Pokalspiele:

Saison 2010/2011

Die I. Mannschaft belegte den 8. Platz in der C-Klasse.
Dabei erzielte man 29 Punkte bei 42:41 Toren.
Trainer: Stephan Lehmann.
Spielort: Unkel

1. Vorsitzender: Lothar Bonn. 2. Vorsitzender: Thomas Siebert.
Geschäftsführer: Jürgen Kochems. Kassierer: Andreas Peters.
Pressewart: Thomas Siebert. Schriftführer: Peter Wagener.  
Jugendwart: Gerald Charlier und Thomas Lüdtke-Kenn
Platzwart: Uwe Blätgen. Clubheimwart: Christian Löhr.
Beisitzer AH: Sven Dommermuth.
Beisitzer Senioren: Frank Wagener.
Beisitzer: Uwe Blätgen, Christian Löhr
Mitgliederzahl: 175 ( 93 Jugendliche)

1. TSG Irlich 69 Punkte 87:19 Tore
2. SV Thalhausen 51 Punkte 74:35 Tore
3. VfL Oberbieber II 49 Punkte 53:34 Tore
4. SV Ataspor Unkel 44 Punkte 62:45 Tore
5. SV Rheinbreitbach II 41 Punkte 78:42 Tore
6. SV Vettelschoß II 34 Punkte 68:55 Tore
7. DJK Neustadt/F. II 33 Punkte 46:38 Tore
8. SG Erpel/Unkel 29 Punkte 42:41 Tore

Während der gesamten Saison pendelte die Mannschaft zwischen Platz 5 und Platz 9. Jedesmal wenn man einen kleinen Lauf hatte, kamen wieder Rückschläge. Man konnte nie richtig oben angreifen, geriet jedoch auch nie in akute Abstiegsgefahr. Wie in der letzten Saison waren viele verletzte und verhinderte Spieler zu beklagen.  Trainer Stephan Lehmann musste immer wieder improvisieren und konnte nie die gleiche Mannschaft aufstellen. Mit Sebastian Krupp, Martin Hirzmann, Julian Poyatos, Julian Fröhlich, Lukas-Plöger Lips, Nils Blätgen, Bastian Lindlohr, Marius Werheit und Niklas Kenn konnten wieder  A-Jugendspieler an die Seniorenmannschaft herangeführt werden. Mit Volkan Varlik, Volkan Yavas, Can Mamo und Christian Hausen kommen weitere A-Jugendspieler dazu, sofern alle weitermachen.

Unter die Torschützen trugen sich ein: Andreas Hahn (8), Timo Bieding (6), Thomas Kern (5), Rafael
Steiger (4), Christian Mirbach (4), Daniel Krupp (2), Nils Blätgen (2), Oliver vom Hüls (2), Johannes Witten (2), Julian Fröhlich (2), Christian Monschau (1), Martin Hirzmann (1), Lukas Plöger-Lips (1), Martin Lehmann (1), Eigentor (1).

Pokalspiele:

Algeria Neuwied – SG Erpel/Unkel 0:2 n.V. M. Lehmann, D. Krupp
Ataspor Unkel – SG Erpel/Unkel 1:0 (0:0) AUS

1. Mannschaft SG Erpel/Unkel Saison 2009/10

Für die 1. Mannschaft kamen zum Einsatz: Andreas Hahn, Timo Bieding, Thomas Kern, Rafael Steiger, Christian Mirbach, Daniel Krupp, Nils Blätgen, Oliver vom Hüls, Johannes Witten, Julian Fröhlich, Christian Monschau, Martin Hirzmann, Lukas Plöger-Lips, Martin Lehmann, Stefan Krupp, Sebastian Krupp, Daniel Straußfeld, Christian Brandl, Rafael Sieger, Oliver Niepold, Jan-Philipp Wallek, Martin Henneker, Andreas Peters, Uwe Christmann, Daniel Gimenez, Bastian Lindlohr, Julian Poyatos, Simon Reis.

 Eine 2. Mannschaft konnte nicht gemeldet werden.


Jahreshauptversammlung FV Rot Weiss Erpel 1919 e.V. am 25. März 2011

Am Freitag, den 25.03.11 fand die Jahreshauptversammlung des FV Rot Weiss Erpel statt.   Die Wahlen ergaben folgendes Ergebnis:

1. Vorsitzender: Lothar Bonn
2. Vorsitzender:
Thomas Siebert
Geschäftsführer: Jürgen Kochems
Schatzmeister: Andreas Peters
Jugendleiter: konnte nicht besetzt werden
Schriftführer:
Peter Wagener
Pressewart: Thomas Siebert
Clubheimwart: Christian Löhr
Beisitzer Alte Herren: Sven Dommermuth
Beisitzer Senioren: Frank Wagener
Beisitzer: Uwe Blätgen und Christian Löhr
Kassenprüfer: Heinz-Willi Schneider und Herbert Buchmüller.

Der Verein hat zur Zeit 175 Mitglieder. Davon sind 93 aktive Jugendliche im Spielbetrieb. Der Rest teilt sich in Inaktive, aktive Spieler,  Alte Herren, Hobby und Rentner auf.

Ein weiterer wichtiger Punkt der Versammlung war die Ehrung langjähriger Mitglieder. Die Ehrennadel in Bronze und eine Urkunde für 10 Jahre erhielten: Uwe Blätgen, Marco Bonn, Georg Krupp, Thomas Lüdtke-Kenn, Maximilian Muß, Lukas Schmitz, Fritz Siebert, Volkan Yavas, Andre van Laack, Sascha Alfter, Reinhold Suhr, Rene Horn. Die Ehrennadel in Silber für 25 Jahre und eine Urkunde erhielt: Frank Kotthoff.

Jahreshauptversammlung 2011 - Ehrung
Jahreshauptversammlung 2011 von links: Geschäftsführer Jürgen Kochems, Schatzmeister Andreas Peters, 2. Vorsitzender Thomas Siebert, Schriftführer Peter Wagener, geehrte Mitglieder Lukas Schmitz, Uwe Blätgen, Marco Bonn, 1. Vorsitzender Lothar Bonn.


„Kunstrasenplatz in Erpel – Ich bin dabei“

Unter dem Motto „Kunstrasenplatz in Erpel – Ich bin dabei“ fand am 27. Mai 2011 eine Informationsveranstaltung des FV Rot-Weiß Erpel im Bürgersaal in Erpel statt. Eingeladen waren Mitglieder, Eltern und Jugendliche sowie Freunde und Förderer des Fußballvereins. Über 80 Personen sind der Einladung gefolgt. Im Rahmen einer Präsentation informierte der Vorstand über das sportliche Konzept sowie über den Stand des Projektes „Kunstrasenplatz“. Der erste Impuls kam vor rund neun Monaten. In einer Vorstandssitzung wurde nach intensiven Diskussionen beschlossen, das Projekt „Kunstrasenplatz“ anzustoßen, da die sportlichen Rahmenbedingungen - insbesondere im Jugendbereich - hervorragend sind. Aber auch die gute Infrastruktur in Erpel, die Attraktivität als Wohnort für Familien und nicht zuletzt die Gespräche der Vereinsverantwortlichen mit den Eltern haben die Vereinsführung zu diesem Schritt ermutigt. In der Präsentation wurde deutlich, dass der FV Rot-Weiß-Erpel in Spielgemeinschaft mit dem FC Unkel 80 einen entscheidenden Beitrag zur Förderung der Jugend leistet. Zur Zeit sind über 100 Kinder im Spielbetrieb, denen durch engagierte Trainer eine sinnvolle regelmäßige Beschäftigung geboten und damit der Spaß am Fußball vermittelt wird. Die Kinder werden von der Straße weggeholt und erhalten wichtige soziale Qualifikationen. Gemeinsam mit der Ortsgemeinde Erpel wurde im Herbst letzten Jahres der Antrag auf Aufnahme in die Prioritätenliste des Kreises Neuwied im Hinblick auf eine Förderung durch das Land Rheinland-Pfalz gestellt. Neben einer möglichen Landesförderung ist aber auch der Verein in hohem Maße gefordert, die Finanzierung sicherzustellen. Beim Rot-Weiß Erpel hat man sich dazu entschlossen, wie anderenorts ebenfalls erfolgreich praktiziert, den Vereinsanteil über Patenschaften sicherzustellen. Der Kunstrasenplatz wurde daher in 600 Anteile aufgeteilt. Jeder Anteil hat einen Wert von 25 €/Jahr. Für die nötige Planungs- und Finanzierungssicherheit ist eine 5-jährige Bindung erforderlich.
Erfreulicherweise konnten bereits bei der ersten Informationsveranstaltung am 27. Mai spontan 120 Anteile per Unterschrift akquiriert werden. Hierüber hat sich der Vorstand sehr gefreut. In den kommenden Monaten sind weitere Aktionen geplant, um die Zahl der Patenschaften zu erhöhen. Der Verein wird sich auch an die Bürgerinnen und Bürger von Erpel wenden und um Unterstützung bitten.


Die A-Jugend der SG Erpel/Unkel belegte bei 24 Punkten und 34:28 Toren einen tollen 3. Platz und spielte eine tolle Rückrunde. Hätte man das letzte Heimspiel gegen den CSV Neuwied (0:0) gewonnen, hätte man den 2. Platz belegt. Vor der Saison mussten ja die Abgänge von Michael Siebert (VfB Linz), Jakob Schomers (SV Rheinbreitbach) und Bert Lemke (verzogen) verkraftet werden. In der Hinrunde taten sich die Jungs dann auch etwas schwer und es benötigte einige Zeit, bis man an die eigene Stärke glaubte. Man entwickelte sich zur besten Auswärtsmannschaft und war in der Rückrunde die zweitbeste Mannschaft. Außerdem halfen die Jungs im Seniorenbereich laufend aus und hinterließen einen guten Eindruck. Im Pokal zeigte man mal wieder sein wahres Gesicht und kam per Freilos und mit Siegen über die JSG Staudt (n. a.), JSG Ellingen/B. II 5:1 (0:1), ins Halbfinale. Dort unterlag man der JSG Niederelbert mit 1:4 (0:1), was auch verdient war.
Betreuer: Thomas Lüdtke-Kenn und Thomas Siebert.

1. JSG Feldkirchen 29 Punkte 43:18 Tore
2. JSG Roßbach 25 Punkte 39:20 Tore
3. SG Erpel/Unkel 24 Punkte 34:28 Tore
4. JSG Ellingen/B. II 23 Punkte 42:21 Tore

Pokalspiele:

21.08.10 Freilos    
03.11.10 SG Erpel/Unkel – JSG Staudt n.a.  
11.03.11 SG Erpel/Unkel – JSG Ellingen/B.II 5:1 (0:1) S. Wallek (2), M. Hirzmann,
K. Conee,
 J. Fröhlich Halbfinale
10.05.11 JSG Niederelbert – SG Erpel/Unkel 4:1 (1:0) J. Fröhlich

Freundschaftsspiele:

14.08.10
SG Erpel/Unkel – SV Aegidienberg
5:2 (2:1) V. Yavas (2), S. Wallek,
K. Kaya, S. Krupp

A-Jugend SG Erpel/Unkel Saison 2010/11
A-Jugend SG Erpel/Unkel Saison 2010/11
stehend von links: Bastian Lindlohr, Nils Blätgen, Lukas Plöger-Lips, Severin Wallek, Volkan Varlik, Sebastian Krupp, Andre van Laack, Lukas Schmitz, Marcien Charlier, Betreuer Thomas Lüdtke-Kenn; kniend von links: Betreuer Thomas Siebert, Kai Conee, Philipp Schöne-Warnefeld, Julian Poyatos, Niklas Kenn, Julian Fröhlich, Martin Hirzmann, Volkan Yavas; es fehlen: Marius Werheit, Crhistian Hausen, Kaan Kaya, Can Mamo

Für die A-Jugend kamen zum Einsatz: Bastian Lindlohr, Nils Blätgen, Lukas Plöger-Lips, Severin Wallek, Volkan Varlik, Sebastian Krupp, Andre van Laack, Lukas Schmitz, Marcien Charlier, Kai Conee,  Julian Poyatos, Niklas Kenn, Julian Fröhlich, Martin Hirzmann, Volkan Yavas, Marius Werheit, Christian Hausen, Kaan Kaya, Can Mamo.

Torschützen:

Julian Fröhlich 7 Sebastian Krupp 2
Severin Wallek 5 Nils Blätgen 2
Julian Poyatos 4 Lukas Plöge-Lips 1
Kai Conee 4 Marcien Charlier 1
Lukas Schmitz 3 Andre van Laack 1
Martin Hirzmann 3 Niklas Kenn 1

Aufstieg in die Leistungsklasse
Die B-Jugend der SG Unkel/Erpel belegte bei 40 Punkten und 67:22 Toren den hervorragenden 2. Platz und stieg in die Leistungsklasse auf. Auch durch eine Niederlage im ersten Saisonspiel ließ man sich nicht erschrecken und legte eine Serie von 13 ungeschlagenen Spielen bei 12 Siegen und 1 Unentschieden hin. Das war der Garant für den ungefährdeten 2. Platz. Im Kreispokal gelang über Siege gegen den FV Engers II 2:0, beim CSV Neuwied 2:0, gegen die JSG Feldkichen 2:1 und Heiligenroth 2:1 der Einzug ins Pokal-Endspiel. In Puderbach verlor man das Endspiel nach einem tollen Fight und 2:2 nach Verlängerung gegen die JSG Ötzingen unglücklich mit 5:6 im Elfmeterschiessen.
Betreuer: Dirk Schlebach und Daniel Krupp.

1. SG Herschbach 46 Punkte 129:8 Tore
2. SG Unkel/Erpel 40 Punkte 67:22 Tore
3. JSG Horressen II 27 Punkte 51:35 Tore
4. JSG Heimbach 25 Punkte 57:33 Tore
5. TuS Rodenbach 24 Punkte 45:36 Tore

Pokalspiele:

SG Unkel/Erpel – FV Engers II 5:1  
CSV Neuwied – SG Unkel/Erpel 0:2  
SG Unkel/Erpel – JSG Feldkirchen 2:1  
SG Unkel/Erpel – Heiligenroth 2:1 Halbfinale
SG Unkel/Erpel – JSG Ötzingen 2:2 n.V. 5:6 n.E. Finale
J. Charlier, S. Kanschik

Für die B-Jugend kamen zum Einsatz:  Pascal Schlebach, Tobias Krupp, Korbinian Wester, Maximilian Muß, Enes Yarimay, Alex Knospe, Oliver Kröll, Felix Knapheide, Carsten Trautwein, Daniel Knapheide, Jonas Keuter, Martin Diedenhofen, Joel Charlier, Fabian Richarz, Philipp Prassel, Marco Bonn.

B-Jugend SG Erpel/Unkel Saison 2010/11
B-Jugend SG Erpel/Unkel Saison 2010/11
letzte Reihe: Pascal Schlebach, Tobias Krupp, Korbinian Wester, Maximilian Muß, Trainer Dirk Schlebach; mittlere Reihe: Enes Yarimay, Alex Knospe, Oliver Kröll, Felix Knapheide, Co-Trainer Daniel Krupp; vordere Reihe: Carsten Trautwein, Daniel Knapheide, Jonas Keuter, Martin Diedenhofen, Joel Charlier, Fabian Richarz; es fehlen: Philipp Prassel, Marco Bonn

Die C-Jugend der SG Erpel/Unkel belegte einen tollen 5. Platz in der Leistungsklasse und hielt die Klasse souverän. Dabei erzielte man 37 Punkte bei 73:44 Toren. Zu keiner Zeit geriet man wirklich in Abstiegsgefahr  und es war schon beeindruckend wie man sich in der Leistungsklasse präsentierte.
Betreuer: Jürgen Kochems, Uli Hausen, Conny Lindenthal.

1. JSG Waldbreitbach 63 Punkte 104:10 Tore
2. JSG Puderbach 52 Punkte 84:37 Tore
3. JK Horressen 48 Punkte 99:38 Tore
4. FV Rheinbrohl 47 Punkte 113:36 Tore
5. SG Erpel/Unkel 37 Punkte 73:44 Tore
6. SG Herschbach 28 Punkte 66:58 Tore

Für die C-Jugend kamen zum Einsatz: Guido Lemke, Jannik Lindental, Simon Kanschik, Carol Charlier, Paul Siebertz, Marcel Rick, Kevin Kaiser, Marcel Niesel, Yannick Hausen, Calvin Kochems, Matthias Zinkel, Simon Löhr,  Kornelius Plöger-Lips.

C11-I.-Jugend SG Erpel/Unkel Saison 2010/11
C11-I.-Jugend SG Erpel/Unkel Saison 2010/11 – hinten: Guido Lemke, Jannik Lindental, Simon Kanschik, Carol Charlier, Paul Siebertz, Marcel Rick, Kevin Kaiser, Uli Hausen; vorne: Erich Niesel, Conny Lindental, Marcel Niesel, Yannick Hausen, Calvin Kochems, Matthias Zinkel, Simon Löhr, Jürgen Kochems; es fehlt: Kornelius Plöger-Lips.

Die C2-7-Jugend der SG Erpel/Unkel belegte bei 15 Punkten und 28:55 Toren den 3. Platz. Da man während der Saison einige Spieler an die C1-Jugend abgab, war eine bessere Platzierung nicht möglich und die Jungs hielten sich trotzdem wacker.
Für die C2-Jugend kamen zum Einsatz: Jan Philip Bartel, Lars Böther-Schulze, Patrick Bonn, Robin van Brummen, Erdem Fidan, Marvin Höhner, Alper Kaya,
Sebastian Kessler, Janik Over, Azziz Sammache, Maximilian Schneider, Marco
Stewald, Alpay Yücel, Matthias Zimmermann, Lukas Zimmermann.
Betreuer: Heinz-Willi Schneider.

Staffelmeister
Die D1-Jugend der SG Unkel/Erpel belegte den 1. Platz und stieg in die Leistungsklasse auf. Dabei erzielte man 45 Punkte und 91:7 Tore. Davon konnte man im Vorfeld nicht unbedingt ausgehen und man bezog in der kompletten Saison nur eine Niederlage. Es war schon beeindruckend wie man einen Sieg nach dem anderen einfuhr.
Betreuer: Ingo Harth und Pedro Poyatos.

1. SG Erpel/Unkel 45 Punkte 91:7 Tore
2. TuS Asbach 40 Punkte 59:15 Tore
3. JSG Rengsdorf 40 Punkte 56:12 Tore
4. JSG Nauort 30 Punkte 64:24 Tore
5. VfL Oberlahr 19 Punkte 29:51 Tore

Pokalspiele:

JSG Windhagen II – SG Erpel/Unkel 4:3 AUS

Für die D1-Jugend kamen zum Einsatz: Finn Wienzeck, Nico Titze, Felix Wester, Niklas Brandenburg, Fabian Zühlke, Sarankan Thuraisingam, Patrick Harth, Philip Marx, Cem Conee, Tim Schmitz, Samet Koc, Gianni Piras.

