Neuigkeiten, Aktuelles und Pressemeldungen

Navigation

Navigation

Kategorien

Suche


Bambini des FV Erpel beim FV Rheinbrohl

Die Bambini des FV Erpel beim Bambini Treff des FV Rheinbrohl
Beim Bambini-Treff zum Vereinstag des FV Rheinbrohl boten beide Mannschaften des FV Erpel tolle Spiele und zeigten sich von ihrer besten Seite. Alle Spiele wurden ohne Gegentreffer überstanden und die Kids hatten sehr viel Spaß bei den aufgebauten Übungen, bei denen man sich sehr anstrengte. Es ist schön mit anzusehen, mit welcher Hingabe die Kleinsten im Verein zu Werke gehen. Auch die vielen begleitenden Eltern hatten ihre Freude am Spiel der Kids. Bild: Die Bambini - Kicker des FV Rheinbrohl u. des FV Erpel nach dem Spielefest.
Die Bambini des FV Erpel u. FV Rheinbrohl im Gruppenfoto

FV Erpel besiegt die SG Neuwied mit 2:1

Im dritten Spiel der neuen Saison gelang dem FV Erpel endlich der erste Sieg. Die Erpeler Mannschaft war am Anfang besser im Spiel und ein Distanzschuss von Finn Wienzeck (13.) ging über das Tor. Michael Siebert bediente Florian Schneider (15.) mit einem Traumpass, aber dessen Flanke erreichte den freistehenden Pascal Schlebach nicht. Eine gute Möglichkeit besaß Florian Schneider (22.) aber er schoss den Ball am Tor vorbei. Danach kamen die Gäste aus Neuwied auch mal vor das Erpeler Tor (28.) und direkt gefährlich, als der Ball am Außenpfosten landete. Die größte FV Chance hatte Florian Schneider, als er freistehend vor dem Torwart den Ball über die Latte jagte. Kurz vor der Halbzeit fand ein Distanzschuss von Finn Wienzeck (43.) sein Ziel auch nicht und das Tor schien für die Rot-Weißen wie vernagelt. Selbst in der letzten Minute hatte der FV Erpel noch eine tolle Chance durch Pascal Schlebach, aber seine Direktabnahme konnte der Gästetorwart aufnehmen. Eine Führung der Heimmannschaft zur Halbzeit wäre verdient gewesen. In der 2. Halbzeit kam die SG Neuwied besser aus der Kabine und nach einem Ballverlust eines FV-Abwehrspielers konnte FV-Torwart Lars Kubach den Schuss entschärfen (53.) Eine Riesenchance der Gäste ging nur kurze Zeit Später zum Glück über das Gehäuse. In der 59. Minute konnte sich FV-Keeper Lars Kubach erneut auszeichnen und war mit einer tollen Parade zur Stelle. Jetzt lag die Gästeführung in der Luft und wäre verdient gewesen, da die Rot-Weißen große Probleme hatten die Gäste vom Tor fern zu halten. Nach Eckball von Dennis Schneider köpfte Christian Thyssen den Ball knapp am Tor vorbei. Auch die SG Neuwied hatte die Chance für ein weiteres Tor, aber der Stürmer köpfte den Ball (70.) über die Querlatte. In der 78. Min. kam der eingewechselte Jannik Lindenthal nach einem tollen Pass vor dem Gästetorwart an den Ball, ging an ihm vorbei, traf den Ball aber nicht richtig und der Schuss ging am Tor vorbei. Nur eine Minute später war es endlich soweit, als der gerade eingewechselte Fernando Bonn energisch einem Steilpass hinterherjagte, früher am Ball war als zwei Neuwieder Spieler und der Ball langsam ins leere Tor rollte. Nun war eine Riesen Erleichterung zu spüren und in der 83. Minute konnte Jannik Lindenthal, Florian Schneider glänzend in Szene setzen und diesmal war er zum vielumjubelten 2:0 erfolgreich. In der 2. Minute der Nachspielzeit kam die SG Neuwied noch zum 1:2 Anschlusstreffer, der aber zum Glück für die Rot-Weißen zu spät fiel. Somit waren die ersten drei Punkte dieser Spielzeit eingefahren und kann für den Verlauf der Saison sehr entscheidend sein. Jetzt können die Jungs vielleicht wieder befreiter aufspielen. Wenn der ein oder andere verletzte Spieler zum Kader dazu stößt, hat Trainer Daniel Bürder auch wieder mehr Möglichkeiten zu reagieren, was in den letzten Wochen nicht der Fall war. Am kommenden Sonntag, den 02.09.18 empfängt man um 14.30 Uhr den SV Rheinbreitbach zum Lokalderby. Die II. Mannschaft gewann ihr zweites Heimspiel mit 4:0 (1:0) gegen die SG Niederbreitbach/W. II, auch in der Höhe verdient (D. Marculeti 2, M. Niesel, G. Piras) Besonders die 2. Halbzeit war richtig gut und die Tore wurden teilweise hervorragend herausgespielt. Somit bleibt man weiterhin Tabellenführer und Trainer Arnim Gerick war dementsprechend zufrieden mit seiner Truppe.

