Neuigkeiten, Aktuelles und Pressemeldungen

Navigation

Navigation

Kategorien

Suche


FV Erpel gewinnt verrücktes Lokalderby mit 5:4 beim SV Rheinbreitbach

Über 50 mitgereiste Erpeler Fans sahen ein sehr spannendes Lokalderby zwischen dem SV Rheinbreitbach u. dem FV Erpel. Rheinbreitbach fand zu Beginn besser ins Spiel und nach einem langen Ball wurde die FV-Abwehr nach einer Unstimmigkeit überspielt und der Rheinbreitbacher Stürmer war mit einem Heber zum 1:0 (8.) erfolgreich. Die Rot-Weißen machten aber weiterhin das Spiel und ein Schuss von George Bikhan (10.) konnte der Torwart parieren. Erpel spielte weiter munter nach vorne und die Heimmannschaft wartete auf Fehler des Gegners um dann blitzschnell zu kontern. Nach schöner Einzelleistung von Dennis Schneider und anschließenden klugen Ablage, war Spielführer Michael Siebert (16.) mit einem 18m Distanzschuss in die lange Ecke erfolgreich. In der 21. Min. konnte FV-Torwart Lars Kubach eine tolle Direktabnahme prima abwehren, war aber gegen den Nachschuss (21.) machtlos und es stand 2:1 für Rheinbreitbach. Es ging Schlag auf Schlag und nach tollem Zuspiel von Dennis Schneider war Fernando Bonn (28.) zum verdienten 2:2 Ausgleich erfolgreich. Das war es aber noch nicht und nach Zuspiel von Michael Siebert, wurde Sebastian Krupp im Strafraum zu Fall gebracht und es gab Elfmeter. Christian Thyssen (43.) ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte Nervenstark zur 3:2 Halbzeitführung für den FV Erpel. Auch in der 2. Halbzeit ging es so weiter und nach prima Kopfballverlängerung von George Bikhan war Fernando Bonn (50.) im Sprint nicht zu bremsen und erzielte das 4:2. In der 55. Min. konnte sich der starke FV-Torwart Lars Kubach auszeichnen und einen Schuss parieren. Auch danach (65.) war er nicht zu bezwingen, als er einen tollen Kopfball sensationell klären konnte. Nach feiner Ablage von Dennis Schneider (67.) war Florian Schneider mit einem platzierten 16m Schuss zum 5:2 erfolgreich. Das sollte es aber noch nicht gewesen sein. Ein von Fernando Bonn getretener Freistoß wurde von Marvin Handschuhmacher per Kopf ins Tor verwertet, aber der Schiedsrichter gab den Treffer nicht, obwohl der Ball nach hinten gespielt wurde und es gar kein Abseits gewesen sein kann. In der 74. Minute konnten die nie aufsteckenden Spieler von Rheinbreitbach auf 3:5 verkürzen. Danach sollte dann eine Kartenflut über die Spieler hereinbrechen, was aber völlig überzogen war, denn so ruppig war das Spiel nicht. Nach roter Karte gegen einen Erpeler Spieler (75.) sollte es nochmal richtig eng werden und der 4:5 Anschlusstreffer fiel dann auch prompt in der 84. Minute. Drei Spieler (1 mal Erpel 2 mal Rheinbreitbach) mussten dann noch mit gelb-rot den Platz verlassen. Kurze Zeit später konnte sich Florian Schneider prima durchsetzen, aber anstatt den Ball auf den freistehenden Sebastian Krupp zu spielen, donnerte er den Ball ans Außennetz. Das hätte es sein können, aber mit viel Einsatz und Glück konnte der 5:4 Sieg über die Zeit gebracht werden. Die Zuschauer hatten ein tolles Spiel gesehen, bei dem der Schiedsrichter unnötig mit Karten so um sich warf. Da waren sich die Spieler und Betreuer beider Mannschaften nach dem Spiel einig. Das war kein Spiel für schwache Nerven und die Hitze hatte den Spielern alles abverlangt. Jetzt kommt es im nächsten Heimspiel gegen den SV Rengsdorf zum vorentscheidenden Spiel um Platz 2. Die II. Mannschaft konnte einen tollen 4:0 (2:0) Auswärtssieg bei der SG Katharinen/V. III feiern. Die Treffer erzielten Felix Wester, Maxi Schneider, Christian Hausen u. Dan Marculeti. Die Formkurve zeigt klar nach oben und aus vier Spielen in 2018 konnte man 9 Punkte einfahren.

19:16:32 am 07.05.2018 von Rotweiss - Presse -
< Mai 2018 >
MonDieMitDonFreSamSon
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031