 D9-I.-Jugend
D9-I. Jugend SG Erpel/Unkel Saison 2010/2011 – hintere Reihe von links nach rechts: Betreuer Ingo Harth, Finn Wienzeck, Nico Titze, Felix Wester, Niklas Brandenburg, Fabian Zühlke; vordere Reihe von links nach rechts: Sarankan Thuraisingam, Patrick Harth, Philip Marx, Cem Conee, Tim Schmitz; es fehlen: Betreuer Pedro Poyatos, Samet Koc, Gianni Piras 

Die E1-Jugend der SG Erpel/Unkel belegte in der Hinrunde den 8. Platz und musste sich noch finden. Dabei holte man in 9 Spielen  8 Punkte bei 15:26 Toren. In der Rückrunde belegte man den tollen 4. Platz und  in 9 Spielen erzielte man 16 Punkte bei 36:18 Toren. Gerade in der Rückrunde war eine tolle Steigerung zu erkennen und man wuchs als Mannschaft zusammen.
Betreuer: Christian Efferoth, Peter Winkel

Rückrunde:

1. FV Rheinbrohl 27 Punkte 77:16 Tore
2. VfB Linz II 21 Punkte 62:19 Tore
3. JSG Hüllenberg 21 Punkte 39:18 Tore
4. SG Unkel/Erpel 16 Punkte 36:18 Tore
5. JSG Rossbach IV 15 Punkte 35:35 Tore

Pokalspiele:

SG Erpel/Unkel – JSG Rossbach IV 6:0 M. Lehmann, D. Krupp
JSG Niederbieber – SG Erpel/Unkel 8:1  

Für die E-Jugend kamen zum Einsatz: Johannes Diedenhofen, Jonah Braband, Niklas Greiler, Tim Müllegan, Robin Winkel, Tim Kröll, S. Steckel, Mark Schlichter, Paul Segebrecht, M. Rick, Michael Vial, M. Bindmann.

E-Jugend SG Erpel/Unkel Saison 2010/11
E-Jugend SG Erpel/Unkel Saison 2010/11 – hintere Reihe von links: Trainer Christian Efferoth, Johannes Diedenhofen, Jonah Braband, Niklas Greiler, Tim Müllegan, Robin Winkel, Tim Kröll, Betreuer P. Winkel; vordere Reihe von links: S. Steckel, Mark Schlichter, Paul Segebrecht, M. Rick, Michael Vial, M. Bindmann

Eine F-Jugend wurde auch gemeldet. Es wurden allerdings nur Freundschaftsspiele ausgetragen.
Betreuer:
Peter Ockenfels, Marcien Charlier, Severin Wallek.
Für die F-Jugend kamen zum Einsatz: Daniel Ockenfels, Jannis Holländer, Tim Kröll, Adrian Zühlke, Michel Klein, Eric Winkel, Hendrik Sels, Johannes Diedenhofen, Winston Heberer, Merlin Börder, Lars Hesse, Tom Lindlohr, Mika Stöcker, Michael Vial, Ayman Alouili, Rene Lill, Marvin Roos, Enis Veliqi.

Eine Bambini - Mannschaft konnte auch gemeldet werden, die auch nur Freundschaftsspiele bestritt. Betreuer: Carol Charlier, Martin Diedenhofen.

Zur Übersicht


Saison 2011/2012

Alte Herren Erpel/Kasbach/Unkel auf Eishockey-Tour

Am Freitag, den 19.08.11 machten sich 25 mutige Alt-Herrenspieler der E.K.U. auf den Weg nach Köln in die Eishalle. Man benötigte alleine 30 Min., um die ganze Ausrüstung anzuziehen und war schon vor dem ersten Schritt aufs Eis fix und fertig und völlig durchgeschwitzt. Nach einer halbstündigen Einweisung eines Haie-Spielers ging es dann endlich zum Spiel. Es war eine rassige und konditionell alles abverlangende Partie, welches die roten Haie glücklich mit 4:3 gegen die weißen Haie gewannen, da man verletzungsbedingte Ausfälle eiskalt ausnutzte. 25 Spieler reichten am Ende fast gar nicht mehr aus, da man einfach nicht mehr konnte und kaum noch einer aufs Eis wollte. Jetzt kann man sich vorstellen, was für harte Hunde die Eishockeyspieler sein müssen. Es war ein tolles und empfehlenswertes Erlebnis und war erst der Beginn eines fantastischen Abends. Am Deutzer Bahnhof ließ man es sich bei warmen Temperaturen in einer Außengastronomie bei leckeren Speisen und süffigen Getränken gut gehen, um die Wartezeit auf den sich verspätenden Zuges zu überbrücken. Die Zugfahrt setzte dem gelungenen Abend dann noch die Krone auf und fand in einer Erpeler Gaststätte bis in die frühen Morgenstunden einen gebührenden Abschluss. Zwei Spieler sollen noch bis spät in die Nacht am Deutzer Bahnhof gesichtet worden sein, da sie wohl den Zug verpasst hatten. Man war sich einig, dass man das Erlebnis wiederholen wird.

Die Spieler der Alten Herren E.K.U. nach dem Eishockey-Spiel
Die Spieler der Alten Herren E.K.U. nach dem Eishockey-Spiel

Die Alte-Herren-Spieler der E.K.U. bei der Mannschaftstour 2011 (Schifffahrt nach Rüdesheim)
Die Alte-Herren-Spieler der E.K.U. bei der Mannschaftstour 2011 (Schifffahrt nach Rüdesheim)


Die 1. Mannschaft belegte den 12. Platz in der C-Klasse und musste in die Relegation.
Dabei erzielte man 26 Punkte bei 34:45 Toren.
Trainer: Stephan Lehmann / Pedro Pinto Soares
Spielort: Erpel

1. Vorsitzender: Lothar Bonn. 2. Vorsitzender: Thomas Siebert.
Geschäftsführer: Jürgen Kochems. Kassierer: Andreas Peters.
Pressewart: Thomas Siebert. Schriftführer: Peter Wagener.  
Jugendleiter: Heinz-Willi Schneider
Clubheimwart: Christian Löhr.
Beisitzer AH: Sven Dommermuth.
Beisitzer Senioren: Frank Wagener.
Beisitzer: Uwe Blätgen, Christian Löhr
Mitgliederzahl: 175 ( 93 Jugendliche)

1. SG Feldkirchen/H. II

35 Punkte

37:40 Tore

2. SV Algeria Neuwied

35 Punkte

40:69 Tore

3. DJK St. Katharinen II

34 Punkte

43:56 Tore

4. SGW Niederbreitbach II

29 Punkte

46:47 Tore

5. FV Rheinbrohl II

27 Punkte

52:52 Tore

6. SG Erpel/Unkel

26 Punkte

34:45 Tore

7. TuS Gladbach

20 Punkte

27:90 Tore

8. TuS Asbach II

19 Punkte

27:61 Tore

Von Anfang an war die Mannschaft im Tabellenkeller zu finden und mit nur einem Punkt aus den ersten 6 Spielen war der Start mehr als missglückt. Dann keimte Hoffnung auf, als man aus drei Spielen 7 Punkte holte. Danach wurde es aber noch schlimmer und man verlor 8 Spiele in Folge. Das gab es bis dato noch nie. Trainer Stephan Lehmann hatte zwischenzeitlich sein Amt zur Verfügung gestellt. Man einigte sich aber in den Vorständen der SG Erpel/Unkel darauf Pedro Pinto-Soares als 2. Mann im Trainerstab zu installieren. In den letzten 9 Spielen holten die Jungs dann noch 18 Punkte und verhinderten den direkten Abstieg. Allerdings musste man in die Relegation und belegte in einer 5er Gruppe nur den 4. Platz, der aber am Ende zum Klassenerhalt reichen sollte. Mit Marcien Charlier , Andre van Laack und Severin Wallek konnten wieder  A-Jugendspieler an die Seniorenmannschaft herangeführt werden.

Unter die Torschützen trugen sich ein: Nils Blätgen (5), Timo Biedieng (5), Sebastian Krupp (4), Julian Poyatos (4), Severin Wallek (3), Oliver vorn Hüls (2), Julian Fröhlich (2), Andreas Hahn (2), Christian Mirbach (1), Pedro Pinto-Soares (1), Thomas Kern (1), Simon Reis (1), Andre van Laack (1), Christian Monschau (1), Martin Lehmann (1).

Pokalspiele:

SG Erpel/Unkel – TuS Asbach II 0:1 Aus

1. Mannschaft SG Erpel/Unkel Saison 2011/2012
1. Mannschaft SG Erpel/Unkel Saison 2011/2012 –
vordere Reihe v. l.: Martin Hirzmann, Jan-Philipp Wallek, Sebastian Krupp, Lukas Ploeger-Lips,
Volkan Yavas, Julian Fröhlich, Oliver vorn Hüls – mittlere Reihe v. l.: Christian Monschau, Bastian Lindlohr, Timo Bieding, Martin Lehmann,
Nils Blaetgen, Christian Mirbach, Daniel Krupp, Dennis Langen, Christian Hausen – hintere Reihe v.l.: Daniel Niepolt, Andreas Hahn, Thomas Kern,
Christian Brandl, Raphael Sieger, Johannes Witten – nicht im Bild: Martin Henneker, Niklas Kenn, Stefan Krupp, Julian Poyatos, Simon Reis,
Rafael Steiger

Für die 1. Mannschaft kamen zum Einsatz: Nils Blätgen, Timo Bieding, Sebastian Krupp, Julian Poyatos, Severin Wallek, Oliver vorn Hüls, Julian Fröhlich, Andreas Hahn, Christian Mirbach, Pedro Pinto-Soares , Thomas Kern , Simon Reis, Andre van Laack, Christian Monschau, Martin Lehmann, Marcien Charlier, Johannes Witten, Stefan Krupp, Martin Hirzmann, Jan-Philipp Wallek, Bastian Lindlohr, Daniel Niepold, Christian Brandl, Martin Henneker, Lukas Plöger-Lips, Raphael Sieger, Christian Hausen, Rafael Steiger, Plank, Daniel Krupp, Dennis Langen.

Eine 2. Mannschaft konnte nicht gemeldet werden.


Jahreshauptversammlung vom 9. März 2012

Am Freitag, den 09.03.12 fand die Jahreshauptversammlung des FV Rot Weiss Erpel statt. Der 1. Vorsitzende Lothar Bonn konnte 19 Mitglieder begrüßen. Danach erfolgte die Feststellung der Beschlussfähigkeit. Da in diesem Jahr keine Wahlen anstanden, konnten die einzelnen Tagespunkte schnell abgearbeitet werden. Geschäftsführer Jürgen Kochems berichtete, das der Verein zur Zeit 194 Mitglieder hat. Davon sind 106 aktive Jugendliche im Spielbetrieb. Der Rest teilt sich in Inaktive, aktive Spieler,  Alte Herren, Hobby und Rentner auf. Schatzmeister Andreas Peters konnte erfreuliche Zahlen präsentieren. Da die Vereinssatzung in die Jahre gekommen ist und nicht mehr Zeitgemäß ist, gibt es nun eine neue Vereinssatzung, die auf der Homepage eingesehen werden kann.

Ein wichtiger Punkt der Versammlung war die Ehrung langjähriger Mitglieder durch den 2. Vorsitzenden Thomas Siebert. Die Ehrennadel in Bronze und eine Urkunde für 10 Jahre erhielten: Fernando Bonn, Janusz Domogalla, Ingo Harth, Kai-Lukas Kessler, Calvin Kochems, Steffen Nachbar, Korbinian Wester und Peter Wolf.

In der vergangenen Saison 2010/11 konnte die SG Erpel/Unkel drei Aufstiege im Jugendbereich verbuchen. Die A-Jugend belegte einen tollen 3. Platz. Die B-Jugend wurde Tabellenzweiter und stieg in die Leistungsklasse auf. Die C-11 Jugend belegte den 5. Platz und die C-7 Jugend wurde Dritter ihrer Staffel. Die D-Jugend wurde souverän Staffelsieger und stieg auch in die Leistungsklasse auf. Die E-Jugend  belegte einen guten 4. Platz. Die F-Jugend und Bambinis spielen außer Wertung. Die Seniorenmannschaft belegte den 8. Platz in der C-Klasse und wurde von Stephan Lehmann trainiert. In der jetzigen Saison 2011/12  spielen die D-Jugend, C-Jugend, und B-Jugend in der Leistungsklasse. Die Seniorenmannschaft befindet sich momentan im Abstiegskampf. Mit Pedro Pinto-Soares konnte man einen weiteren Betreuer gewinnen und hofft, dass die Klasse doch noch gehalten werden kann.

Was die Aussicht auf den Kunstrasen betrifft, gab Stefan Heck den Mitgliedern einen Einblick in den Stand der Dinge. Er berichtete, dass der Kunstrasenplatz nicht mehr unrealistisch ist, aber in den nächsten Jahren viel Arbeit auf den Verein zukommt. Einige unterstützende Maßnahmen sind geplant, um von Vereinsseite die nötigen finanziellen Mittel zusammen zu bekommen.

Der FV Rot Weiss Erpel ehrte langjährige Mitglieder
Der FV Rot Weiss Erpel ehrte langjährige Mitglieder – von links nach rechts: 1. Vorsitzender Lothar Bonn, Fernando Bonn, Janusz Domogalla, Calvin Kochems, Ingo Harth, 2. Vorsitzender Thomas Siebert.


Sponsorenlauf am 6. Juni 2012 übertrifft die Erwartungen

Am Samstag, den 9.6.2012 führte der FV Rot Weiss Erpel einen Sponsorenlauf zugunsten eines neuen Kunstrasenplatzes aus. An dem Sponsorenlauf haben knapp über 100 Läufer (Kinder, Jugendliche, Erwachsene) teilgenommen. Es wurde eine Strecke von 1.200 km zurückgelegt.

Sponsorenlauf

Die Teilnehmer gaben trotz des Slogans „laufen ohne zu schnaufen“ alles und übertrafen sich gegenseitig. Der jüngste Teilnehmer war Philipp Hirzmann mit 3 ½ Jahren und die älteste Teilnehmerin war Ingrid Gause mit 72 Jahren. Der erlaufene Betrag beläuft sich auf ca. 5.000 Euro und übertrifft alle Erwartungen. Christian Wienzek (Alte Herren) und Jonas Keuter (A-Jugend) haben die weiteste Strecke zurückgelegt. Am Ende waren sich alle einig, dass es eine gelungende Veranstaltung war und den Teilnehmern viel Spass bereitet hat. Somit kommt man dem großen Wunsch und Ziel wieder etwas näher, wenn auch auf den Vorstand mit seinen vielen Helfern in den nächsten Jahren noch viel Arbeit wartet.


Die A-Jugend der SG Erpel/Unkel belegte bei 24 Punkten und 43:50 Toren den 6. Platz. Zwischenzeitlich hatte man auf dem 2. Platz gelegen und vergab eine wesentlich bessere Platzierung zum Ende der Saison.

Betreuer: Gerald Charlier und Hans-Werner Bald.

1. JSG Rheinbrohl

38 Punkte

64:23 Tore

2. JSG Niederbreitbach

35 Punkte

49:27 Tore

3. JSG Vettelschoß

30 Punkte

39:30 Tore

4. JSG Irlich

28 Punkte

34:32 Tore

5. JSG Linz II

26 Punkte

59:27 Tore

6. SG Erpel/Unkel

24 Punkte

43:50 Tore

7. CSV Neuwied

16 Punkte

28:72 Tore

8. JSG Rengsdorf

9 Punkte

18:66 Tore

9. JSG Oberbieber II

6 Punkte

16:23 Tore

Pokalspiele:

  Freilos    
02.03.12 JSG Rheinbrohl – SG Erpel/Unkel 5:2 Aus

Für die A-Jugend spielten: Fabian Richarz, Andre van Laack, Carsten Trautwein, Felix Knapheide, Marcien Charlier, Jonas Kreuter, Tobias Krupp, Severin Wallek, Yannick Honnef, Dominic Diener, Joel Charlier, Dariusz Lewandowski, Kai Conee, Florian Schneider, Robert Schimmang, Lukas Schmitz.

Leistungsklasse gehalten
Die B-Jugend der SG Unkel/Erpel belegte bei 21 Punkten und 36:66 Toren den 9. Platz in der Leistungsklasse und hielt die Klasse. Grundlage für den Klassenerhalt war die starke Hinrunde, in der man sich schon ein Punktepolster erspielen konnte. Zum Schluss der Saison schwanden dann die Kräfte.

Betreuer: Jürgen Kochems und Conny Lindenthal.

7. SG Herschbach

27 Punkte

60:59 Tore

8. JSG Melsbach

21 Punkte

35:63 Tore

9. SG Erpel/Unkel

21 Punkte

36:66 Tore

10. JSG Neustadt II

20 Punkte

43:72 Tore

11. JSG Dreikirchen

19 Punkte

33:60 Tore

12. TuS Asbach

19 Punkte

32:64 Tore

Pokalspiele:

  FV Rheinbrohl – SG Erpel/Unkel 4:0 Aus

Für die B-Jugend spielten: Matthias Zinkel, Yannick Hausen, Martin Diedenhofen, Simon Kanschik, Philipp Prassel, Guido Lemke, Marcel Rick, Jannik Lindenthal, Marcel Niesel, Kornelius Plöger-Lips, Dennis Walbröhl, Alexander Knospe, Calvin Kochems, Simon Löhr, Oliver Kröll.

B-Jugend SG Erpel/Unkel Saison 2011/12
B-Jugend SG Erpel/Unkel Saison 2011/12 hinten von links: Betreuer Conny Lindenthal,Dennis Walbröhl, Korbinian Wester, Philipp Prassel,
Marcel Rick, Yannick Hausen, Simon Löhr, Martin Diedenhoven, Betreuer Jürgen Kochems – vorne von links: Simon Kantschik, Jannik Lindenthal,
Guido Lemke, Matthias Zinkel, Kevin Endris, Marcel Niesel, Calvin Kochems – es fehlt: Oliver Kröll

Abstieg aus der Leistungsklasse
Die C-Jugend der SG Erpel/Unkel hatte es sehr schwer in der L-Klasse und wurde Vorletzter. Dabei erzielte man 9 Punkte bei 27:91 Toren. Während der gesamten Saison befand man sich auf einem Abstiegsplatz, verlor jedoch einige Spiele knapp und unglücklich.

Betreuer: Ingo Harth, Pedro Poyatos.