18:40:10 am 27.08.2018 von Rotweiss - Presse -

Vorschau Termine 2019 "100 Jahre" FV Rot Weiss Erpel 1919 e.V.

Jubiläum 100 Jahre vom 20.06.-23.06.2019
Donnerstag, 20.06. F + E-Jugend Turnier / Freitag, 21.06. Alte Herren Turnier
Samstag, 22.06. Ortsvereine Turnier, Abends 19.00 Uhr Bürgerhaus Feier / Sonntag, 23.06. Bambini Turnier

12:46:00 am 25.08.2018 von Rotweiss - Presse -

FV Erpel verliert mit 2:3 beim CSV Neuwied

Nach dem schwachen Saisonauftakt wollten die Jungs des FV Erpel etwas gutmachen. Die Rot-Weißen hatten durch Dan Marculeti (3.) die erste Torchance, aber sein Schuss ging über das Tor. Im Gegenzug ging ein Torschuss des CSV (4.) am Tor vorbei. Finn Wienzeck hatte sich im Strafraum (6.) stark durchgesetzt, riskierte aber keinen Schuss, sondern legte quer und ein CSV Verteidiger konnte den Ball vor der Linie vor dem Einschuss bereiten Arian Hoxhaj gerade so klären. Ein starker Konter des CSV (8.) konnte Michael Siebert prima klären, da zwei Neuwieder Spieler zur Stelle gewesen wären. Nach einer Ecke (15.) konnte Florian Schneider eine Flanke auf den freistehenden Christian Thyssen schlagen, dessen Hacke Tor, aber auf Grund einer angeblichen Abseitsstellung nicht gegeben wurde. Eine Führung hätte den FV-Spieler mehr als gut getan, aber momentan scheint das Glück nicht gepachtet zu sein. Bei einer Doppelchance (27.) des CSV hatten die Rot Weißen aber Glück, dass sie nicht in Rückstand gerieten. Nur eine Minute später wurde ein langer Ball nach vorne geschlagen und ein FV-Abwehrspieler unterlief den Ball und es stand 0:1 aus Sicht der Erpeler. In der 37. Minute traf die Heimmannschaft noch die Latte. Nach tollem Zuspiel von Pascal Schlebach (38.) traf Finn Wienzeck leider nur den Pfosten und momentan scheint das Tor wie vernagelt. Nur zwei Minuten später wurde ein Distanzschuss von Dennis Schneider vom Torwart noch über das Tor gelenkt. Nach einem toll vorgetragenen Konter mit einem anschließenden Rückspiel an den Strafraum, nahm der CSV Goalgetter maß und jagte den Ball zum 2:0 in den Winkel. Wieder mal so kurz vor der Halbzeit und ein Kopfball von Dan Marculeti war nicht gefährlich genug und konnte vom Torwart abgefangen werden. Es war ein munteres Spiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. In der 2. Halbzeit wurde aber das Spiel des FV-Erpel besser und ein Schuss von Christian Thyssen (55.) ging über die Querlatte. Ein Kopfball eines CSV-Akteurs (57.) konnte von FV-Torwart Lars Kubach gehalten werden. Die Rot-Weißen versuchten alles und ein Linksschuss von Pascal Schlebach (70.) ging knapp am Tor vorbei. Dann war es endlich soweit und nach toller Vorarbeit von Florian Schneider, konnte Finn Wienzeck (76.) den Ball über den Torwart zum 1:2 Anschlusstreffer verwerten. Jetzt kam bei großer Hitze noch mal die zweite Luft und nach einem mustergültigen Pass von Michael Siebert, erzielte Florian Schneider das verdiente 2:2 (85.) und die Erlösung war groß. Allerdings kam der CSV Neuwied noch zu einer Doppelchance, die FV-Torwart Lars Kubach mit super Reflexen zu Nichte machte. Anstatt jetzt den Punkt zu verteidigen, spielte man zu offensiv und in der Nachspielzeit wurde ein CSV-Stürmer unnötigerweise per Foulspiel vor dem Strafraum gestoppt. Den strammen Schuss konnte FV-Keeper Lars Kubach zwar parieren, aber gegen den Nachschuss war er machtlos und das Spiel war unglücklich mit 2:3 verloren. Auf Grund der zweiten Halbzeit wäre ein Punkt gerecht gewesen. Somit findet man sich unten im Keller wieder und wird versuchen es im Heimspiel am 26.08.18 um 14.30 Uhr gegen die SG Neuwied besser zu machen. Die II. Mannschaft kam zu einem 2:2 (1:2) Unentschieden (M. Niesel 2) beim SV Ataspor Unkel II und konnte die Tabellenführung behaupten, obwohl einige Spieler durch einen Kurztripp gefehlt hatten.

