Neuigkeiten, Aktuelles und Pressemeldungen

Navigation

Navigation

Kategorien

Suche


FV Erpel verliert mit 1:2 gegen den SV Rengsdorf

Bei schlechtem Wetter und nur rund 60 Zuschauern tat sich in den Anfangsminuten recht wenig. Die erste Chance im Spiel besaßen die Gäste, aber einen Volleyschuss (10.) konnte FV-Torwart Lars Kubach parieren. Der FV Erpel agierte wie so oft mit schnellem Tempo Fußball, aber ohne richtig Gefahr vor dem Tor zu verbreiten. Innerhalb von zwei Minuten (24.) wurde dann FV-Kapitän Michael Siebert für zweimaliges Foulspiel mit Gelb/Rot des Feldes verwiesen. Das war eine sehr harte Entscheidung, zumal er beim 2. mal zuerst den Ball gespielt hatte. Trotzdem spielten die Rot-Weißen weiter nach vorne und in der 37. u. 38. Minute hatte Marvin Handschuhmacher die Riesenchancen zur Führung. Einmal wurde sein Fernschuss toll vom Gästetorwart pariert und beim zweiten Mal schoss er ihn freistehend aus kurzer Distanz an. Kurze Zeit später setzte Rengsdorf einen schnellen Konter und dieser führte auch prompt zur 1:0 Führung. Danach hatte der FV Erpel Glück, als ein Schuss an der Latte landete. Auch in der 2. Halbzeit war nicht zu erkennen, dass die Gäste einen Mann mehr auf dem Platz hatten. Erpel spielte in Unterzahl tollen Fußball und spielte nur nach vorne. Marvin Handschuhmacher (48.) hatte die große Möglichkeit (48.) zum Ausgleich, aber wieder vergebens. Danach hatte der FV allerdings wieder Glück, als der Gästestürmer FV-Torwart Lars Kubach den parierten Ball wegspitzelte und den Ball im liegen an den Außenpfosten schoss. Dann wurden die Rot-Weißen endlich für ihr tolles Spiel belohnt (72.) Arian Hoxhaj setzte sich auf der linken Seite toll durch und hatte noch den Blick für den freistehenden Fernando Bonn und es stand 1:1. Nur eine Minute später wurde ein Gästespieler gefoult und schlug den Erpeler Spieler direkt neben dem Schiedsrichter. Aber der ahndete die Aktion noch nicht mal mit Gelb. Unverständlich, hätte er die Linie die er beim FV Erpel durchzog fortgeführt, hätte es Rot geben müssen. Zu allem Überfluss fand eine verunglückte Flanke (83.) im Strafraum einen Rengsdorfer Stürmer, der den Ball zum 2:1 einköpfen konnte. Trotzdem versuchten die Erpeler Spieler noch mal alles, aber das Spiel hatte in 65. Minütiger Unterzahl zu viel Kraft gekostet. Dennis Schneider hatte in der 90. Min. per Freistoß noch mal eine gute Gelegenheit, aber der Torwart konnte den Ball parieren. Somit blieb es nach 9 ungeschlagenen Spielen, bei der 1:2 Niederlage. Aufgrund der Anzahl der Torchancen geht der Sieg der Gäste in Ordnung, aber aufgrund des abgelieferten Spiels mit dieser Moral, wäre auch ein Unentschieden gerecht gewesen. Jetzt beträgt der Vorsprung auf Platz 3 nur noch 2 Punkte, man hat aber weiterhin alles selbst in der Hand. Dafür müssen jeweils Siege in Güllesheim und zu Hause gegen Ellingen/B. II folgen.

19:28:51 am 14.05.2018 von Rotweiss - Presse -
< Mai 2018 >
MonDieMitDonFreSamSon
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031