8. FV Rheinbrohl

30 Punkte

51:78 Tore

9. JSG Puderbach

21 Punkte

37:81 Tore

10. JSG Ellingen II

11 Punkte

25:63 Tore

11. SG Erpel/Unkel

9 Punkte

27:91 Tore

12. FV Engers II

7 Punkte

16:110 Tore

Für die C-Jugend spielten: Philip Marx, Tim Schmitz, Maximilian Schneider, Marco Stewald, Lukas Zimmermann, Patrick Harth, Nico Titze, Cem Conee, Fabian Zühlke, Janik Over, Sarankan Thuraisingan, Felix Wester, Paul Frommer, Sebastian Kessler, Patrick Bonn, Jan Philip Bartel, Finn Wienzeck, Nils Gaspero, Matthias Zimmermann.

In der Leistungsklasse etabliert.
Die D1-Jugend der SG Unkel/Erpel belegte den 5. Platz in der Leistungsklasse. Dabei erzielte man 38 Punkte und 50:35 Tore. Die Jungs spielten eine tolle Saison und schnupperten zeitweise an der Tabellenspitze. Spielerabgänge während der Saison liessen aber am Ende eine noch bessere Platzierung nicht zu. In der Halle nahm man nach 3 gewonnenen Hallenturnieren an der Endrunde in Montabaur teil und belegte eine erstklassigen 5. Platz.

Betreuer: Lothar Bonn und Michael Siebert.

1. JSG Helferkirchen

54 Punkte

73:12 Tore

2. Spfr Eisbachtal II

51 Punkte

55:17 Tore

3. JSG Fernthal

42 Punkte

52:29 Tore

4. JSG Steinefrenz

38 Punkte

60:35 Tore

5. SG Erpel/Unkel

38 Punkte

50:35 Tore

6. SV Rheinbreitbach

32 Punkte

54:39 Tore

Pokalspiele:

13.08.11

Rheinbreitbach II – SG Erpel/Unkel

1:2

1. Runde

 

Freilos

 

2. Runde

02.11.11

VfB Linz II – SG Erpel/Unkel

1:9

3. Runde

13.03.12

SG Erpel/Unkel – SV Rheinbreitbach
H. Berg

1:2

AUS

Für die D1-Jugend spielten:  Moritz Rott, Jan Wagener, Tim Buschmann, Tim Bucholz, Manuel Rott, Henning Berg, Sebastian Seifert, Luca Wagener, Enrico Bonn, Niklas Over, Finn Schlebach, Leon Steiner, Gabriel Gericke.

 D1-Jugend
D1-Jugend Saison 2011/12 stehend von links: Trainer Michael Siebert, Moritz Rott, Jan Wagener, Tim Buschmann, Tim Bucholz, Manuel Rott,
Henning Berg, Trainer Lothar Bonn – kniend von links: Sebastian Seifert, Luca Wagener, Marvin Rick, Enrico Bonn, Niklas Over –
es fehlen:
Finn Schlebach, Leon Steiner, Gabriel Gericke.

D2-Jugend steigert sich
Die D-2 startete in eine schwere Staffel und tat sich zudem erwartungsgemäß schwer mit der Umstellung auf das größere Feld. Gegen teilweise durchweg ältere Gegner gab es in der Hinrunde nur einen Sieg, der leider auch wieder aberkannt wurde, da der Gegner sich abmeldete. So endete die Hinrunde mit nur einem Punkt und 54 Gegentreffern. Trotzdem blieb die Moral in der Truppe intakt, es wurde weiter sehr diszipliniert gearbeitet, die Mannschaft hatte zudem weiterhin großen Spaß und die Rückrunde wurde merklich besser. Es folgten 4 gewonnene Punkte und 30 (!) Gegentreffer weniger, was den deutlichen Aufwärtstrend und die Umsetzung des Trainings zeigte. Toll auch, dass sich 4 neue Spieler der Mannschaft anschlossen. Abgerundet wurde die Saison mit einem tollen Grillabend am Unkeler Sportplatz, der noch mal allen Spaß machte.

Betreuer: Christian Efferoth und Peter Winkel.

5. JSG Windhagen II

16

9

1

6

55:50

5

28

6. SV Rheinbreitbach II

16

5

2

9

47:51

-4

17

7. JSG Fernthal II

16

4

0

12

27:67

-40

12

8. SG Erpel/Unkel II

16

1

2

13

15:78

-63

5

9. JSG Heimbach-Weis 3

16

1

1

14

12:108

-96

4

Pokalspiele:

13.08.11 SG Erpel/Unkel II – Linz II 0:2 Aus

Für die D2-Jugend spielten: P. Segebrecht, L. Hesse, F. Schlebach, N. Greiler, C. Freund, N. Wambach, J. Braband, T. Müllegan, M. Schmitz, S. Steckl, M. Schlichter, M. Rick, R. Winkel, M. Bockshecker, M. Bindmann, N. Becker, L. Roob.

D2-Jugend 2012
D2-Jugend – hinten: P. Segebrecht, L. Hesse, F. Schlebach, N. Greiler, C. Freund, N. Wambach, Trainer C. Efferoth; vorne: J. Braband, T. Müllegan,
M. Schmitz, S. Steckl, M. Schlichter, M. Rick. Es fehlen: R. Winkel, M. Bockshecker, M. Bindmann, N. Becker, L. Roob und Betreuer P. Winkel, 

E-Jugend
Die E-Jugend der SG Erpel/Unkel belegte in der Hinrunde den 6. Platz und musste sich noch finden. Dabei holte man in 7 Spielen  4 Punkte bei 17:41 Toren. In der Rückrunde belegte man auch den 6. Platz und erzielte 5 Punkte bei 12:41 Toren.
Betreuer: Peter Ockenfels

Hinrunde:

Platz

Mannschaft

Sp.

g

u

v

Tore

Differenz

Punkte

1.

JSG Vettelschoß II

7

7

0

0

56:5

51

21

2.

SV Ellingen II

7

5

1

1

35:19

16

16

3.

JSG Neustadt III

7

4

1

2

26:23

3

13

4.

TuS Asbach ll

7

4

0

3

38:20

18

12

5.

JSG Rengsdorf

7

3

1

3

35:19

16

10

6.

SG Erpel

7

1

1

5

17:41

-24

4

7.

FV Engers ll

7

1

1

5

13:46

-33

4

8.

SV Rheinbreitbach ll

7

0

1

6

15:62

-47

1

Rückrunde:

4. SSV Heimbach Weis

11 Punkte

23:28 Tore

5. VfB Linz II

7 Punkte

19:28 Tore

5. SG Erpel/Unkel

5 Punkte

12:41 Tore

6. JSG Puderbach II

4 Punkte

20:32 Tore

7. TSG Irlich

4 Punkte

16:34 Tore

Pokalspiele:

13.08.11 SG Erpel/Unkel – Niederbieber 1:4 Aus

Für die E-Jugend spielten: Adrian Zühlke, Eric Winkel, Tim Kröll, Johannes Diedenhofen, Michel Klein, Lars Hesse, Daniel Ockenfels, Furkan Aydin, Maximilian Bindmann, Marc Schlichter, Max Neusinger, Mika Stöcker, Leon Vidal Perez, Aaron Eschbach.

Die F-Jugend wurde von Dieter Wallek betreut und bestritt nur Freundschaftspiele.

Die Bambini Erpel wurden von Heinz-Willi Schneider betreut und bestritten nur Freundschaftspiele.

Die Bambini Unkel wurden von Dieter Wallek betreut und bestritten nur Freundschaftspiele.


Saison 2012/2013

Die 1. Mannschaft belegte einen tollen 4. Platz in der C-Klasse
Dabei erzielte man 44 Punkte bei 67:42 Toren.

Trainer: Stephan Lehmann / Pedro Pinto Soares
Spielort: Unkel

1. Vorsitzender: Lothar Bonn. 2. Vorsitzender: Thomas Siebert.
Geschäftsführer: Jürgen Kochems. Kassierer: Andreas Peters.
Pressewart: Thomas Siebert. Schriftführer: Peter Wagener.  
Jugendleiter: Ingo Harth
Clubheimwart: Christian Löhr
Beisitzer AH: Sven Dommermuth
Beisitzer Senioren: Thomas Kern
Beisitzer: Uwe Blätgen, Christian Löhr
Mitgliederzahl: 193 ( 87 Jugendliche)

1. SV Roßbach/V. II

69 Punkte

138:25 Tore

2. Vatanspor Neuwied

62 Punkte

85:35 Tore

3. DJK Neustadt/F. II

52 Punkte

66:42 Tore

4. SG Erpel/Unkel

44 Punkte

67:42 Tore

5. SV Ataspor Unkel

42 Punkte

77:58 Tore

6. SG Puderbach III

41 Punkte

99:56 Tore

Die Jungs legten einen tollen Start hin und waren zeitweise Tabellenführer. Mit 16 Punkten aus 6 Spielen lief es hervorragend, bis man bei Roßbach/V. II die höchste Saisonniederlage (2:8) kassierte und das erste Mal verlor. Bis zur Winterpause konnte man sich jedoch in der Spitzengruppe etablieren. Danach waren die Leistungen durchwachsen und man konnte nur noch 17 Punkte einfahren, was aber am Ende für einen tollen 4. Platz reichen sollte. Nach dem man im Vorjahr fast abgestiegen war, konnte man mit dem Ergebnis mehr als zufrieden sein. Mit Julien Pinto-Soares, Lukas Gerick und Marvin Handschumacher konnten wieder 3 Junge Spieler in die Seniorenmannschaft integriert werden.

Unter die Torschützen trugen sich ein: Timo Bieding (11), Andras Hahn (9), Julian Fröhlich (7), Julian Poyatos (6), Sebastian Krupp (6), Julien Pinto-Soares (6), Thomas Kern (5), Nils Blätgen (4), Martin Lehmann (3), Oliver vorn Hüls (2), Severin Wallek (2), Raphael Sieger (2), Lukas Gerick (1), Christian Monschau (1), Stefan Krupp (1), Daniel Krupp (1).

Pokalspiele:

  VfL Neuwied III - SG Erpel/Unkel
A. Hahn
2:1 Aus

Für die 1. Mannschaft kamen zum Einsatz: Nils Blätgen, Timo Bieding, Sebastian Krupp, Julian Poyatos, Severin Wallek, Oliver vorn Hüls, Julian Fröhlich, Andreas Hahn,  Thomas Kern , Simon Reis,  Christian Monschau, Martin Lehmann, Marcien Charlier, Johannes Witten, Stefan Krupp, Jan-Philipp Wallek, Bastian Lindlohr,  Christian Brandl, Lukas Plöger-Lips, Raphael Sieger, Christian Hausen, Rafael Steiger, Carsten Plank, Daniel Krupp, Dennis Langen, Julien Pinto-Soares, Lukas Gerick, Marvin Handschumacher, Lars Kubach.

1. Mannschaft SG Erpel/Unkel Saison 2012/13
1. Mannschaft SG Erpel/Unkel Saison 2012/13Stehend von links: Trainer Stephan Lehmann, J.P. Wallek, Martin Henneker, Raphael Sieger, Christian Hausen, Nils Blätgen, Martin Lehmann, Christian Monschau, Bastian Lindlohr, Carsten Plank, Marvin Handschumacher, Severin Wallek, Christian Brandl, Lukas Gerick, Trainer Pedro-Pinto Soares, Oliver vorn Hüls. Kniend von links: Thomas Kern, Sebastian Krupp, Julian Fröhlich, Julien Pinto Soares, Lars Kubach, Julian Poyatos, Daniel Krupp, Andreas Hahn.

SAison 2012/13 - neue Trainingsanzüge
1. Mannschaft SG Erpel/Unkel Saison 2012/13 – neue Trainingsanzüge
Stehend v. links: L. Bonn, Trainer St. Lehmann, M. Lehmann, L. Kubach, C. Plank, T. Kern, A. Hahn, S. Wallek, S. Krupp, N. Blätgen, Ch. Hausen. Kniend v. links: T. Bieding, Ch. Monschau, L. Gerick, J. Pinto-Soares, J. Poyatos, D. Krupp, J. Fröhlich, R. Sieger.


Eine 2. Mannschaft konnte nicht gemeldet werden.


Die A-Jugend der SG Erpel/Unkel belegte bei 4 Punkten und 17:64 Toren den 7. Platz. Es war eine sehr schwere Saison für die Betreuer, da sie mit einigen Problemen hinsichtlich Zuverlässigkeit etc. zu kämpfen hatten. Positiv hingegen ist, das die Saison mit Anstand zu Ende gespielt wurde.

Betreuer: Gerald Charlier und Hans-Werner Bald.

5. JSG Ellingen II

18 Punkte

30:37 T

6. JSG Rengsdorf

13 Punkte

27:36 T

7. SG Erpel/Unkel

4 Punkte

17:64 T

8. JSG Vettelschoß

3 Punkte

10:41 T

    JSG Windhagen

 

Abgem.

    JSG Puderbach

 

Abgem.

Pokalspiele:

 

Freilos

 

 

31.10.12

JSG Buchholz - SG Erpel/Unkel
Joel Charlier

3:1

Aus

Für die A-Jgd spielten: Korbinian Wester, Oliver Kröll, Carsten Trautwein, Felix Knapheide, Tobias Krupp, Alexander Knospe, Carol Charlier, Philipp Engels, Dominic Diener, Joel Charlier, Simon Kanschik, Daniel Knapheide, Marco Bonn, Calvin Kochems.


Abstieg aus der Leistungsklasse

Die B-Jugend der SG Unkel/Erpel belegte bei 12 Punkten und 29:60 Toren den letzten Platz in der Leistungsklasse und stieg ab. Hätte man in der Hinrunde so gekämpft wie in der Rückrunde, wäre der Klassenerhalt möglich gewesen, zumal das Potential vorhanden war.

Betreuer: Markus Alscher, Heinz-Willi Schneider, Dietmar Bent

8. JSG Niederelbert

19 Punkte

33:68 Tore

9. JSG Neustadt II

17 Punkte

34:56 Tore

10. SV Marienrachdorf

16 Punkte

26:74 Tore

11. SG Erpel/Unkel

12 Punkte

29:60 Tore

Pokalspiele:

 

JSG Waldbreitbach II - SG Erpel/Unkel

3:5

n. V.

 

SV Windhagen - SG Erpel/Unkel

5:0

Aus

Rheinlandpokal:

  SG Erpel/Unkel - Neuwied II

9:0

 
 

SG Erpel/Unkel - VfB Linz

0:2

Aus

Für die B-Jgd spielten: Matthias Zimmermann, Dennis Walbröhl, Yannick Hausen, Simon Kanschik, Jannik Lindenthal, Marcel Rick, Marco Stewald, Marcel Niesel, Marvin Bäcker, Lukas Zimmermann, Maximilian Schneider, Simon Löhr, Janik Over, K. Plöger-Lips. P. Bonn.

 

Die C-Jugend der SG Erpel/Unkel belegte einen tollen 2. Platz. In der Klasse ging es sehr eng zu und der Staffelsieg war auf jeden Fall möglich.

Betreuer: Lothar Bonn, Ingo Harth, Pedro Poyatos.

1. TuS Asbach

45 Punkte

98:20 Tore

2. SG Erpel/Unkel

40 Punkte

79:16 Tore

3. DJK St. Katharinen

39 Punkte

76:32 Tore

4. SV Thalhausen

37 Punkte

69:30 Tore

Für die C-Jugend spielten: Cem Conee, Felix Wester, Philip Marx, Fabian Zühlke, Tim Schmitz, Kevin Walbröhl, Nico Titze, Moritz Rott, Enrico Bonn, Luca Vella, Patrick Harth, Manuel Rott, Gianni Piras, Finn Wienzeck, Paul Frommer, Jan Wagener.


C-Jugend SG Erpel/Unkel Saison 2012/13 – hintere Reihe: Betreuer Pedro Poyatos, Cem Conee, Felix Wester, Philip Marx, Fabian Zühlke, Tim Schmitz, Betreuer Ingo Harth, Betreuer Lothar Bonn; vordere Reihe: Kevin Walbröhl, Nico Titze, Moritz Rott, Enrico Bonn, Luca Vella, Patrick Harth, Manuel Rott; es fehlen: Gianni Piras, Finn Wienzeck, Paul Frommer, Jan Wagener

 

Die D-Jugend der SG Unkel/Erpel belegte einen hervorragenden 2. Platz in der Kreisstaffel. Dabei erzielte man 37 Punkte und 45:20 Tore. Die Jungs spielten eine tolle Saison und schnupperten zeitweise an der Tabellenspitze. Hervorzuheben ist die starke Rückrunde die man hinlegte. Es war im Vorfeld der Saison eine kluge Entscheidung nicht in der Leistungsklasse anzutreten.

Betreuer: Christian Efferoth, Peter Winkel

1. FV Rheinbrohl

42 Punkte

95:29 Tore

2. SG Erpel/Unkel

37 Punkte

45:20 Tore

3. JSG Niederbieber

28 Punkte

67:30 Tore

4. JSG Hüllenberg

24 Punkte

53:34 Tore

Pokalspiele:

 

JSG Niederbreitbach II - SG Erpel/Unkel

2:6

1. Runde

 

SG Erpel/Unkel - TuS Asbach

2:1

 

 

SG Erpel/Unkel - Rheinbreitbach

1:4

Aus

Für die D-Jgd spielten:  M. Rick, S. Mönch, F. Schlebach, R. Winkel, N. Greiler, T. Buschmann, N. Wambach, M. Schlichter, S. Steckl, M. Schmitz, S. Seifert, J. Diedenhofen, L. Hesse, J. Braband,  A. Furkan, T. Kröll, P. Segebrecht, L. Winkelbach, C. Freund, L. Roob, A. Kusch.


Die E-Jugend der SG Erpel/Unkel belegte in der Hinrunde den letzten Platz, konnte sich in der Rückrunde toll steigern und wurde Tabellenzweiter.

Betreuer: Dieter Wallek

Rückrunde:

1. SV Roßbach

18 Punkte

32:8 Tore

2. SG Erpel/Unkel

13 Punkte

35:20 Tore

3. VfL Neuwied IV

11 Punkte

28:23 Tore

4. JSG Bad Hönningen II

10 Punkte

28:24 Tore

Pokalspiele:

 

SG Erpel/Unkel - Rheinbreitbach

3:13

Aus

       

Für die E-Jgd spielten: Benito, Niklas, Luca, Aaron, Klim, Harun, Nils, Firat, Daniel, Eric, Adrian.

E-Jugend SG Erpel/Unkel Saison 2012/2013

 

Die F-Jugend wurde von Hans-Werner Bald betreut und bestritt nur Freundschaftspiele. In der Halle waren die Jungs sehr erfolgreich und konnte einige Turniersiege verbuchen.


F-Jugend SG Erpel/Unkel Saison 2012/2013 – oben von links: Benedikt Masuch, Dominik Drachenberg, Jan-Philipp Kläsgen, Malcom Kochems, Luis Straußfeld, Thomas Mönch; unten von links: Trainer Hans-Werner Bald, Jamil Belarbi Zahmani, Joel Spiller, Jasis Ghotra, Kaan Cerke, Elias Bald

 

Die Bambini Erpel wurden von Thomas Siebert, Michael Siebert und Markus Wiemer betreut und man bestritt nur Freundschaftspiele. Bei zwei Turnieren in Rheinbrohl und St. Katharinen konnte man sich mit anderen Mannschaften messen und die Truppe hatte sehr viel Spaß.

