FV-Torwart Lars Kubach parieren. Der FV Erpel agierte wie so oft mit schnellem Tempo Fußball, aber ohne richtig Gefahr vor dem Tor zu verbreiten. Innerhalb von zwei Minuten (24.) wurde dann FV-Kapitän Michael Siebert für zweimaliges Foulspiel mit Gelb/Rot des Feldes verwiesen. Das war eine sehr harte Entscheidung, zumal er beim 2. mal zuerst den Ball gespielt hatte. Trotzdem spielten die Rot-Weißen weiter nach vorne und in der 37. u. 38. Minute hatte Marvin Handschuhmacher die Riesenchancen zur Führung. Einmal wurde sein Fernschuss toll vom Gästetorwart pariert und beim zweiten Mal schoss er ihn freistehend aus kurzer Distanz an. Kurze Zeit später setzte Rengsdorf einen schnellen Konter und dieser führte auch prompt zur 1:0 Führung. Danach hatte der FV Erpel Glück, als ein Schuss an der Latte landete. Auch in der 2. Halbzeit war nicht zu erkennen, dass die Gäste einen Mann mehr auf dem Platz hatten. Erpel spielte in Unterzahl tollen Fußball und spielte nur nach vorne. Marvin Handschuhmacher (48.) hatte die große Möglichkeit (48.) zum Ausgleich, aber wieder vergebens. Danach hatte der FV allerdings wieder Glück, als der Gästestürmer FV-Torwart Lars Kubach den parierten Ball wegspitzelte und den Ball im liegen an den Außenpfosten schoss. Dann wurden die Rot-Weißen endlich für ihr tolles Spiel belohnt (72.) Arian Hoxhaj setzte sich auf der linken Seite toll durch und hatte noch den Blick für den freistehenden Fernando Bonn und es stand 1:1. Nur eine Minute später wurde ein Gästespieler gefoult und schlug den Erpeler Spieler direkt neben dem Schiedsrichter. Aber der ahndete die Aktion noch nicht mal mit Gelb. Unverständlich, hätte er die Linie die er beim FV Erpel durchzog fortgeführt, hätte es Rot geben müssen. Zu allem Überfluss fand eine verunglückte Flanke (83.) im Strafraum einen Rengsdorfer Stürmer, der den Ball zum 2:1 einköpfen konnte. Trotzdem versuchten die Erpeler Spieler noch mal alles, aber das Spiel hatte in 65. Minütiger Unterzahl zu viel Kraft gekostet. Dennis Schneider hatte in der 90. Min. per Freistoß noch mal eine gute Gelegenheit, aber der Torwart konnte den Ball parieren. Somit blieb es nach 9 ungeschlagenen Spielen, bei der 1:2 Niederlage. Aufgrund der Anzahl der Torchancen geht der Sieg der Gäste in Ordnung, aber aufgrund des abgelieferten Spiels mit dieser Moral, wäre auch ein Unentschieden gerecht gewesen. Jetzt beträgt der Vorsprung auf Platz 3 nur noch 2 Punkte, man hat aber weiterhin alles selbst in der Hand. Dafür müssen jeweils Siege in Güllesheim und zu Hause gegen Ellingen/B. II folgen.

19:28:51 am 14.05.2018 von Rotweiss - Presse -

Tolle Betreuer-Tour an Vatertag

14 Personen trafen sich gut gelaunt bei trockenem Wetter am Erpeler Sportlerheim. Die Tour ist ein Dank all diejenigen Personen, die das ganze Jahr ehrenamliche Arbeiten für den FV Erpel leisten. Von dort ging es dann über die Erpeler Ley zur Brauerei nach Kasbach, wo man eine Getränke Pause einlegte. Von dort ging es dann Linz und mit der Fähre nach Kripp. Hier war eine tolle Jausestation bei Bekannten eingerichtet und es mangelte nicht an kulinarischen Genüssen. Richtung Remagen ging es dann weiter zum dortigen Brauhaus an der Promenade. Hier wurde sich noch mal Getränkemässig gestärkt. Mit der Nixe ging es dann zurück nach Erpel. Nachdem man dann fast 16 Kilometer zurück gelegt hatte, fand die toll organisierte Tour beim Griechen in Erpel seinen Abschluss. Man saß noch lange zusammen, unterhielt sich über dies u. jenes, über die erfolgreichen und gutlaufenden Seniorenmannschaften, ehe sich dann auch die letzten verbleibenden Personen auf den Heimweg machten. Bild: Die Teilnehmer der Betreuer-Tour in Kasbach an der Brauerei. Betreuertour Vatertag 2018

