Neuigkeiten, Aktuelles und Pressemeldungen

Navigation

Navigation

Kategorien

Suche


Bilder vom Kunstrasen "op de Kipp". Die harte Arbeit hat sich gelohnt.

Vorschau Senioren

Sonntag, 18.11.18 14.30 Uhr: FV Erpel I - CSV Neuwied. Letztes Heimspiel in 2018. Die II. Mannschaft ist schon in der Winterpause.

18:33:00 am 05.11.2018 von Rotweiss - Presse -

I. Mannschaft verliert mit 1:2 bei der SG Vettelschoß/K.

Dass es beim Tabellenführer und Aufstiegsaspiranten schwer werden würde war klar, da der FV Erpel auch als Außenseiter ins Spiel ging. Die SG Vettelschoß/K. nahm sofort das Heft in die Hand und drückte von Anfang an auf die frühe Führung. Der FV Erpel verteidigte aber geschickt und so entstanden die meistens Chancen aus Distanzschüssen des Tabellenführers. Einer dieser Distanzschüsse (9.) landete an der Querlatte und FV-Torwart Lars Kubach wäre chancenlos gewesen. Vom Einsatz u. der Kampfbereitschaft gaben die Rot-Weiß Spieler alles und machten es der Heimmannschaft sehr schwer. Bei einem weiteren Fernschuss (22.) hatte der FV Erpel Glück, da dieser von der Oberkante der Latte ins Toraus sprang. Ansonsten gab es noch einige Schüsse, die aber allesamt am Tor, wenn auch manchmal knapp, vorbeigingen. Auf FV-Seite konnte man sich in der ersten Halbzeit keine klare Torchance herausspielen, da man zu sehr mit der Defensivarbeit beschäftigt war. Leider fiel dann doch der verdiente 1:0 Führungstreffer (42.) für die SG Vettelschoß/K. als ein FV-Verteidiger den Ball am Strafraum verlor und dies sofort bestraft wurde. Sehr unglücklich so kurz vor der Halbzeit. Auch in der 2. Halbzeit war der Favorit tonangebend, aber die Rot-Weißen spielten an diesem Tag sehr diszipliniert und kämpften aufopferungsvoll. Nun waren die Chancen der SG nicht mehr so gefährlich, wie in der ersten Halbzeit und hier und da versuchte der FV Erpel Akzente nach vorne zu setzen. Leider wurden einige gute Angriffe durch Ballverluste bei der Ballannahme vertan. Wiederum durch einen eklatanten Ballverlust (73.) am Strafraum kam der Spitzenreiter zum 2:0 und das Spiel schien entschieden. Jetzt wo man nichts mehr zu verlieren hatte, spielten die Rot-Weißen frech nach vorne und standen wesentlich höher, womit die Heimmannschaft nicht mehr so gut zurecht kam. Mit einem sehenswerten Distanzschuss (86.) aus rund 20m jagte Abwehrchef Michael Siebert den Ball unhaltbar in den linken Giebel und das 1:2 setzte noch mal richtig Kräfte frei. Nun kam die SG Vettelschoß/K. ins schwimmen und nach Flanke von Florian Schneider (88.) köpfte Marco Greulich den Ball platziert Richtung Tor, aber der starke Torwart konnte den Ball toll parieren. Den abspringenden Ball musste Marcus Rings nur noch ins leere Tor schießen, aber der Ball ging Meilenweit über das Tor. Das wäre dann mit der zweiten guten Torchance der Ausgleich gewesen. So hätte es laufen können, wäre allerdings auch glücklich gewesen. Trotz der 1:2 Niederlage haben sich die Spieler des FV Erpel toll präsentiert und als Mannschaft dem Tabellenführer alles abverlangt. Trainer Daniel Bürder war auch dementsprechend zufrieden mit seiner Mannschaft.

18:32:12 am 05.11.2018 von Rotweiss - Presse -
< November 2018 >
MonDieMitDonFreSamSon
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930