Bambini Erpel 2012
Bambini Erpel Saison 2012/13 – von links: Jonas Höse, Tim Wagner, Premtim Ahmeti, Betreuer Michael Siebert, Ruben Scheffler, Luc Euskirchen, Jan Richarz, Konstantin Stähler, Mats Kotthoff, Thomas Bensch, Anton Klein, Marcel Höse, Matti Dietzmann, Betreuer Thomas Siebert, Luca Maur. Es fehlen:Betreuer Markus Wiemer, Marvin Dyba, Bastian Liboth, Can Miyanyedi, Lucas Riegel, Philipp Hirzmann, Baran Toz, Fynn Schmitz.


Die Bambini Unkel wurden von Christian Boyer betreut und man bestritt nur Freundschaftspiele.

 

Alte Herren Erpel/Kasbach/Unkel auf Mallorca-Tour

Am Freitag, den 31.08.12 (bis 03.09.) machten sich 17 Alt-Herrenspieler der E.K.U. auf den Weg nach Mallorca. Nach kurzem Aufenthalt im Köln/Bonner Flughafen und einem ruhigen Flug erreichte man am frühen Nachmittag sein Domizil  Ballermann 4 auf Mallorca. Nach kurzem einchecken im Hotel ging es sofort zum Strand, wo man bis zum frühen Abend einige schöne Stunden bei gekühlten Getränken am Meer verbrachte. Über Ballermann 6, Schinkenstrasse, Bier-König, Oberbayern, Rio-Palace u. Mega-Park liess man in den darauffolgenden Tagen nichts aus und erlebte einige tolle Tage. Die Truppe war bester Stimmung und man hatte sehr viel zu lachen. Einige Regentropfen an zwei Tagen, was eigentlich nie vorkommt, taten da keinen Abbruch. Trotzdem konnte man jeden Tag ans Meer und das angenehme Baden geniessen. Hier und da wurde zwar mal geschwächelt und sich auch der Pelz verbrannt, aber ansonsten blieb alles ohne schwerwiegende Folgen. Zu erwähnen bleibt noch die Bekanntschaft mit Helmut Massage, der uns an allen Tagen begleitete und ein wirklich netter Kerl ist. Am letzten Tag hiess es dann um 5.00 Uhr aufstehen, für diejenigen die überhaupt im Bett waren, 5.45 Uhr Frühstück und 6.15 Uhr Abfahrt zum Flughafen Palma. Auch diese Hürde wurde gemeistert und nach einem etwas holprigen Flug, erreichte man gegen Mittag wieder den Köln/Bonner Flughafen. Anschliessend liess man in Erpel „Om Maat“ die Tour Revue passieren und war sich einig, dass man nicht das letzte Mal auf Mallorca war. Dank gilt noch dem Orga-Team Jürgen u. Lothar Bonn, die die Tour perfekt organisiert hatten. 

Die Spieler der Alten Herren E.K.U. am Strand von S'Arenal (Ballermann 4)
Die Spieler der Alten Herren E.K.U. am Strand von S'Arenal (Ballermann 4)

Die Spieler der Alten Herren E.K.U. im Bierkönig
Die Spieler der Alten Herren E.K.U. im Mega Park

 

Jahreshauptversammlung vom 15. März 2013

Am Freitag, den 15.03.2013, fand die Jahreshauptversammlung des FV Rot Weiss Erpel statt.

Der 1. Vorsitzende Lothar Bonn konnte 24 Mitglieder begrüßen. Danach erfolgte die Feststellung der Beschlussfähigkeit. Geschäftsführer Jürgen Kochems berichtete, das der Verein zur Zeit 193 Mitglieder hat. Davon sind 87 aktive Jugendliche und 18 aktive Senioren im Spielbetrieb. Der Rest teilt sich in Inaktive Mitglieder, Alte Herren, Hobby und Rentner auf. Schatzmeister Andreas Peters konnte wiederum erfreuliche Zahlen präsentieren. Die Kassenprüfer Heinz-Willi Schneider und Herbert Buchmüller hatten die Kasse geprüft und keine Beanstandungen festgestellt. Heinrich Schwarz wurde zum Versammlungsleiter gewählt und hatte keine Mühe die Versammlung in knapp 45 Minuten zu beenden. Der Gesamtvorstand wurde von der Versammlung entlastet.

Die Wahlen ergaben folgendes Ergebnis: 1. Vositzender: Lothar Bonn, 2. Vorsitzender: Thomas Siebert, Schatzmeister: Andreas Peters, Geschäftsführer: Jürgen Kochems, Jugendleiter: Ingo Harth, Schriftführer: Peter Wagener, Pressewart: Thomas Siebert, Beisitzer Alte Herren: Sven Dommermuth, Beistzer Senioren: Thomas Kern, Beisitzer Vorstand: Uwe Blätgen, Clubheimwart: Christian Löhr, Kassenprüfer: Christian Efferoth und Jürgen Bonn.

Ein wichtiger Punkt der Versammlung war die Ehrung langjähriger Mitglieder durch den 2. Vorsitzenden Thomas Siebert. Die Ehrennadel in Bronze und eine Urkunde für 10 Jahre erhielten: Sebastian Bent, Patrick Bonn, Carol Charlier, Martin Diedenhofen, Patrick Harth, Bastian Lindlohr, Phlip Marx, Maximilian Schneider, Nina Maria Thyssen. Die Ehrennadel in Silber und eine Urkunde für 25 Jahre erhielten: Hans-Jürgen Hamacher und Christian Neustein.

In der vergangenen Saison 2011/12 konnte die SG Erpel/Unkel alle Jugendmannschaften in den Spielbetrieb schicken. Die A-Jugend der SG Erpel/Unkel belegte  den 6. Platz in der Staffel. Die B-Jugend belegte den 9. Platz in der Leistungsklasse und hielt die Klasse. Die C-Jugend hatte es sehr schwer in der L-Klasse, wurde Vorletzter und konnte die Klasse nicht halten. Die D1-Jugend belegte den 5. Platz in der Leistungsklasse und hatte sich dort mehr als etabliert. Die D2-Jugend hatte es als jüngerer Jahrgang schwer und belegte den 8. Platz. Die E-Jugend belegte wowohl in der Hin- und Rückrunde den 6. Platz. Die F-Jugend und Bambini spielten ohne Wertung. Die Seniorenmannschaft konnte den Abstieg aus der C-Klasse gerade noch so abwenden, als man nach einer ganz schlechten Hinrunde noch in den letzten 9 Spielen 18 Punkte einfahren konnte. Man erreichte so noch die Relegation und konnte die Klasse halten. Aktuell belegt die 1. Mannschaft unter Stephan Lehmann und Pedro Pinto-Soares den 3. Platz. Stefan Heck gab zum Schluss noch einmal einen Einblick zum aktuellen Stand "Kunstrasenplatz" und hatte Positives zu berichten. Auf Vorstandsseite ist man sehr froh, endlich mit Ingo Harth wieder einen Jugendleiter zu haben. In Thomas Kern konnte man einen aktuellen Seniorenspieler in den erweiterten Vorstand installieren. Lothar Bonn bedankte sich bei der Versammlung und beendete nach knapp einer Stunde die Jahreshauptversammlung.


Der FV Rot Weiss Erpel ehrte langjährige Mitglieder – von links nach rechts: Maximilian Schneider, 2. Vorsitzender Thomas Siebert, Patrick Harth, Bastian Lindlohr, Patrick Bonn, 1. Vorsitzender Lothar Bonn.


Alte Herren Erpel/Kasbach/Unkel in Bayern

Zur diesjähigen Mannschaftstour der Alten Herren ging es nach Thalhamm bei Freising in Bayern. Dort wurde der ehemalige AH-Spieler Steffen Nachbar besucht, der die Tour hervorragend organisiert hatte. Freitags stand der Besuch der Allianz Arena mit Besichtigungstour und anschließendem Besuch der Erlebniswelt des FC Bayern Megastores an. Auch als Nicht-Fan des FC Bayern war es sehr interessant und imposant, welch ein riesiger Aufwand so eine Arena mit sich bringt. Nach diversen Besuchen der bayerischen Biergärten und einer privaten Brauerei stand noch ein Besuch mit Fußballgolf und Hammergolf im Soccerpark Oberbayern an. Ein fantastischer Nachmittag für alle Teilnehmer bei strahlendem Sonnenschein, der im heimischen Biergarten seinen Abschluss fand. Sonntag's nach dem Frühstück ging es dann wieder Richtung Rheinland und gezeichnet von den anstrengenden Tagen hörte man im Bus nicht mehr allzu viel. Wieder mal eine gelungene Tour ging dann in Erpel Om Maat langsam zu Ende.

Die Spieler der Alten Herren E.K.U. vor der Allianz Arena
Die Spieler der Alten Herren E.K.U. vor der Allianz Arena

 

Zur Übersicht


Saison 2013/2014

Die I. Mannschaft belegte einen tollen 3. Platz in der C-Klasse
Dabei erzielte man 48 Punkte bei 72:37 Toren.
Trainer: Arnim Gerick, Lorenzo Carbone, Mirko Bulic
Spielort: Erpel

1. Vorsitzender: Lothar Bonn. 2. Vorsitzender: Thomas Siebert.
Geschäftsführer: Jürgen Kochems. Kassierer: Andreas Peters.
Pressewart: Thomas Siebert. Schriftführer: Peter Wagener.  
Jugendleiter: Ingo Harth
Clubheimwart: Christian Löhr
Beisitzer AH: Sven Dommermuth
Beisitzer Senioren: Thomas Kern
Beisitzer: Uwe Blätgen, Christian Löhr
Mitgliederzahl: 198 ( 78 Jugendliche)

1.

DJK Neustadt/F. II

60 P.

102:59 T.

2.

SG Güllesheim II

50 P.

78:41 T.

3.

SG Erpel/Unkel

48 P.

72:37 T.

4.

SG St. Kath./Vett. II

47 P.

59:53 T.

5.

SV Ataspor Unkel

44 P.

61:40 T.

Die Jungs spielten eine tolle Saison in der man lange Zeit die Tabellenführung inne hatte. Die schlechteste Platzierung war der 4. Platz. Man stellte mit nur 37 Gegentreffern die beste Abwehr und mit 72 Treffern den drittbesten Sturm. Außerdem erreichte man das Kreispokal-Halbfinale, schied aber durch eine 2:4 Niederlage gegen Neustadt/F. II aus. Bis zum Schluss spielte man um den Aufstieg mit. Den besseren Endspurt hatte aber die DJK Neustadt/F. II. Mit dem 2:2 bei der SG Wiedtal/N. II verlor man noch den 2. Tabellenplatz. Es stand jedoch schon vorher fest, dass man nicht aufsteigen konnte. Die SG Erpel/Unkel wurde zur neuen Saison aufgekündigt. So zählte der alte Status wie er vor der SG Bestand hatte. Die SG Erpel/Kasbachtal ging mit dem FC Unkel zur Saison 2005/06 eine SG ein. In der Saison 2007/08 stieg man aus der Kreisliga B ab und der SC Kasbachtal stieg aus der SG aus. Von da an wird gerechnet und das bedeutete, dass der Platz  in der Kreisliga B weg war. Zur neuen Saison meldete man auf Seiten des FV Rot Weiss Erpel eine Seniorenmannschaft in der Kreisliga C und der FC Unkel eine in der Kreisliga D.

Unter die Torschützen trugen sich ein: J. Pinto-Soares (24), Julian Fröhlich (7), Tobias Krupp (7), Nils Blätgen (5), Marvin Handschumacher (5), Severin Wallek (4), Christian Monschau (3), Niklas Kenn (3), Julian Poyatos (2), Raphael Sieger (2), Daniel Straußfeld (2), Carsten Trautwein (2), Thomas Kern (1), Lukas Gerick (1), Sebastian Krupp (1), Mario Linke (1), O. vorn Hüls (1), Ch. Torres-Stuch (1).

Pokalspiele:

SG Erpel/Unkel - SV Rengsdorf II
J. Pinto-Soares 2, S. Krupp 2, T. Kern

5:0

(2:0)

 

DJK Neustadt/F. III - SG Erpel/Unkel
J. Pinto-Soares 2, N. Blätgen, Eigentor, J. Fröhlich, M. Handschumacher 2

0:7

(0:4)

 

SG Erpel/Unkel - SG Wienau II
S. Wallek 3

3:1

(1:1)

 

SG Erpel/Unkel - SG Elbert II
J. Pinto-Soares, N. Kenn, S. Wallek, T. Kern

4:3

(2:2)

n. Verl.

SG Erpel/Unkel - DJK Neustadt/F. II
N. Kenn, S. Wallek

2:4

(1:1)

Aus (Halbfinale)

1. Mannschaft der SG Erpel/Unkel

1. Mannschaft SG Erpel/Unkel Saison 2013/14stehend von links: Trainer Lorenzo Carbone, C. Torres-Stuch, J. Fröhlich, S. Krupp, T. Kern, D. Straußfeld, St. Krupp, L. Kubach, C. Trautwein, Ch. Hausen, B. Lindlohr, Trainer Arnim Gerick; kniend von links: T. Krupp, N. Blätgen, S. Wallek, J. Pinto-Soares, J. Poyatos, L. Gerick, N. Kenn, Ch. Monschau, C. Plank. Es fehlen: Co-Trainer Mirko Bulic, R. Sieger, M. Handschumacher, C. Troll, M. Linke.

Für die I. Mannschaft kamen zum Einsatz: C. Torres-Stuch, J. Fröhlich, S. Krupp, T. Kern, D. Straußfeld, St. Krupp, L. Kubach, C. Trautwein, Ch. Hausen, B. Lindlohr, T. Krupp, N. Blätgen, S. Wallek, J. Pinto-Soares, J. Poyatos, L. Gerick, N. Kenn, Ch. Monschau, C. Plank, R. Sieger, M. Handschumacher, M. Krämer, C. Troll, M. Linke, O. vorn Hüls.

Eine II. Mannschaft konnte nicht gemeldet werden.

Die A-Jugend der SG Erpel/Unkel musste zur Winterpause abgemeldet werden. 8 Spieler vom 15er Kader hatten trotz vieler Sitzungen mit Vorstand und Betreuern keine Lust mehr weiterzuspielen. Wo das hinführen wird, muss man sehen. Es erschwert die Vereinsarbeit unheimlich, da man durch solche Aktionen nicht mehr langfristig planen kann.
Betreuer: Andreas Peters, Dietmar Bent.

Die B-Jugend der SG Erpel/Unkel belegte bei 24 Punkten u. 37:35 Toren einen guten 5. Platz in der Staffel. Viele Spiele wurden knapp verloren. Eine noch bessere Platzierung war aufgrund des nicht immer abgerufenen Potenzials drin.
Betreuer: Ingo Harth, Pedro Poyatos, Markus Alscher

1.

VfL Oberlahr

46 P.

73:19 T

2.

JSG Maischeid

41 P.

73:23 T

3.

JSG Hilgert/Augst

34 P.

69:38 T

4.

JK Eschelbach

34 P.

46:32 T

5.

SG Erpel/Unkel

24 P.

37:35 T

Pokalspiele:

SG Erpel/Unkel - JSG Ötzingen II

5:0

 

SG Erpel/Unkel - JSG Asbach

2:6

Aus

Für die B-Jgd spielten: M. Zimmermann, L. Zimmermann, N. Titze, M. Stewald, M. Schneider, N. Gaspero, F. Wester, F. Wienzeck, F. Zühlke, K. Walbröhl, P. Harth, T. Schmitz, C. Conee, G. Piras, Ph. Marx, C. Engelbart.

Die C-Jugend der SG Erpel/Unkel belegte einen tollen 2. Platz. Was die Truppe ausmachte, war die gute Harmonie unter den Spielern, die auch von Auswärts dazu stießen. Die Betreuer schafften es schnell eine Einheit zu formen.

Betreuer: Christian Efferoth, Peter Winkel

1.

JSG Irlich

48 P.

99:21 T

2.

SG Erpel/Unkel

38 P.

76:34 T

3.

JSG Ellingen II

38 P.

51:27 T

4.

JSG Engers III

36 P.

61:29 T

Jugend

Pokalspiele:

SG Erpel/Unkel - Rheinbreitbach II

2:7

Aus

Für die C-Jugend spielten: N. Becker, E. Bonn, J. Braband, T. Buschmann, T. Emmerich, N. Greiler, N. Over, M. Rick, F. Schlebach, M. Schmitz, S. Seifert, S. Steckl, J. Wagener, N. Wambach, R. Winkel, L.Winkelbach, C. Engelbart, L. Hesse, A. Zeneli.

 

Die D-Jugend der SG Erpel/Unkel belegte den 8. Platz in der Staffel. Dabei erzielte man 13 Punkte bei 23:62 Toren.
Betreuer: Dieter Wallek

7.

VfL Wied Niederbieber II

26 P.

53:50 T.

8.

SG Erpel/Unkel

13 P.

23:62 T.

9.

JSG Fernthal IV

3 P.

14:122 T.

10.

JSG Bad Hönningen

3 P.

9:174 T.

Pokalspiele:

Windhagen III - SG Erpel/Unkel

4:2

Aus

 

Die E-Jugend der SG Erpel/Unkel belegte in der Hinrunde den 5. Platz, konnte sich in der Rückrunde noch mal steigern und wurde Punktgleich mit Rengsdorf Tabellendritter.
Betreuer: Hans-Werner Bald, Uwe Kochems

Rückrunde:

1.

JSG Neustadt

18 P.

59:5 T.

2.

VfL Oberlahr

15 P.

35:7 T.

3.

JSG Rengsdorf II

10 P.

36:18 T.

4.

SG Erpel/Unkel

10 P.

34:23 T.

Pokalspiele:

Rheinbrohl - SG Erpel/Unkel

4:2

Aus

Für die E-Jgd spielten: D. Drachenberg, E. Bald, A. Böyer, E. Cakir, J.P. Klaesgen, L. Koslowski, B. Masuch, M. Radtke, M. Ali Uzun, L. Vidal Perez, K. Zuparic, M. Kochems, M. Neusinger.


Die F-Jugend wurde von Heinz-Willi Schneider u. Uwe Blätgen betreut und bestritt nur Freundschaftspiele.

Die Bambini Erpel wurden von Thomas Siebert, Michael Siebert u. Markus Wiemer betreut und man bestritt nur Freundschaftspiele. Bei drei Turnieren in Linz, St. Katharinen und Windhagen konnte man sich mit anderen Mannschaften messen und die Truppe hatte sehr viel Spaß.