19:30:41 am 20.08.2018 von Rotweiss - Presse -

FV Erpel verliert Lokalderby deutlich

Vor rund 150 Zuschauern, bei tollem Fußballwetter, nahmen die Gäste aus Unkel das Spiel sofort in die Hand. Der FV Erpel kam nicht ins Spiel und sah sich meistens in der eigenen Hälfte beschäftigt. Einen Freistoß von Ataspor konnte FV-Torwart Lars Kubach (10.) klären, aber nur zwei Minuten später war er machtlos. Ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld, nutzten die Gäste blitzschnell aus und es stand 0:1 aus Sicht der Rot-Weißen. Die vielen Ballverluste im Spielaufbau wurden den FV-Spielern zum Verhängnis, zumal diese in der ersten Halbzeit auch nicht abgestellt wurden. Immer wieder wurde sich gegen zwei oder drei Mann in Zweikämpfe begeben, in denen man meistens das Nachsehen hatte. Nach einem tollen Pass von Christian Thyssen (28.) nahm Arian Hoxhaj den Ball direkt ab, aber der Schuss konnte zur Ecke geblockt werden. Das war die erste gute Torchance für den FV Erpel, aber jetzt wurde das Erpeler Spiel bis zur Halbzeitpause etwas besser, wenn auch nicht zwingend genug. In der 2. Halbzeit war es das gleiche Bild und nach einer Ecke (57.) kamen die Gäste durch ein Kopfball Eigentor zum 2:0. Mit einem 40m Heber (63.) fiel dann noch das 3:0, als der Ball hinter FV-Torwart Lars Kubach im Tor landete. Jetzt war das Spiel entschieden. Kurze Zeit später (65.) hatte sich Florian Schneider auf der rechten Seite toll durchgesetzt, aber sein toller Rückpass jagte Arian Hoxhaj weit über das Tor. Den 4:0 Endstand (75.) bekam man nach einem Distanzschuss der vom Innenpfosten ins Tor ging. Vorher hatten aber die Abwehrspieler nicht richtig eingegriffen und nur zugeschaut. Eine verdiente Niederlage, gegen einen starken Gegner, in einer stets fairen Partie. Das war ein misslungener Saisonstart, in dem man fast alles vermissen ließ, was die Truppe eigentlich ausmacht. Jetzt muss man den Kopf nach vorne richten und darauf hoffen, dass der ein oder andere verletzte Spieler fit wird und zum Kader dazu stößt, um es dann im nächsten Spiel beim CSV Neuwied besser zu machen. Die II. Mannschaft konnte ihr Heimspiel gegen die SG Vettelschoß/K. III mit 3:1 (T. Krupp, M. Niesel, P. Iacona) gewinnen. Nach einem 0:0 zur Halbzeit hatten die Rot-Weißen in der 2. Halbzeit mehr zuzusetzen und gewannen am Ende verdient.