FV Erpel gewinnt verrücktes Lokalderby mit 5:4 beim SV Rheinbreitbach

Über 50 mitgereiste Erpeler Fans sahen ein sehr spannendes Lokalderby zwischen dem SV Rheinbreitbach u. dem FV Erpel. Rheinbreitbach fand zu Beginn besser ins Spiel und nach einem langen Ball wurde die FV-Abwehr nach einer Unstimmigkeit überspielt und der Rheinbreitbacher Stürmer war mit einem Heber zum 1:0 (8.) erfolgreich. Die Rot-Weißen machten aber weiterhin das Spiel und ein Schuss von George Bikhan (10.) konnte der Torwart parieren. Erpel spielte weiter munter nach vorne und die Heimmannschaft wartete auf Fehler des Gegners um dann blitzschnell zu kontern. Nach schöner Einzelleistung von Dennis Schneider und anschließenden klugen Ablage, war Spielführer Michael Siebert (16.) mit einem 18m Distanzschuss in die lange Ecke erfolgreich. In der 21. Min. konnte FV-Torwart Lars Kubach eine tolle Direktabnahme prima abwehren, war aber gegen den Nachschuss (21.) machtlos und es stand 2:1 für Rheinbreitbach. Es ging Schlag auf Schlag und nach tollem Zuspiel von Dennis Schneider war Fernando Bonn (28.) zum verdienten 2:2 Ausgleich erfolgreich. Das war es aber noch nicht und nach Zuspiel von Michael Siebert, wurde Sebastian Krupp im Strafraum zu Fall gebracht und es gab Elfmeter. Christian Thyssen (43.) ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte Nervenstark zur 3:2 Halbzeitführung für den FV Erpel. Auch in der 2. Halbzeit ging es so weiter und nach prima Kopfballverlängerung von George Bikhan war Fernando Bonn (50.) im Sprint nicht zu bremsen und erzielte das 4:2. In der 55. Min. konnte sich der starke FV-Torwart Lars Kubach auszeichnen und einen Schuss parieren. Auch danach (65.) war er nicht zu bezwingen, als er einen tollen Kopfball sensationell klären konnte. Nach feiner Ablage von Dennis Schneider (67.) war Florian Schneider mit einem platzierten 16m Schuss zum 5:2 erfolgreich. Das sollte es aber noch nicht gewesen sein. Ein von Fernando Bonn getretener Freistoß wurde von Marvin Handschuhmacher per Kopf ins Tor verwertet, aber der Schiedsrichter gab den Treffer nicht, obwohl der Ball nach hinten gespielt wurde und es gar kein Abseits gewesen sein kann. In der 74. Minute konnten die nie aufsteckenden Spieler von Rheinbreitbach auf 3:5 verkürzen. Danach sollte dann eine Kartenflut über die Spieler hereinbrechen, was aber völlig überzogen war, denn so ruppig war das Spiel nicht. Nach roter Karte gegen einen Erpeler Spieler (75.) sollte es nochmal richtig eng werden und der 4:5 Anschlusstreffer fiel dann auch prompt in der 84. Minute. Drei Spieler (1 mal Erpel 2 mal Rheinbreitbach) mussten dann noch mit gelb-rot den Platz verlassen. Kurze Zeit später konnte sich Florian Schneider prima durchsetzen, aber anstatt den Ball auf den freistehenden Sebastian Krupp zu spielen, donnerte er den Ball ans Außennetz. Das hätte es sein können, aber mit viel Einsatz und Glück konnte der 5:4 Sieg über die Zeit gebracht werden. Die Zuschauer hatten ein tolles Spiel gesehen, bei dem der Schiedsrichter unnötig mit Karten so um sich warf. Da waren sich die Spieler und Betreuer beider Mannschaften nach dem Spiel einig. Das war kein Spiel für schwache Nerven und die Hitze hatte den Spielern alles abverlangt. Jetzt kommt es im nächsten Heimspiel gegen den SV Rengsdorf zum vorentscheidenden Spiel um Platz 2. Die II. Mannschaft konnte einen tollen 4:0 (2:0) Auswärtssieg bei der SG Katharinen/V. III feiern. Die Treffer erzielten Felix Wester, Maxi Schneider, Christian Hausen u. Dan Marculeti. Die Formkurve zeigt klar nach oben und aus vier Spielen in 2018 konnte man 9 Punkte einfahren.

19:16:32 am 07.05.2018 von Rotweiss - Presse -
< Mai 2018 >
MonDieMitDonFreSamSon
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031