Bambini 2013

Bambini Erpel Saison 2013/2014stehend von links: Trainer Thomas Siebert, Fabian Jütte, A. Can Stanke, Adrian Hahn, Jan Richarz, Trainer Michael Siebert, Jonas Höse; kniend von links: Philipp Hirzmann, Baran Toz, Tim Wagner, Anton Klein, Matti Dietzmann, Bastian Liboth.

Die Bambini des FV Rot Weiss Erpel zeigen stolz ihre Urkunde

Die Bambini des FV Rot Weiss Erpel nahmen beim Bambini - Turnier in Windhagen teil. Es war mal wieder eine gelungene Veranstaltung, bei dem die Erpeler Kicker viel Spaß hatten. Bei 2 Siegen, 2 Unentschieden und 1 Niederlage präsentierten sich die Jungs prima und steigern sich von Turnier zu Turnier.

 

FV Rot Weiss Erpel: Alte Herren auf Mannschafts-Tour

19 AH-Spieler machten sich im 1. FC Köln Fan-Bus auf nach Kirchheim in Hessen zum dortigen Strandbad-Hotel. Schon die Hinfahrt war sehr amüsant, da ne echte Kölsche Jung „Pitter“ als Busfahrer einiges dazu beitrug. Es war eine 3-tägige Party in der Hotelanlage am See, bei traumhaftem Wetter und das hinterließ Spuren. Die Truppe hatte sehr viel Spaß und wurde bestens betreut. Über die Vollverpflegung bis zur Unterbringung war alles top. Die Heimreise war einmalig, was die Stimmung anbelangte und fand seinen Abschluss in Erpel im Biergarten. Das Orga-Team Ingo u. Löhres hatte ein glückliches Händchen bei der Auswahl des Zieles. Danke dafür. Leider geht eine solche Tour immer zu schnell vorbei und die Alten-Herren des FV Erpel haben wieder mal gezeigt, welch ein geile Truppe sie sind.

Alte Herren auf Mannschafts-Tour in Kirchheim in Hessen

FV Rot Weiss Erpel: Jahreshauptversammlung 2014

Am Freitag, den 28.03.14 fand die Jahreshauptversammlung des FV Rot Weiss Erpel statt. Der 1. Vorsitzende Lothar Bonn konnte 28 Mitglieder begrüßen. Es folgte eine Gedenkminute der verstorbenen Mitglieder. Geschäftsführer Jürgen Kochems berichtete, dass der Verein zur Zeit 198 Mitglieder hat. Davon sind 78 aktive Jugendliche u. 18 aktive Senioren im Spielbetrieb. Der Rest teilt sich in Inaktive Mitglieder, Alte Herren, Hobby u. Rentner auf. Jugendleiter Ingo Harth berichtete über die Jugendmannschaften. Die A-Jugend der SG musste nach der Winterpause vom Spielbetrieb abgemeldet werden, da die Hälfte der Spieler keine Lust mehr hatte und auch nach zahlreichen Besprechungen nicht mehr umgestimmt werden konnten. Die B-Jugend belegt aktuell den 5. Platz. Die C-Jugend steht momentan auf dem 3. Platz, hat aber noch ein Spiel weniger und kann noch Zweiter werden. Die D-Jugend belegt den 8. Platz und hat noch Luft nach oben. Die E-Jugend ist noch nicht in den Rückrunden-Spielbetrieb eingestiegen. Die F-Jugend und Bambini spielen außer Wertung. Die Seniorenmannschaft belegt aktuell in der Kreisliga C unter Arnim Gerick, Lorenzo Carbone u. Mirko Bulic den 2. Platz und hat noch die Möglichkeit aufzusteigen. Stellvertretend für den Schatzmeister Andreas Peters konnte Kassenprüfer Christian Efferoth, erfreuliche Zahlen präsentieren. Die Kassenprüfer Christian Efferoth u. Jürgen Bonn hatten die Kasse geprüft und keine Beanstandungen festgestellt. Der Gesamtvorstand wurde anschließend von der Versammlung entlastet. Vom Vorstand wurde bekannt gegeben, dass die SG Erpel/Unkel zur neuen Saison gekündigt wird. Desweiteren wird man ab der Saison 2014/15 eine Jugend-Spielgemeinschaft (A bis D-Jugend) mit dem VfB Linz eingehen. Ein wichtiger Punkt der Versammlung war die Ehrung langjähriger Mitglieder durch den 2. Vorsitzenden Thomas Siebert. Die Ehrennadel in Bronze und eine Urkunde für 10 Jahre erhielten: Enrico Bonn, Raymund Franze, Yannick Hausen, Sebastian Keßler, Malcolm Kochems, Heinz-Willi Schneider, Peter Wagener, Jan Wagener, Finn Wienzeck, Fabian Zühlke. Die Ehrennadel in Silber und eine Urkunde für 25 Jahre erhielten: Christian Neustein u. Lothar Bonn. Den Ehrenbrief des Fußballverband Rheinland für mindestens 10 Jahre Ehrenamt im Verein erhielten: Lothar Bonn, Herbert Buchmüller, Jürgen Kochems, Thomas Siebert, Frank Wagener. Lothar Bonn bedankte sich bei der Versammlung und beendete nach rund 1 1/2 Stunden die Jahreshauptversammlung.

Jahershauptversammlung Rot Weiss Erpel 2014

Der FV Rot Weiss Erpel ehrte langjährige Mitglieder – von links nach rechts: 1. Vorsitzender Lothar Bonn, Peter Wagener, Heinz-Willi Schneider, 2. Vorsitzender Thomas Siebert, Christian Neustein, Enrico Bonn, Jan Wagener, Frank Wagener, Raymund Franze, Geschäftsführer Jürgen Kochems.

FV Rot Weiss Erpel: Aktion Clubheim u. Clubheimgelände

Rund 30 freiwillige Helfer trafen sich an zwei Tagen auf dem Erpeler Sportplatz für eine große Sportgelände Reinigungs-Aktion. Die Bodenplatte vor dem Clubheim konnte fertiggestellt werden. Der Innenbereich wurde komplett neu gestrichen, die Duschen wurden mehrfach dampfgestrahlt und gereinigt. Die Außentüren wurden lackiert, der Sockel neu gestrichen, die Schiedsrichterkabine wurde neu gefliest. Außerdem wurden die Außenanlagen gereinigt und von Sträuchern und Wildwuchs befreit. In naher Zeit sollen noch die Außentoiletten neu gefliest werden. Dank gilt den Sponsoren und den vielen freiwilligen Helfern, die sich aus den Alten Herren, Seniorenspielern, Freunde und Bekannte des FV Rot Weiss Erpel zusammensetzte. Es waren gelungene zwei Tage, an denen sehr viel geschafft wurde. Die Hilfsbereitschaft im Verein ist einfach genial. Bleibt zu hoffen, dass die Nutzer pfleglich mit dem Clubheim umgehen, damit man lange Zeit etwas davon hat.

Die Helfer nach getaner Arbeit
Die Helfer des FV Rot Weiss Erpel nach getaner Arbeit.

 


Saison 2014/2015

Nach der Auflösung der SG Erpel/Unkel zum 30.06.2014 wieder als
FV Rot Weiß Erpel

Die I. Mannschaft belegte einen tollen 4. Platz in der C-Klasse
Dabei erzielte man 50 Punkte bei 59:37 Toren.
Trainer: Arnim Gerick, Cristian Torres-Stuch
Spielort: Erpel

1. Vorsitzender: Lothar Bonn. 2. Vorsitzender: Thomas Siebert.
Geschäftsführer: Jürgen Kochems. Schatzmeister: Andreas Peters.
Pressewart: Thomas Siebert. Schriftführer: Peter Wagener.  
Jugendleiter: Ingo Harth
Beisitzer AH: Sven Dommermuth
Beisitzer Senioren: Thomas Kern
Beisitzer: Stefan Heck, Christian Löhr
Mitgliederzahl: 208 ( 93 Jugendliche)

1.

SV Windhagen II

62 P.

74:23 T.

2.

TSG Irlich

62 P.

67:30 T.

3.

SV Güllesheim II

54 P.

80:39 T.

4.

FV Rot Weiß Erpel

50 P.

59:37 T.

5.

SV Ataspor Unkel

42 P.

57:43 T.

Die Jungs spielten eine tolle Saison in der man bis kurz vor Schluss um den Aufstieg mitspielte. Nach der Auflösung der SG Erpel/Unkel wusste man ja nicht wo man steht und wollte sich in der ersten Saison als FV Rot Weiß Erpel erst mal in der C-Klasse etablieren. Dass man direkt oben mitspielen würde, hatte man im Vorfeld nicht erwartet. Man stellte mit nur 37 Gegentreffern die drittbeste Abwehr und mit 59 Treffern den viertbesten Sturm. Außerdem erreichte man das Kreispokal-Viertelfinale, schied aber durch eine 0:2 Niederlage bei Niedererbach aus. Nach nur 6 Punkten aus den ersten 5 Spielen, kam man mit 6 Siegen in Folge richtig in Fahrt und belegte zwischenzeitlich den 3. Platz. Bis zum Schluss spielte man um den 3. Platz mit und dieser hätte zur Relegation für die B-Klasse gereicht. Die ersten beiden Mannschaften stiegen sofort auf.

Unter die Torschützen trugen sich ein: Thomas Kern (10), Julian Fröhlich (9), Andre van Laack (9), Julian Poyatos (7), Christian Monschau (6), Carsten Trauwein (5), Franco Vella (3), Nils Blätgen (2), Tobias Krupp (2), Sebastian Krupp (2), Daniel Straußfeld (1), Cristian Torres-Stuch (1), Lukas Gerick (1), Eigentor (1)

Pokalspiele:

02.08.14

SSV Bad Hönningen

- FV Erpel

0:2 n.V.

 

S. Kanschik, Ch. Torres-Stuch

 

 

09.08.14

SV Maischeid II
J. Fröhlich, T. Kern,

- FV Erpel
Ch. Torres-Stuch

2:3 (2:2) n.v.

04.12.14

FV Erpel
J. Fröhlich, D. Marculeti 2

- Horbach II
A. van Laack, T. Kern

5:1 (1:0)

04.04.15

SV Niedererbach

- FV Erpel

2:0 (1:0) AUS
im 1/4 Finale

Freundschaftsspiele:

01.02.

FV Erpel
N. Blätgen, J. Fröhlich,

- SV Rheinbreitbach II
J. Poyatos

3:1 (1:0)    
(B-Kl.)

 

20.02.

VfB Linz II

FV Erpel

1:3 (1:2)    
(A-Kl.)

 

 

J. Fröhlich, C. Monschau,

A. v. Laack

 

 

24.02.

FV Erpel
J. Fröhlich

- FV Rheinbrohl

1:4             
(B-Kl.)

 

1. Mannschaft des FV Rot-Weiss Erpel 2014/15stehend von links: Christian Löhr, Dan Marculeti, Oliver Kröll, Christian Monschau, D. Jünemann, Tobi Krupp, Thomas Kern, Nils Blätgen, Sascha Alscher, Trainer Arnim Gerick. Sitzend von links: Daniel Straußfeld, Sebastian Krupp, Julian Fröhlich, Lukas Gerick, Andre van Laack, Lars Kubach, Carsten Trautwein, Franco Vella, Marvin Handschumacher, Julian Poyatos, Cristian Torres Stuch.
Für die I. Mannschaft kamen zum Einsatz: C. Torres-Stuch, J. Fröhlich, T. Kern, D. Straußfeld, L. Kubach, M. Handschumacher, T. Krupp, N. Blätgen, J. Poyatos, L. Gerick, Ch. Monschau, F. Vella, S. Alscher, M. Alscher, S. Kanschik, C. Kochems, S. Koch, A. van Laack, S. Krupp, C. Trautwein, Ch. Löhr, D. Marculeti, O. Kröll, M. Saal. D. Stegemann.

 

Eine II. Mannschaft konnte nicht gemeldet werden.

 

Im Jugendbereich ging man zur Saison 2014/15 von der A-Jugend bis zur D-Jugend eine Jugendspielgemeinschaft mit dem VfB Linz ein. Man konnte 2 A-Jugendmannschaften, eine B-Jugend, zwei C-Jugendmannschaften und eine D-Jugend stellen. Von den Bambini bis zur E-Jugend blieb man als FV Rot Weiß Erpel eigenständig.

 

     
Die A1-Jugend spielte als JSG Linz in der Bezirksliga und belegte einen guten 4. Platz. Man erzielte 42 Punkte bei 57:37 Toren. Eine bessere Platzierung lag im Bereich des Möglichen, aber die Jungs spielten nicht konstant genug um oben mitzuspielen. Desweiteren hatte man auch immer wieder verletzte Spieler zu beklagen.
Betreuer: Gianni Collu u. Stephan Weber

1.

JSG Weitefeld

54 P.

56:28 T.

2.

SV Rheinbreitbach

49 P.

92:36 T.

3.

JSG Neitersen

44 P.

53:35 T.

4.

JSG Linz

42 P.

57:37 T.

5.

VFL Hamm

37 P.

66:46 T.

Rheinlandpokal:

Oberlahr/Fl. - JSG Linz

0:5

 

JSG Linz - JSG Waldbreitbach

5:6 n.E.

Aus

Für die A-Jgd spielten: M. Zimmermann, M. Schwarz, S. Kanschik, T. Gannot, B. Joch, S. Rösler, L. Tolaj, F. Bonn, B. Honnef, B. Kacar, E. Runaktic, L. Zimmermann, D. Schneider, T. Hürter, D. Kleit, E. Hoxhaj, M. Rick, T. Weißenfels, L. Schlemmer, P. Röhrig, S. Rauert.

Die A2-Jugend musste eine unnötige Qualifikation zur Bezirksliga spielen, konnte dort nur 1 Punkt erspielen und wurde Letzter. In der Staffel spielte man dann als 9er Mannschaft außer Wertung und gewann 3 Spiele und holte noch ein Unentschieden. Die Betreuer waren nicht zu beneiden und man kann froh sein, dass die Saison durchgehalten wurde. Dank der tollen Unterstützung der B-Jugend war dies möglich.
Betreuer: Dietmar Bent

Rheinlandpokal:

JSG Linz II - JSG Herschbach

0:2

Aus

Kreispokal:

JSG Linz II - JSG Niederelbert

0:4

Aus

Die B-Jugend spielte als JSG Erpel in der Bezirksliga und schaffte den Klassenerhalt. Das war vor der Saison nicht unbedingt erwartet worden. Mit dem 9. Platz hatte man am Ende 6 Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.
Betreuer: Markus Alscher u. Lukas Schmitz

8.

JSG Puderbach

26 P.

39:41 T.

9.

JSG Erpel

25 P.

25:50 T.

10.

JSG Hahnstätten

19 P.

27:48 T.

11.

JSG Roßbach/V.

9 P.

26:90 T.

12.

FV Engers

0 P.

9:137 T.

Rheinlandpokal:

JSG Neitersen - JSG Erpel

1:2

 

JSG Oberbieber II - JSG Erpel

3:4

 

JSG Erpel - SV Rheinbreitbach

0:3

Aus

Für die B-Jgd spielten: J. Lück, P. Marx, M. Henze, T. Bungart, F. Zühlke, K. Walbröhl, A. Hoxhaj, F. Löffler, T. Emmerich, C. Conee, A. Zeneli, Y. Runkel, J. Lorse, F. Wester, P. Harth, J. Wagener, E. Eisenhauer, F. Beciri, O. Gönül, E. Bonn, T. Beinfohr.

Die C1-Jugend spielte als JSG Erpel I Leistungsklasse und wurde starker Vierter. Die drei Erstplatzierten waren zu stark und hatten am Ende auch gute 10 Punkte Vorsprung.
Betreuer: Thomas Hartmann

1.

JSG Windhagen

56 P.

96:22 T.

2.

VfL Neuwied

55 P.

94:13 T.

3.

JSG Wiedtal/N.

52 P.

100:21 T.

4.

JSG Erpel I

43 P.

66:28 T.

5.

FV Rheinbrohl

37 P.

82:55 T.

Rheinlandpokal:

JSG Erpel - JSG Bachem

1:1

3:4 n.V.

Aus

Kreispokal

JSG Windhagen II - JSG Erpel

0:2

 

FV Rheinbrohl - JSG Erpel

2:2

5:7 n.E.

JSG Erpel - JSG Windhagen

0:2

Aus

Für die C1-Jgd spielten: Finn Schlebach, Niklas Lulay, Peter Löffler, Tim Müllegan, Dogus Könez, Idriz Jasiqi, Luca Busch, Eric Binding, Fabian Stümper, Nika Reinhardt, Tim Buschmann, Timo Hecken, Bastian Brockhaus, Fabrice Rechmann, Lukas Ditscheid.

Die C2-Jgd, startete in der Kreisstaffel und erzielte einen guten 2. Platz mit 11 Siegen, 1 Unentschieden und nur 2 Niederlagen bei 34 Punkten und 48:17 Treffern. Auf eigenem Platz blieb die Mannschaft bei 6 Siegen und einem Unentschieden wieder ungeschlagen. Auch im Pokal konnte man sich in der ersten Runde gegen SV Rheinbreitbach 2 aus der Leistungsklasse durchsetzen. Hervorzuheben ist das tolle „Team-Denken“ und faire Untereinander von jedem Mitspieler.
Betreuer: Christian Efferoth u. Peter Winkel

1.

JSG Ellingen

40 P.

48:17 T.

2.

JSG Erpel II

34 P.

48:17 T.

3.

VfL Oberlahr/Fl.

27 P.

54:21 T.

4.

VfL Neuwied

27 P.

33:31 T.

Kreispokal

JSG Erpel II - Rheinbreitbach II

5:3

 

JSG Erpel II - JSG Wiedtal/N.

1:5

Aus


Für die C2 spielten: K. Akar, F. Aydin, J. Braband, T. Buschmann, J. Diedenhofen,  N. Greiler, L. Hesse, T. Kröll, M. Mustroph, S, Mönch, M. Schlichter, M. Schmitz, T. Schulze,  S. Seifert, S. Steckl,  N. Wambach, R. Winkel, L.Winkelbach, A. Zühlke

Die D-Jugend spielte in der Bezirksliga und konnte mit einem 2:0 Auswärtssieg beim VFL Neuwied am letzten Spieltag ein Entscheidungsspiel gegen den gleichen Gegner erzwingen. Beide Mannschaften hatten 18 Punkte und mussten somit den Drittletzten Platz ausspielen. Der Verbleib in der Bezirksliga wurde geschafft.

8.

FV Rheinbrohl

29:41 T.

21 P.

9.

VFL Neuwied

26:65 T.

18 P.

10.

JSG Linz

30:84

18 P.

11.

JSG Fernthal

16:53 T.

15 P.

12.

JSG Hahnstätten

12:74 T.