19:22:08 am 13.08.2018 von Rotweiss - Presse -

FV Erpel verliert im Pokal mit 0:2 beim ESV Siershahn

Nach dem man Freitag noch bei der Einweihung des neuen Kunstrasens in Rheinbreitbach an einem Blitz-Turnier teilgenommen hat, musste man nur einen Tag später im Pokalspiel beim ESV Siershahn antreten. Leider hatten sich am Vorabend zwei Spieler so verletzt, dass sie in Siershahn nicht mitwirken konnten. Der FV Erpel begann gut und hatte auch die erste Torchance durch Arian Hoxhaj (8.) mit einem Distanzschuss, den der Torwart zur Ecke klären konnte. Finn Wienzeck kam durch einen Abwehrfehler 30m vor dem Tor an den Ball (30.) aber sein Heber ging knapp über das Tor. Zwei Minuten später scheiterte Christian Thyssen mit einem Schuss am Torwart, der den Ball nur noch zur Ecke klären konnte. Siershahn hatte bis dahin keine klare Torchance, bei der FV-Torwart Jannik Brungs hätte eingreifen müssen. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff der Heimmannschaft (45.) fand die Hereingabe einen Siershahner Stürmer und es stand 0:1 aus Sicht der Erpeler Spieler. Ärgerlich zumal auch direkt zur Halbzeitpause gepfiffen wurden. Kurz nach Wiederanpfiff fiel nach einem Abwehrfehler (48.) das 2:0 für Siershahn und es folgte ein fünfminütiger Blackout der Rot-Weißen. FV-Torwart Jannik Brungs entschärfte eine sehr gute Chance (49.) des Gegners und eine weitere tolle Möglichkeit ging zum Glück am Tor vorbei. Bei der extremen Hitze sollte es nun schwer werden den Rückstand aufzuholen, zumal man am Vortag kräftemäßig Federn gelassen hatte. Trotzdem konnten sich viele gute Chancen erarbeitet werden und Finn Wienzeck hatte auch Pech bei seinen vier guten Torchancen, die jeweils knapp am Tor vorbeigingen, oder vom Torwart pariert werden konnten. Oftmals waren die Zuspiele auch zu ungenau oder man verstrickte sich immer wieder in Zweikämpfe, anstatt den Ball zum Mitspieler zu spielen. Es war ein gebrauchter Tag des FV Erpel, da der Gegner aus der Hälfte an Torchancen eben zwei Tore machte und effektiver war. Deshalb geht die Niederlage auch in Ordnung. Am kommenden Sonntag zum Saisonstart wird der ein oder andere Spieler wieder zur Verfügung stehen und die Truppe wird ein anderes Gesicht zeigen. Die II. Mannschaft verlor im Pokal bei der TSG Irlich II mit 1:4 Toren und konnte nur bis zur Halbzeit (1:1 Sebastian Krupp) mithalten. Ebenso wie die I. Mannschaft musste auch die II. Mannschaft mit einem sehr dezimierten Kader von 12 Spielern anreisen und hatten in der 2. Halbzeit nichts mehr entgegenzusetzen. Am kommenden Sonntag, den 12.08. gibt es zur Saisoneröffnung einen Doppelspieltag. 12.00 Uhr FV Erpel II - SG Vettelschoß/K. III / 14.30 Uhr FV Erpel I - Ataspor Unkel.

12:47:22 am 05.08.2018 von Rotweiss - Presse -
< August 2018 >
MonDieMitDonFreSamSon
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031