8 P.

Die E-Jugend belegte in der Hinrunde einen tollen 4. Platz bei 23.18 Toren und 12 Punkten. In der Rückrunde belegte man den 6. Platz. Man musste mit einem sehr dünnen Kader zurechtkommen. Betreuer: Uwe Kochems, Dirk Masuch.


Für die E-Jugend spielten: Timo Pertz, Mateo Radtke, Elias Bald, Jan-Philipp Klaesgen, Benedikt Masuch, Malcom Kochems, Enis Cakir, Joel Spiller, Kai Schlüter, Leon Vidal.

Die F-Jugendlichen spielen ohne Wertung und trugen nur Freundschaftsspiele aus. In dem ein oder anderen Spiel war auf jeden Fall mehr drin. Jedenfalls verlor man nicht alle Spiele und hatte viel Spaß.
Betreuer: Jens Dietzmann, Christina Blätgen.


Für die F-Jugend spielten: Marcel Höse, Lasse Frings, Neil Brügger, Anton Klein, Bedirhan Koyuncu, Levi Gerhards, Mats Kotthoff, Ruben Scheffler, Betreuerin Christina Blätgen, Betreuer Jens Dietzmann. Matti Dietzmann, Jan Richarz, Premtim Ahmeti. Trainer: Jens Dietzmann, Christina

Die Bambini Erpel wurden von Thomas Siebert u. Michael Siebert betreut und man bestritt nur Freundschaftspiele. Bei vier Bambini-Treffs in Linz, Rheinbrohl, Windhagen u. Roßbach konnte man sich mit anderen Mannschaften messen und die Truppe hatte sehr viel Spaß.

 

Bambini Erpel Saison 2013/2014stehend von links: Trainer Thomas Siebert, Lenny Gries, Fabian Jütte, Bastian Liboth, Lucas Riegel, Jonas Höse, Trainer Michael Siebert. Sitzend von links: Milla Christmann, Philipp Hirzmann, Lenas Ockenfels, Tim Wagner.


Alte Herren auf Mannschafts-Tour 2014
19 AH-Spieler machten sich im 1. FC Köln Fan-Bus auf nach Kirchheim in Hessen zum dortigen Strandbad-Hotel. Schon die Hinfahrt war sehr amüsant, da ne echte Kölsche Jung „Pitter“ als Busfahrer einiges dazu beitrug. Es war eine 3-tägige Party in der Hotelanlage am See, bei traumhaftem Wetter und das hinterließ Spuren. Die Truppe hatte sehr viel Spaß und wurde bestens betreut. Über die Vollverpflegung bis zur Unterbringung war alles top. Die Heimreise war einmalig, was die Stimmung anbelangte und fand seinen Abschluss in Erpel im Biergarten. Das Orga-Team Ingo u. Löhres hatte ein glückliches Händchen bei der Auswahl des Zieles. Danke dafür. Leider geht eine solche Tour immer zu schnell vorbei und die Alten-Herren des FV Erpel haben wieder mal gezeigt, welch ein geile Truppe sie sind.


FV Rot Weiss Erpel: Jahreshauptversammlung mit Wahlen
Am Freitag, dem 27.03.2015 fand die Jahreshauptversammlung des FV Rot Weiss Erpel statt. Der 1. Vorsitzende Lothar Bonn konnte 28 Mitglieder begrüßen. In einer Schweigeminute wurde der verstorbenen langjährigen Mitglieder Kurt Blumenthal (ehemaliger 2. Vorsitzender u. Jugendleiter), Herbert Buchmüller (ehemaliger 2. Vorsitzender u. Ehrenmitglied) und Rudi Engels gedacht. Danach erfolgte die Feststellung der Beschlussfähigkeit. Geschäftsführer Jürgen Kochems berichtete, das der Verein zur Zeit 208 Mitglieder hat. Davon sind 93 aktive Jugendliche u. 25 aktive Senioren im Spielbetrieb. Der Rest teilt sich in Inaktive Mitglieder, Alte Herren, Hobby u. Rentner auf. Schatzmeister Andreas Peters konnte wiederum erfreuliche Zahlen präsentieren. Die Kassenprüfer Christian Efferoth u. Jürgen Bonn hatten die Kasse geprüft und keine Beanstandungen festgestellt. Jugendleiter Ingo Harth berichtete von der eingegangen JSG mit dem VfB Linz (A-D Jugend) und informierte über die einzelnen Platzierungen der Jugendmannschaften. Dies sei der richtige Weg den der FV Erpel im Jugendbereich eingeschlagen hat. Thomas Kern wußte nur positives von der neuformierten Seniorenmannschaft des FV Erpel zu berichten, was sich auch in der momentanen Platzierung (4.) wiederspiegelt. Heinrich Schwarz wurde zum Versammlungsleiter gewählt und hatte keine Mühe die Versammlung in knapp 30 Minuten zu leiten. Der Gesamtvorstand wurde von der Versammlung entlastet. Die Wahlen ergaben folgendes Ergebnis: 1. Vositzender: Lothar Bonn, 2. Vorsitzender: Thomas Siebert, Schatzmeister: Andreas Peters, Geschäftsführer: Jürgen Kochems, Jugendleiter: Ingo Harth, Schriftführer: Peter Wagener, Pressewart: Thomas Siebert, Beisitzer Alte Herren: Sven Dommermuth, Beisitzer Senioren: Thomas Kern, Beisitzer Vorstand: Stefan Heck u. Christian Löhr. Kassenprüfer: Christian Efferoth u. Jürgen Bonn. Ein wichtiger Punkt der Versammlung war die Ehrung langjähriger Mitglieder durch den 2. Vorsitzenden Thomas Siebert. Die Ehrennadel in Bronze und eine Urkunde für 10 Jahre erhielten: Claus Schulte, Petra Thyssen, Manuel u. Moritz Rott. Die Ehrennadel in Silber und eine Urkunde für 25 Jahre erhielten: Jens Dietzmann, Thomas Lenz u. Thomas Siebert. Zum Ehrenmitglied ernannt wurde Werner Christmann für 50 Jahre Treue zum FV Rot Weiss Erpel. Er bekam im Vorfeld zu Hause eine Ehrennadel in Gold, eine Urkunde und ein kleines Präsent überreicht. Thomas Siebert wurde außerdem noch mit einem goldenen Oscar für 25-jährige Pressearbeit im Rot-Weiss geehrt. Nach den Ehrungen stand der Tagesordnungspunkt Beitragserhöhungen an. Die Beiträge betragen für das Jahr 2015: Aktive Spieler Senioren 75 €, Aktive Spieler Jugend 60 €, Inaktive Mitglieder und Alte Herren 50 € und wurden von der Versammlung einstimmig beschlossen. Zum Sommer soll der FV Erpel ein neues Flutlicht bekommen, da das alte Flutlicht für einen Abendlichen Spielbetrieb zu schwach ist und in letzter Zeit desöfteren defekt war. Hier muss sich der Verein mächtig strecken, um die Kosten von ca. 12.000 € dafür stemmen zu können. In dieser Saison 2014-15 konnte die neu gegründete JSG Linz/Erpel eine A-Jugend (Bezirksliga), eine A-Jgd (Staffel), eine B-Jgd (Bezirksliga), eine C-Jgd (L-Klasse), eine C-Jgd (Staffel) und eine D-Jgd (Bezirksliga) in den Spielbetrieb schicken. Die JSG mit Linz wird auch in der Saison 2015-16 fortgeführt und die Planungen laufen schon. Der FV Erpel hat außerdem eine Bambini-Mannschaft, eine F-Jgd und eine E-Jgd in Eigenregie im Spielbetrieb. So ist für alle Altersgruppen der Spielbetrieb gewährleistet.

Der Vorstand des FV Rot Weiss Erpel, stehend von links: Schriftführer P. Wagener, die Beisitzer Ch. Löhr, S. Dommermuth u. St. Heck, 2. Vositzender Th. Siebert, Jugendleiter I. Harth, 1. Vorsitzender L. Bonn, Beisitzer T. Kern, Schatzmeister: Andreas Peters, Geschäftsführer J. Kochems.

 


Saison 2015/2016

Größter Erfolg in der Vereinsgeschichte des F.V. Rot Weiß Erpel 1919 e. V.
Die Saison stand ganz im Zeichen des Kunstrasenbau 's, der im Zeitraum August bis November 2015 nur mit eigenen Mitteln realisiert werden konnte !

Die I. Mannschaft belegte einen guten 5. Platz in der C-Klasse
Dabei erzielte man 47 Punkte bei 70:46 Toren.
Trainer: Arnim Gerick, Cristian Torres-Stuch
Spielort: Erpel

1. Vorsitzender: Lothar Bonn
2. Vorsitzender: Thomas Siebert
Geschäftsführer: Jürgen Kochems
Schatzmeister: Andreas Peters
Pressewart: Thomas Siebert
Schriftführer: Peter Wagener 
Jugendleiter: Ingo Harth
Beisitzer AH: Sven Dommermuth
Beisitzer Senioren: Thomas Kern
Beisitzer: Stefan Heck, Christian Löhr
Mitgliederzahl: 235 (107 Jugendliche)

1.

HSV Neuwied

73 P

108:14 T.

2.

SV Ataspor Unkel

64 P.

74:39 T.

3.

SG Niederbreitbach II

54 P.

60:29 T

4.

FC Unkel

52 P.

80:43 T.

5.

FV Erpel

47 P.

70:46 T.

Die Jungs spielten eine gute Saison, verabschiedeten sich aber schon frühzeitig im Aufstiegskampf. In der Hinrunde war man einfach zu unbeständig und verlor viele Spiele gegen Mannschaften, die in der unteren Hälfte angesiedelt waren. Die Rückrunde lief wesentlich besser und man konnte 9 Siege einfahren und verlor lediglich 3 Spiele, bei 1 Unentschieden.

Unter die Torschützen trugen sich ein: S. Krupp (10), T. Krupp (8), A. van Laack (8), D. Schneider (6), Ch. Monschau (6), P. Schlebach (5), T. Kern (5), J. Fröhlich (4), M. Rick (4), D. Diener (3), D. Marculeti (2), J. Poyatos (2), N. Blätgen (1), L. Gerick (1), B. Glody (1), C. Trautwein (1), M. Handschumacher (1), S. Kanschik (1), F. Bonn (1).

 

Pokalspiele

01.08.15

Türk. Ransb.-Baumbach

- FV Erpel

4:2 (0:1)            AUS

 

T. Kern, Ch. Monschau

 

 

 

Freundschaftsspiele

13.07.15

SV Rheinbreitbach II
M. Rick, D. Schneider

- FV Erpel

0:2 (0:2)
(B-Kl.)

 

18.07.15

FV Erpel

SV Leubsdorf

1:0 (0:0)
(D-Kl.)

 

 

C. Hausen

 

 

 

03.02.16

SV Rheinbreitbach II

- FV Erpel

1:3 (0:1)
(B-Kl.)

 

 

D. Schneider, D. Jünemann,

Eigentor

 

 

13.02.16

FV Erpel
M. Handschumacher 2,
C. Monschau, P. Schlebach,

- Brohl
D. Schneider, S. Krupp
D. Marculeti

7:1
(4:0)

 

 

20.02.16

FV Erpel
T. Krupp, T. Kern

- TuS Oberwinter II

2:0

 

27.02.16

FV Erpel
M. Handschumacher,
D. Schneider, P. Schlebach,
C. Trautwein 2, M. Saal 2,

- SG Puderbach III
C. Monschau, S. Krupp
D. Marculeti,

10:0

 

 



Die Seniorenmannschaft vor dem 1. Spiel auf dem neuen Kunstrasen am 15.11.2015 

Für die I. Mannschaft kamen zum Einsatz: C. Torres-Stuch, J. Fröhlich, T. Kern, D. Straußfeld, L. Kubach, C. Trautwein,  T. Krupp, N. Blätgen, J. Poyatos, L. Gerick, Ch. Monschau, M. Handschumacher, L. Troll, D. Marculeti, A. van Laack, S. Koch, Simon Kanschick, Marcel Rick, Dominic Diener, Glody Binda, Dennis Schneider, Pascal Schlebach, Christian Hausen, Daniel Poyatos.

Eine II. Mannschaft konnte nicht gemeldet werden.

Im Jugendbereich hatte man in der Saison 2015/16 von der A-Jugend bis zur D-Jugend eine Jugendspielgemeinschaft mit dem VfB Linz.
Von den Bambini bis zur E-Jugend blieb man als FV Rot Weiß Erpel eigenständig.


Die A-Jugend spielte als JSG Erpel in der Leistungsklasse, nachdem man die Qualifikation für die Bezirksliga bei nur 4 Punkten in 6 Spielen nicht geschafft hatte.  In der L-Klasse belegte den 3. Platz und erzielte 25 Punkte bei 32:23 Toren. Eine bessere Platzierung lag im Bereich des Möglichen, aber man verlor gegen vermeintlich leichtere Gegner zu viele Punkte.
Betreuer: Gianni Collu u. Stephan Weber

1.

Spvgg EGC Wirges II

30 P.

53:17 T.

2.

JSG Puderbach

26 P.

36:28 T.

3.

JSG Erpel

25 P.

32:23 T

4.

JSG Haiderbach

21 P.

41:30 T.

Die B1-Jugend spielte als JSG Linz in der Bezirksliga und schaffte den Klassenerhalt. Man belegte mit 21 Punkten u. 45:57 Toren den 10. Platz.
Da war mehr drin, man startete aber mit 5 Niederlagen und hatte es dann schwer.
Im Rheinlandpokal schaffte man es bis in die 4. Runde.

Betreuer: Dirk Schlebach / Sebastian Krupp

8.

JSG Waldbreitbach

25 P.

30:57 T.

9.

SSV Weyerbusch

24 P.

32:51 T.

10.

JSG Linz

21 P.

45:57 T.

11.

JSG Windhagen

13 P.

22:62 T.

12.

JSG Puderbach

8 P.

16:67 T.

Rheinlandpokal:

JSG Asbach - JSG Linz

0:2

 

VfL Neuwied - JSG Linz

1:2

 

JSG Linz - Oberbieber

1:0

 

JSG Linz - SV Rheinbreitbach

0:2

AUS


 
Die B1-Jugend wurde mit einem neuen Trikotsatz der Fahrschule Andi Peters ausgestattet.
Für die B1 spielten: Jan Lück, Tim Müllegan, Finn Schlebach, Tim Buschmann, Niklas Lulay, Niklas Greiler, Peter Löffler, Florian Beciri, Carsten Engelbart, Tobias Beinfohr, Jan Wagener, Erik Eisenhauer, Fabian Stümper, Daniel Kastenholz, Granit Hykolli, Albanot Zeneli, Talan Emmerich, Can Korkmaz

Die B2-Jugend spielte als JSG Linz in der Kreisliga und wurde 11er. Leider konnte man nur 2 Siege einfahren und die Mannschaft gestaltete sich als sehr schwierig. Betreuer: Armin Löffler war um seinen Job nicht zu beneiden. Hut ab das die Saison trotzdem durchgezogen wurde.

Die C-Jugend spielte als JSG Linz in der Leistungsklasse und hatte mit dem Abstiegskampf nichts zu tun. Man holte starke 31 Punkte bei 64:52 Toren.
Betreuer: Thomas Hartmann

8.

JSG Linz

31 P.

64:52 T.

9.

JSG Unterwesterwald/Hunds.

28 P.

70:40 T.

10.

SSV Heimbach Weis II

11 P.

22:112 T.

11.

JSG Ellingen

10 P.

22:117 T.

12.

JSG Ransbach

2 P.

17:195 T.

Rheinlandpokal:

JSG Linz - Ahrweiler BC II

3:0

 

JSG Linz - JSG Kripp

2:5

AUS

Kreispokal

JSG Fernthal II - JSG Linz

0:6

 

SV Rheinbreitbach - JSG Linz

5:3

Aus

Die D1-Jugend spielte in der Bezirksliga und war in dieser Saison für die Klasse nicht stark genug. In der Hinrunde sowie in der Rückrunde belegte man den Vorletzten Platz und stieg ab. Betreuer: Uwe Kamp

6.

JSG Seck

23:34 T.

24 P.

7.

SG Betzdorf

25:36 T.

23 P.

8.

FV Rheinbrohl

25:37

18 P.

9.

JSG Erpel

25:48 T.

17 P.

10.

JSG Oelsberg

5:62 T.

2 P.

Die D2-Jugend spielte in der Kreisliga und landete auf dem 10. Platz. Die Truppe hatte es schwer und wurde unter Wert geschlagen. Man holte 18 Punkte bei 19:123 Toren. Betreuer: Uwe Kochems, Dirk Masuch (vertreten durch Gerald Charlier)

10.

JSG Erpel II (7er)

19:123 T.

18 P.

11.

SV Rheinbreitbach II

25:93 T.

11 P.

12.

JSG Roßbach/V. II

23:172 T.

2 P.

Die E-Jugend des FV Erpel belegte in der Hinrunde den 5. Platz. In der Rückrunde belegte man den letzten Platz. Betreuer: Uwe Blätgen u. Markus Alscher

6.

FV Erpel

14:43 T.

7 P.

7.

VfB Linz II

18:38 T.

3 P.

8.

TuS Asbach III

8:97 T.

0 P.

Die F-Jugendlichen spielen ohne Wertung und trugen nur Freundschaftsspiele aus. In dem ein oder anderen Spiel war auf jeden Fall mehr drin. Jedenfalls verlor man nicht alle Spiele und hatte viel Spaß.
Betreuer: Jens Dietzmann, Oliver Hirzmann, Christina Blätgen.

Die Bambini Erpel wurden von Thomas Siebert u. Michael Siebert betreut und man bestritt nur Freundschaftspiele. Bei vier Bambini-Treffs in Linz, Rheinbrohl, Windhagen u. Roßbach konnte man sich mit anderen Mannschaften messen und die Truppe hatte sehr viel Spaß.

 
   Die Bambini des FV Erpel beim Heim-Turnier zur Kunstrasenplatz-Einweihung.
   Übergabe neuer Bälle gespendet von der Gaststätte Zum Alten Deutschen in Erpel.


DFB-Mobil war zu Gast beim FV Rot Weiß Erpel
Erst zur zweiten Veranstaltung im gesamten Bereich des Fußballverbandes Rheinland und des DFB war Sebastian Weinand mit dem DFB-Mobil nach Erpel gekommen, um sich ausschließlich um die jüngsten Kicker des FV Erpel zu kümmern. Das DFB-Mobil für Bambini gibt es erst seit April diesen Jahres. Bei herrlichem Wetter empfingen 29 Bambini und F-Jugendliche, mit Eltern, Geschwistern und Großeltern, Sebastian Weinand mit seinem DFB-Mobil und alle Spielerinnen und Spieler waren sehr gespannt und aufgeregt. Nach einer kurzen Einweisung ging es auch schon mit den Spielen und Übungen los. Basierend auf viele spielerische Elemente wurden schöne Einheiten absolviert und die Kids hatten sehr viel Spaß. Die Kinder wurden in den Pausen mit saftigen Getränken gestärkt. Nach der Trainingseinheit bekamen die Trainer u. Betreuer noch eine Kurzschulung, nach Vorgaben des DFB, im Umgang mit den Kleinsten im Verein. Es war eine sehr gelungene Veranstaltung und wiederum ein positiver Höhepunkt für den Verein.



Alte Herren Erpel auf Mannschafts-Tour nach Mallorca.



Wie immer eine tolle Tour bei tollem Wetter. September 2015


FV Rot Weiß Erpel: Jahreshauptversammlung
Am Freitag, den 11.03.16 fand die Jahreshauptversammlung des FV Rot Weiss Erpel statt. Der 1. Vorsitzende Lothar Bonn konnte um 19.30 Uhr 17 Mitglieder begrüßen. Es folgte eine Gedenkminute der verstorbenen Mitglieder. Geschäftsführer Jürgen Kochems berichtete, dass der Verein zur Zeit 235 Mitglieder hat. Davon sind 107 aktive Jugendliche u. 32 aktive Senioren im Spielbetrieb. Der Rest teilt sich in Inaktive Mitglieder, Alte Herren, Hobby u. Rentner auf. Erfreulich sei der Zuwachs bei den Jugendspielern. Jugendleiter Ingo Harth berichtete über die Jugendmannschaften. Die A-Jugend der JSG Erpel/Linz ist zur Zeit Tabellenführer in der Leistungsklasse. Die B-Jugend der JSG Linz/Erpel belegt aktuell den 10. Platz in der Bezirksliga und ist abstiegsgefährdet. Man hat 5 Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz bei einem Spiel weniger. Bie B2-Jugend der JSG Linz/Erpel belegt den Vorletzten Platz in der Staffel. Die C-Jugend der JSG Linz/Erpel steht auf dem 7. Platz in der Leistungsklasse und hat wohl mit dem Abstieg nichts zu tun. Die D-Jugend der JSG Erpel/Linz belegt den 9. Platz in der Bezirksliga und steht auf einem Abstiegsplatz. Die D2-Jugend spielt als 7er Mannschaft und belegt den 10. Platz in der Staffel. Die E-Jugend des FV Erpel hat in der Quali-Runde den 5. Platz erreicht. Die F-Jugend und Bambini des FV Erpel spielen außer Wertung. Die Seniorenmannschaft belegt aktuell in der Kreisliga C unter Arnim Gerick und Cristian Torres-Stuch den 5. Platz und spielt in dieser Saison unter ihren Möglichkeiten. Er lobte die gute Zusammenarbeit in der JSG mit dem VfB Linz von der D bis zur A-Jugend. Der Alte-Herren Sprecher Sven Dommermuth hielt sich kurz, da man im abgelaufenen Jahr, aufgrund der vielen geleisteten Stunden beim Kunstrasenbau kaum Spiele bestritten hat. Er hob aber das hohe Engagement der Truppe während dieser Zeit hervor. Schatzmeister Andreas Peters konnte natürlich aufgrund des Bau 's des neuen Kunstrasenplatzes keine positiven Zahlen verkünden, da man in den nächsten Jahren noch eine Restverbindlichkeit für den Kunstrasenplatz abbezahlen muss. Die Kassenprüfer Christian Efferoth und Jürgen Bonn hatten die Kasse geprüft und keine Beanstandungen festgestellt. Der Gesamtvorstand wurde anschließend von der Versammlung entlastet. Ein wichtiger Punkt der Versammlung war die Ehrung langjähriger Mitglieder durch den 2. Vorsitzenden Thomas Siebert. Die Ehrennadel in Bronze und eine Urkunde für 10 Jahre erhielten: Christian Löhr, Simon Löhr, Nils Blätgen, Peter u. Robin Winkel, Jonah Braband, Eileen Pertz. Die Ehrennadel in Silber und eine Urkunde für 25 Jahre erhielt: Hans-Willi Wiemer. Lothar Bonn dankte allen Helfern, besonders den Alten Herren und Seniorenspielern, die zum Bau des neuen Kunstrasenplatzes beigetragen haben. Es ist eine unvorstellbare Leistung des gesamten Vereins gewesen. Rund 2.500 ehrenamtliche Stunden hat man in der Vorbereitungsphase von August bis Oktober geleistet um das Objekt in Angriff zu nehmen. Dieser Platz sei ein Traum und es ist wohl in der Region einmalig, dass ein Verein ohne jegliche Förderung, solch ein großes Objekt alleine stemmt. Danach bedankte er sich bei der Versammlung und beendete um 20.20 Uhr die Jahreshauptversammlung.



Der FV Rot Weiss Erpel ehrte langjährige Mitglieder – von links nach rechts: 1. Vorsitzender Lothar Bonn, Christian Löhr, 2. Vorsitzender Thomas Siebert.


Höhepunkte der Saison:

De Kipp mit neuem Flutlicht
Dank der Erpeler und Orsberger Bürger, Sponsoren, Freunde und Helfer ist es gelungen, 8 neue Flutlichtlampen auf dem Erpeler Sportplatz anzuschaffen. Die 30 Jahre alten Lampen (4 Stück) streikten in der letzten Zeit des öfteren und machten auch von der Helligkeit her keinen vernünftigen Trainings- u. Spielbetrieb mehr möglich. So entschloss man sich auf Seiten des FV Rot Weiß Erpel schon im letzten Jahr das Objekt anzugehen. Mit der letzten Sammelaktion, die mit Unterstützung der Ortsbürgermeisterin erfolgte, hatte man den Kaufpreis von rd. 12.000 € zusammen. So wurden die Flutlichtlampen bei der Fa. Elektro Siebertz in Erpel bestellt und mittlerweile schon montiert. Das Ergebnis ist erstklassig. Es ist ein nie gekanntes Gefühl, so einen gleichmäßig beleuchteten Platz, bis in die letzten Ecken, zu haben. Einige der rund 100 Jugendspieler und 30 Seniorenspieler konnten sich schon einen Eindruck verschaffen und waren positiv überrascht. Das Objekt Kunstrasen/Hybridrasen ist aktuell immer noch in Planung und losgelöst vom Objekt Flutlicht. Der Vorstand des FV Rot Weiß Erpel bedankt sich nochmals ganz herzlich und freut sich, in der Ortsgemeinde solch eine Unterstützung zu erfahren.



Niederlage im letzten Heimspiel auf Asche

Im Lokalderby vor rund 380 Zuschauern bei idealen äußeren Bedingungen, verloren die Senioren gegen den FC Unkel mit 2:3 Toren. Von Anfang an waren die Gäste besser im Spiel und erspielten sich gute Möglichkeiten. Begünstigt durch katastrophale Abspielfehler in der Verteidigung kamen die Gäste in der 20. u. 22. Minute mit einem Doppelschlag zur verdienten 2:0 Führung. Beim FV Erpel ging sehr wenig und die Jungs wirkten gehemmt und spielten wie mit Blei in den Beinen. Die Gäste waren da viel lockerer und waren im Angriff aktiver und gefährlicher. Schon zur Halbzeit hätte das Spiel entschieden sein können. Allerdings sahen die vielen Zuschauer in der 2. Halbzeit eine ganz andere Rot-Weiß Mannschaft. Jetzt wurde der Kampf angenommen und es wurde ein rassiges Lokalderby mit tollen Zweikämpfen, einigen harten Fouls, aber alles im Rahmen. Als ein berechtigter Foulelfmeter der Gäste vom guten FV-Torwart Fabian Richarz in der 53. Minute pariert werden konnte, war das wie eine Initialzündung für den FV Erpel. Unkel wurde in die eigene Hälfte gedrängt und jetzt wurden sich auch einige Torchancen erspielt. Mit einem Gewaltschuss durch Christian Monschau in der 81. Minute fiel der 1:2 Anschlusstreffer und jetzt war richtig Stimmung auf der Kipp. Kräftemäßig bauten die Gäste immer mehr ab und Pascal Schlebach erzielte in der 90. Minute den vielumjubelten 2:2 Ausgleich. Anscheinend verlor man dadurch die Konzentration und mit der letzten Chance erzielten die Gäste noch den 3:2 Siegtreffer. Aufgrund der 2. Halbzeit wäre ein Unentschieden o.k. gewesen, aber das gesamte Spiele betrachtet, geht der Sieg der Gäste in Ordnung. Das war es nun mit dem Tennenplatz auf der Kipp und der ganze Verein freut sich auf den Kunstrasen, der in den
nächsten Wochen verlegt wird.



380 Zuschauer bildeten einen krönenden Rahmen für das letzte Spiel auf Asche.

De Kipp ist grün

Der Kunstrasen ist mittlerweile verlegt. Es folgen nun noch die Feinarbeiten wie Linien, verfüllen des Rasens mit Quarzsand und Granulat, Tore setzen etc. Auf Rot-Weiß Seite hofft man, schon am kommenden Sonntag das 1. Meisterschaftsspiel austragen zu können.


De Kipp ist fertig

Einweihung des neuen Kunstrasens auf der Kipp

Bei eisigen Temperaturen und Sonnenschein begrüßte der 2. Vorsitzende Thomas Siebert zahlreiche Gäste, Sponsoren, Paten, Förderer und Freunde des FV Rot-Weiß Erpel zum Richtfest des neuen Kunstrasens auf der „Kipp“. Unter den Gästen waren die Erpeler Ortsbürgermeisterin Cilly Adenauer, der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Karsten Fehr und sein Vorgänger im Amt Werner Zimmermann. Auch wenn der Platz jetzt fertig ist, liegt noch einige Arbeit vor dem Verein. Dies bezieht sich insbesondere auf das Clubheim, die Toilettenanlage, sowie einen Teil der Sportanlage, ließ der 2. Vorsitzende verlauten. Besonders begrüßt wurde Bernd Kruse, der als Bauleiter den Verein über die gesamten 4 Monate hervorragend betreut und beraten hatte; ohne seine Unterstützung wäre das einmalige Projekt nicht zustande gekommen. Desweiteren wurde Pastor Lülsdorf begrüßt, der im Anschluss die Segnung des neuen Kunstrasens vornahm. Projektleiter und Vorstandsmitglied Stefan Heck ließ die Anfänge von der Planung bis zur Umsetzung und damit die letzten fünf Jahre noch einmal Revue passieren. Einige kritische Töne gehörten auch dazu, denn der FV Rot-Weiß Erpel wurde trotz der einmaligen Vorgehensweise und Eigeninitiative nicht in die Prioritätenliste des Kreises Neuwied aufgenommen und musste das Projekt daher ohne staatliche Förderung umsetzen. Man hatte den Eindruck, dass das Projekt auf übergeordneter Ebene politisch nicht gewollt war. Das wirklich traurige ist, dass ein Außerordentliches ehrenamtliches Engagement und eine besondere Vorgehensweise, die seines Gleichen im Kreis Neuwied sucht, hinsichtlich einer Landesförderung nicht belohnt worden ist. Mittlerweile wurden vom Verein rund 2.500 Stunden an Eigenleistung erbracht, worauf man ganz besonders stolz ist; das Projekt hat den Verein nochmal enger zusammengeschweißt. Besonders hervorheben muss man hier die Alten Herren und einen Teil der Seniorenmannschaft. Kein Arbeitstag musste wegen fehlender oder zu geringer Beteiligung abgesagt werden. Als nach Aussagen des Landrates aus Neuwied deutlich wurde, das das Erpeler Objekt keine Chance auf Realisierung und Förderung hat, entwickelte der Verein den Plan B – ohne Förderung und ausschließlich in Eigeninitiative. Ein besonderer Dank geht an den Gemeinderat und an die Ortsbürgermeisterin. Sie haben das Projekt immer unterstützt; dafür ist der Verein sehr dankbar. Bernd Kruse war es vorbehalten, das Band zum Sportplatz zu durchtrennen und als Erster den Ball auf das Spielfeld zu schießen. Im Anschluss wurden noch einige gesellige Stunden im Clubheim verbracht.

Bauleiter Bernd Kruse zerschneidet in Anwesenheit vom 2. Vorsitzenden Thomas Siebert u. Projektleiter Stefan Heck das Band.

Eine tolle Saison ist nun zu Ende, die von vielen Höhenpunkten geprägt war. Der Bau des eigenen Kunstrasens ist Historisch und man kann erst langsam realisieren, was der FV Rot Weiss Erpel mit all seinen vielen Mitgliedern, Freunden und Helfern da vollbracht hat. Die Solidarität unter den Vereinen in Erpel ist einzigartig. Mit Hochdruck arbeitet man jetzt schon auf die offizielle Eröffnung des Kunstrasens am Samstag, den 09.07.16 hin, wenn eine Auswahl der Alten Herren um 15.00 Uhr die Altstars des 1. FC Köln erwartet. Gestartet wird einem Bambini - Turnier (10.00-12.00 Uhr). Im Anschluss findet ein F-Jugend - Turnier (12.00-14.00 Uhr) statt. Für die musikalische Unterhaltung in der Halbzeitpause, konnte das Tambour-Corps Erpel verpflichtet werden, für die es immer eine selbstverständlich ist, einen Erpeler Verein musikalisch zu unterstützen. Um 19.00 Uhr gibt es dann noch Kölsche Livemusik mit den Urselhofer Musikanten. Für das leibliche Wohl, ist natürlich gesorgt. Der FV Erpel hofft auf zahlreiche Zuschauer.
  

Schon lange hatte man auf das Spiel gegen die Altstars des 1. FC Köln hingearbeitet.

Einweihung Kunstrasenplatz -
Spiel gegen die Altstars des 1. FC Köln

Schon lange fieberten die Verantwortlichen des FV Rot Weiß Erpel auf den 09.07.16 hin. Es stand die offizielle Einweihung des neugebauten Kunstrasenplatzes an. Höhepunkt war das Spiel der AH Erpel gegen die Altstars des 1. FC Köln. Bei herrlichem Wetter und Sonnenschein startete man am Vormittag mit einem Bambini Turnier; im Anschluss fand ein F-Jugend Turnier statt. Als Hauptsponsor des Turniertages konnte die Süwag gewonnen werden, bei der wir uns herzlich bedanken. Um 15.00 Uhr gab es dann das mit Spannung erwartete Spiel gegen die Altstars des 1. FC Köln. Mit dabei waren u. a. Stephan Engels, Matthias Scherz, Holger Gaißmayer, Carsten Cullmann, Matthias Hönerbach, Alexander Voigt, Thomas Zdebel, Herbert Hein, Armin Görtz u. als Team-Manager Herbert Zimmermann u. Bernd Cullmann. Die rund 700 Zuschauer sahen, wie erwartet, ein einseitiges Spiel, dass die Kölner mit 23:1 gewannen. Sie konnten viele schöne Spielzüge, Dribblings und Kombinationen bewundern. Es ist bemerkenswert, in welch fittem körperlichen Zustand sich die Gäste aus Köln immer noch befinden. Das Ergebnis spielte keine Rolle und man ist auf Seiten des FV Erpel stolz, dass die Altstars des 1. FC Köln überhaupt nach Erpel gekommen sind. Vor ein paar Jahren, wäre daran gar nicht zu denken gewesen. Die Kölner Spieler schrieben im Anschluss Autogrammkarten, ließen sich fotografieren, signierten T-Shirts, Bälle etc. und gaben sich sehr locker und gesprächig. Man nahm noch gemeinsam mit allen Spielern ein Essen ein und natürlich ein paar lecker Kölsch und die Kölner fuhren voll des Lobes, über den toll bespielbaren Platz und der Erpeler Gastfreundlichkeit, Richtung Heimat. Das Tambour-Corps Erpel hatte in der Halbzeitpause musikalisch mit verschiedenen Marschformationen geglänzt und die vielen Zuschauer waren begeistert. Das Tambour-Corps gehört als feste Größe in Erpel dazu und für die Erpeler Vereine sind sie immer für die musikalische Unterstützung einer Veranstaltung zu haben. Ab 19.00 Uhr spielten dann die Urselhofer Musikanten groß auf und sorgten mit „Kölsche Liedern“ für tolle Stimmung. Das machte die Veranstaltung zu einer runden Sache und es war ein gigantischer Tag für den FV Erpel. Es hatte alles gepasst und der gesamte Verein ist für den tollen Einsatz des letzten Jahres belohnt worden. Der Bau des Kunstrasenplatzes, ohne jegliche Förderung vom Land oder Kreis, nur mit eigenen finanziellen Mitteln und mit über 2.800 ehrenamtlichen Arbeitsstunden, sucht seines Gleichen. Die Dimension des Projektes wird man wahrscheinlich erst in ein paar Jahren begreifen. Für die Zukunft ist der FV Erpel gut aufgestellt und auf einem sehr guten Weg. ts

Integration von Flüchtlingen in Erpel
Die Egidius Braun Stiftung unterstützte den FV Rot Weiß Erpel als Dank für die Integration von Flüchtlingen mit einem Scheck. Herr Norbert Neuser, Vizepräsident vom Fußballverband Rheinland und Herr Günter Hübinger, stellvertretend für den Kreisvorsitzenden Michael Leibauer, übergaben den Scheck an den 1. Vorsitzenden Lothar Bonn und 2. Vorsitzender Thomas Siebert. Fußball als Möglichkeit der Integration spielte eine ganz entscheidende Rolle und zeigt, dass die Fußballvereine ihrer gesellschaftlichen Verantwortung in hervorragender Weise gerecht werden. Mittlerweile sind schon 3 Flüchtlingskinder im Jugendspielbetrieb und gehen für den FV Erpel auf Punktejagd.



Herr Norbert Neuser, Vizepräsident vom Fußballverband Rheinland übergibt den Scheck an den 2. Vorsitzenden Thomas Siebert.

Neue Trainingsanzüge für die Flüchtlingskinder

Der FV Rot Weiß Erpel nahm an der Aktion "Integration von Flüchtlingen" bei der Egidius-Braun-Stiftung teil und wurden mit einem Scheck unterstützt. Davon konnte für die drei Flüchtlingskinder, die alle in der E-Jugend spielen, neue Trainingsanzüge angeschafft werden. In Anwesenheit der Betreuerin Christina Blätgen übergaben der 1. Vorsitzende Lothar Bonn u. 2. Vorsitzender Thomas Siebert die Trainingsanzüge an die Spieler, die ihn natürlich auch direkt stolz präsentierten. Des weiteren konnten neue Jugendtor-Netze und neue Jugend-Spielbälle angeschafft werden, die allen Jugend-Kickern zu gute kommen.



Übergabe der Trainingsanzüge durch den 1. Vorsitzenden Lothar Bonn
u. 2. Vorsitzenden Thomas Siebert.

 

Saison 2016/2017 — M E I S T E R Aufstieg in die B-Klasse

Die I. Mannschaft wurde Meister in der C-Klasse
Dabei erzielte man 66 Punkte bei 124:20 Toren.
Trainer: Eskandar Zamani, Cristian Torres-Stuch
Spielort: Erpel

1. Vorsitzender: Lothar Bonn. 2. Vorsitzender: Thomas Siebert.
Geschäftsführer: Jürgen Kochems. Schatzmeister: Andreas Peters.
Pressewart: Thomas Siebert. Schriftführer: Peter Wagener.
Jugendleiter: Ingo Harth
Beisitzer AH: Sven Dommermuth
Beisitzer Senioren: Thomas Kern
Beisitzer: Stefan Heck, Christian Efferoth.
Mitgliederzahl: 239 (42 Senioren- 94 Jugendspieler)
1 FV Erpel 66 P. 124:20 T.
2 SSV Bad Hönningen 63 P. 75:25 T.
3 SG Niederbreitbach II 62 P. 77:29 T.


Die Jungs spielten eine bärenstarke Saison der Superlative. Herbstmeister, 17 Spieltage Tabellenführer, 21 Siege, 3 Unentschieden, 2 Niederlagen. Die beste Auswärtsmannschaft, die zweitbeste Heimmannschaft. Die meisten Treffer u. wenigsten Gegentreffer kassiert. Mit George Bikhan (43 Tore) u. Denis Schneider (25 Tore) die besten Goalgetter der Liga. Imposant ist auch die Heimstärke op de Kipp, die in dieser Saison auf dem tollen Kunstrasen zur Festung wurde. 12 Siege u. 1 Niederlage mit 36 P. u. 65:7 Toren. Viermal konnte man zweistellige Ergebnisse einfahren. 10:0 bei Asbach II, 11:0 gegen Irlich, 10:0 im Lokalderby beim FC Unkel, 10:1 gegen Ottoman Neuwied. Wenn die Jungs einmal in Fahrt kamen, waren sie nur schwer zu stoppen. Die zahlreichen Fans, meistens um die 100 oder mehr ! hatten richtig viel Freude an der Spielweise der Truppe. Wichtig war auch die Heimkehr der Erpeler Jungs. Michael Siebert (SV Windhagen), Christian Thyssen (SV Rheinbreitbach) u. Fernando Bonn (VfB Linz) kehrten nach Jahren bei höher klassigen Mannschaften wieder zum FV Erpel zurück. Außerdem stießen mit George Bikhan (Unkel), Stephan Weber (VfB Linz), Julien Pinto-Soares (Bad Honnef) tolle Jungs dazu. In der Winterpause kamen mit Florian Schneider (SV Rheinbreitbach), Jannik Brungs (SF Aegidienberg) u. Valerio Sama, weitere Verstärkungen hinzu.

Unter die Torschützen trugen sich ein: G. Bikhan (43), D. Schneider (25), F. Bonn (9), M. Siebert (8), M. Handschumacher (7), P. Schlebach (5), S. Krupp (4), C. Thyssen (4), J. Fröhlich (4), N. Blätgen (3), S. Kanschik (3), J. Pinto Soares (2), F. Schneider (2), T. Krupp (1), T. Kern (1), M. Rick (1), D. Diener (1), D. Marculeti (1).

 

31.07.16

SSV Bad Hönningen
C. Thyssen

- FV Erpel

1:1 (1:1) n. V.  4:1 n. E.

Freundschaftsspiele:

10.07.16

VfB Linz II
C. Thyssen, G. Bikhan

- FV Erpel

1:2 (1:0)   B-Kl.

17.07.

FV Erpel
G. Bikhan

- FV Bad Honnef II

1:2 (1:0)   A-Kl.

24.07.

FV Erpel
G. Bikhan, N. Blätgen

- FV Rheinbrohl

2:1 (1:0)   B-Kl.

07.08.

RW Kriegsdorf
G. Bikhan 3, N. Blätgen 2,

- FV Erpel
J. Fröhlich 2, F Bonn 2,

2:10 (1:3) C-Kl.
P. Schlebach

29.01.17

FV Erpel
G. Bikhan, A. Mamo,

- JFV Siebengebirge
D. Schneider

3:7 (0:5)

03.02.

FV Erpel
G. Bikhan, D. Schneider,

- JFV Siebengebirge
J. Fröhlich, F. Bonn

4:4 (2:3)

21.02.

RW Kriegsdorf
C. Thyssen, V. Sama

- FV Erpel

1:2 (0:0)  B-Kl.      

25.02.

FV Erpel
G. Bikhan

- SV Windhagen II

1:1 (1:0)  B-Kl.

Kreismeisterschaft:

26.05.17

Türkiyemspor Ransbach
G. Bikhan, S. Krupp

- FV Erpel

5:2 (3:2)


1. Mannschaft des FV Rot-Weiss Erpel 2016/17Oben links: Nils Blätgen, Christian Thyssen, Michael Siebert, Tobias Krupp, Sebastian Krupp, Dominic Diener, Pascal Schlebach, Marcel Rick, Marvin Handschuhmacher. Mitte links: Trainer Eskander Zamani, 1. Vors.: Lothar Bonn, Daniel Straußfeld, Stephan Weber, Daniel Poyatos, Simon Kanschik, Daniel Kleit, Dan Marculeti, 2. Vorsitzender Thomas Siebert. Unten links: Christian Monschau, Fernando Bonn, Julian Fröhlich, Lars Kubach, Julian Poyatos, Philip Marx, George Bikhan, Denis Schneider, Thomas Kern.

21.05.17  M E I S T E R  5:1 Sieg bei der SG Feldkirchen/H. II in Hüllenberg. Aufstieg in die B-Klasse. 90 Fans begleiteten die Spieler u. a. im Bus und machten sehr viel Stimmung. Was für ein Tag für den FV Erpel. Tolle Rückfahrt mit dem Bus und fantastischer Empfang auf der Kipp mit anschließender Mega Party bis tief in die Nacht hinein.

Für die I. Mannschaft kamen zum Einsatz:
Lars Kubach, Nils Blätgen, Christian Thyssen, Michael Siebert, Tobias Krupp, Sebastian Krupp, Dominic Diener, Pascal Schlebach, Julien Pinto-Soares, Marcel Rick, Marvin Handschuhmacher, Stephan Weber, Simon Kanschik, Dan Marculeti, Christian Monschau, Fernando Bonn, Julian Fröhlich, Julian Poyatos, Philip Marx, George Bikhan, Denis Schneider, Thomas Kern, Florian Schneider, Jannik Brungs, Valerio Sama, Ayberk Mamo.

Nach 17 Jahren konnte nach der Saison 1999/2000 wieder eine eigene II. Mannschaft als FV Erpel für die Saison 2016/17 angemeldet werden.

Die II. Mannschaft belegte den 9. Platz der D-Klasse
Dabei erzielte man 19 Punkte bei 38:63 Toren.
Trainer: Arnim Gerick, Cristian Torres-Stuch (Koordinator Senioren)
Spielort: Erpel

  7.

SG Niederbreitbach/W.  III

25 P.

47:54 T.

  8.

SG Vettelschoß/Kath.  III

23 P.

56:58 T.

  9.

FV Erpel II

19 P.

38:63 T.

10.

VfL Oberlahr/Fl. II

15 P.

28:69 T.

11.

SV Windhagen III

9 P.

26:90 T.

Die neu gegründete II. Mannschaft des FV Erpel musste sich in der Hinrunde erst noch finden und tat sich ein wenig schwer. Immer wieder mussten andere Spieler eingebaut werden u. es spielte fast nie die gleiche Mannschaft. Da war es auch nicht verwunderlich, dass man nur 4 Punkte einfahren konnte. Hinzu kam, dass man auch noch 3 Punkte abgezogen bekam. In der Rückrunde hatte sich die Truppe dann personell gefunden und das Gerippe an festen Spielern stand. So konnte man 15 Punkte einfahren und wurde die Viertbeste Rückrundenmannschaft. Leidvoll war der Verlust von Dominik Pertz der im September 2016 bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben kam.

Unter die Torschützen trugen sich ein: M. Schneider (8), C. Hausen (6), D. Marculeti (4), P. Iacona (4), D. Pitsch (2), S. Kanschik (2), C. Torres (2), C. Trautwein (2), L. Zimmermann (2), J. Poyatos (1), D. Straußfeld (1), T. Kern (1), St. Weber (1), A. v. Laack (1), D. Jünemann (1).

Freundschaftsspiele:


09.08.16

FV Erpel II
A. v. Laack, C. Hausen,

- VfB Linz II
D. Straußfeld

3:3 (3:0)

Pokalspiele:


30.07.16

SG Horressen/E. III
S. Kanschik

FV Erpel II

3:1 (1:1)
AUS

2. Mannschaft des FV Rot-Weiss Erpel 2016/17Oben links: 1. Vors. Lothar Bonn, Trainer Arnim Gerick, Daniel Straußfeld, Stephan Weber, David Jünemann, Co.-Trainer Cristian Torres-Stuch, Dennis Pitsch, Christian Hausen. Sitzend links: Sascha Alscher, Simon Kanschik, Christian Löhr, Julian Poyatos, Carsten Trauwein, Lukas Gerick, Kai-Lukas Kessler, Maximilian Schneider TW: Sebastian Koch.

Im Jugendbereich hatte man in der Saison 2016/17 von der A-Jugend bis zur C-Jugend eine Jugendspielgemeinschaft mit dem VfB Linz u. dem FV Rheinbrohl.
In der D-Jugend nur mit dem VfB Linz.
Von den Bambini bis zur E-Jugend blieb man als FV Rot Weiß Erpel eigenständig.

Die A-Jugend spielte als JSG Linz in der Leistungsklasse, nachdem man die Qualifikation für die Bezirksliga nicht geschafft hatte. In der L-Klasse belegte den 7. Platz und erzielte 32 Punkte bei 53:31 Toren. Eine bessere Platzierung lag im Bereich des Möglichen, aber man verlor gegen vermeintlich leichtere Gegner zu viele Punkte.
Betreuer: Kevin Schopp, Noel Kipre

5.

VfL Oberbieber II

37 P.

62:35 T.

6.

JSG Katharinen

36 P.

62:42 T.

7.

JSG Linz

32 P.

53:31 T.

8.

SSV Heimbach Weis

27 P.

44:72 T.

9.

JSG Ahrbach

12 P.

28:102 T.

Die B1-Jugend spielte als JSG Erpel und belegte als Vizemeister eine Top Platzierung in der Bezirksliga. Man belegte mit 47 Punkten u. 57:29 Toren den 2. Platz in der Meisterschaft, schaffte damit die Qualifikation zur Rheinlandliga, scheiterte aber als Drittplatzierter in der Relegationsrunde. Unvergessen sind die Pokalspiele in der Rheinlandliga, in der man richtig rumwirbelte. Im Achtelfinale schlug man in Erpel den Regionalligisten Eisbachtal Sensationell mit 3:2, obwohl man in einem sehr guten Spiel schon mit 0:2 zurück gelegen hatte. Im Viertelfinale bekam man es dann mit der TuS aus Koblenz zu tun und verlor am Ende mit 0:3 Toren. Bis zur 72. Minute hielt man lange einen knappen 0:1 Rückstand, aber dann schwanden die Kräfte. Wiederum hatte man ein Klasse Spiel abgeliefert, war aber gegen die TuS Koblenz ohne Chance.

Betreuer: Dirk Schlebach / Sebastian Krupp / Pascal Schlebach / Julian Poyatos

1.

JSG Altenkirchen

58 P.

131:18 T.

2.

JSG Erpel

47 P.

57:29 T.

3.

Spvgg EGC Wirges II

41 P.

65:41 T.

4.

JSG Schönstein

40 P.

46:35 T.

5.

JSG St. Katharinen

39 P.

56:33 T.


 Rheinlandpokal:


JSG Bendorf - JSG Erpel

2:4

 

JSG Nickenich - JSG Erpel

0:7

 

VfL Neuwied - JSG Erpel

4:5

n. E.

JSG Erpel - Eisbachtal (Regionalliga)

3:2

 

JSG Erpel - TuS Koblenz (Regionalliga)

0:4

Aus

 

Die B2-Jugend spielte als JSG Erpel in der Leistungsklasse und belegte den 8. Platz von 12 Mannschaften. Nach oben ging nichts und nach unten ebenso. Die Mannschaft geriet nie in Abstiegsgefahr.
Betreuer: Darco Vukalic

Die C-Jugend spielte als JSG Rheinbrohl in der Leistungsklasse und wurde guter Dritter, bei 12 Mannschaften. Mit 47 Punkten u. 90:42 Toren holte man eine gute Ausbeute.
Betreuer: Uwe Kamp

1.

JSG Selters

56 P.

105:15 T.

2.

VfL Neuwied

56 P.

120:40 T.

3.

JSG Rheinbrohl

47 P.

90:42 T.

4.

JSG Niederbieber

47 P.

80:41 T.

5.

SG Herschbach

46 P.

112:45 T.

Die D-Jugend spielte als JSG Linz in der Leistungsklasse und belegte den 8. Platz von 13 Mannschaften. Bei 54 Punkten u. 55:42 hatte man mit dem Abstieg nichts zu tun.
Betreuer: Thomas Hartmann, Arndt Klinnert.

6.

JSG Ahrbach

37 P.

56:52 T.

7.

JSG Ellingen

36 P.

48:46 T.

8.

JSG Linz

34 P.

55:42 T.

9.

SG Herschbach

25 P.

47:76 T.

10.

JSG Thalhausen

25 P.

44:77 T.

Die D2-Jugend (7er) spielte als JSG Linz II in der Staffel und Christian Efferoth hatte die Mannschaft dankenswerterweise übernommen, als kein Betreuer zur Verfügung stand. Die Truppe belegte den 6. Platz, holte 13 Punkte bei 23:44 Toren.
Betreuer: Christian Efferoth

5.

SG Herschbach II

15 P.

51:41 T.

6.

JSG Linz II

13 P.

23:44 T.

7.

SG Wiedtal/N. II

1 P.

17:88 T.

Die E-Jugend des FV Erpel belegte in der Hinrunde den 6. Platz. In der Rückrunde belegte man den 4. Platz. Betreuer: Jens Dietzmann / Christina Blätgen

Hinrunde:


5.

VfB Linz II

7 P.

21:38 T.

6.

FV Erpel

6 P.

14:46 T.

7.

VfL Wied Niederbieber

1 P.

10:75 T.

Rückrunde:


1.

VfB Linz II

18 P.

43:1 T.

2.

JSG St. Katharinen III

10 P.

20:15 T.

3.

SSV Heimbach Weis II

10 P.

25:27 T.

4.

FV Erpel

9 P.

27:24 T.

Die F-Jugendlichen ( 2 Mannschaften) spielten ohne Wertung und trugen nur Freundschaftsspiele aus. In dem ein oder anderen Spiel war auf jeden Fall mehr drin. Jedenfalls verlor man nicht alle Spiele und hatte viel Spaß.
Betreuer: Oliver Hirzmann, Michael Gries, Marco Ockenfels, Rudi Wygas.
Die Bambini Erpel wurden von Thomas Siebert u. Michael Siebert u. Enrico Bonn betreut und man bestritt nur Freundschaftspiele. Bei drei Bambini-Treffs 2 x in Linz, Rheinbrohl, konnte man sich mit anderen Mannschaften messen und die Truppe hatte sehr viel Spaß u. konnte in 13 Spielen nur einmal bezwungen werden. Außerdem ließ man in allen Spielen nur 5 Gegentreffer zu.
  


   Die Bambini des FV Erpel bei der Übergabe der neuen Kapuzen Sweat Shirts durch Manfred Thyssen.
   Betreuer Enrico Bonn, Michael Siebert, Manfred Thyssen, Thomas Siebert.

Alte Herren Erpel beim Karnevalsumzug in Erpel

 

FV Rot Weiss Erpel: Jahreshauptversammlung

Am Freitag, den 24.03.17 fand die Jahreshauptversammlung des FV Rot Weiss Erpel statt. Der 1. Vorsitzende Lothar Bonn konnte um 19.30 Uhr 22 Mitglieder begrüßen. Es folgte eine Gedenkminute der verstorbenen Mitglieder. Geschäftsführer Jürgen Kochems berichtete, dass der Verein zur Zeit 239 Mitglieder hat. Davon sind 94 aktive Jugendliche u. 42 aktive Senioren im Spielbetrieb. Der Rest teilt sich in Inaktive Mitglieder, Alte Herren, Hobby u. Rentner auf. Erfreulich sei der Zuwachs bei den Seniorenspielern und Bambini. Jugendleiter Ingo Harth berichtete über die Jugendmannschaften. Im Jugendbereich hat man von der A- bis zur D-Jugend eine Jugendspielgemeinschaft mit dem VfB Linz und hat zur neuen Saison noch den FV Rheinbrohl von der A- Jugend bis zur C-Jugend mit ins Boot genommen. So ist gewährleistet, dass Jugendliche jeden Alters beim FV Erpel Fußballspielen können und wenn gewollt auch Höherklassig spielen können. Mit den Bambini, F-Jugend und E-Jugend ist man als FV Erpel weiterhin eigenständig und kann sich über regen Zuwachs nicht beklagen. Die I. Seniorenmannschaft belegt aktuell in der Kreisliga C unter Eskandar Zamani und Cristian Torres-Stuch den 2. Platz und spielt eine ganz starke Saison, in der der Aufstieg noch realistisch ist. Die II. Mannschaft belegt momentan den 9. Platz in der D-Klasse unter Arnim Gerick und hat noch Potenzial nach oben. Der Alte-Herren Sprecher Sven Dommermuth hielt sich kurz, da man im abgelaufenen Jahr nicht so viele Spiele bestritten hat. Der Fokus im Jahr 2016 lag ganz klar in der offiziellen Einweihung der Kunstrasenplatzes am 09.07.16 mit dem Höhepunkt gegen die Altstars des 1. FC Köln spielen zu dürfen. Es war ein tolles Event mit über 600 Zuschauern, das durch den Auftritt des Tambour-Corps Erpel in der Halbzeitpause und den Urselhofer Musikanten im Anschluss einen perfekten Rahmen bekam. Er hob auch das hohe Engagement der Truppe während dieser Zeit hervor. Stellvertretend für den Schatzmeister Andreas Peters konnte Christian Efferoth natürlich aufgrund des Bau 's des neuen Kunstrasenplatzes keine positiven Zahlen verkünden, da man in den nächsten Jahren noch eine Restverbindlichkeit für den Kunstrasenplatz abbezahlen muss. Die Kassenprüfer Christian Efferoth und Jürgen Bonn hatten die Kasse geprüft und keine Beanstandungen festgestellt. Heinrich Schwarz wurde zum Versammlungsleiter gewählt und führte gewohnt sicher, durch die Wahlen. Der Gesamtvorstand wurde vorher von der Versammlung entlastet. Die Wahlen ergaben folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender: Lothar Bonn, 2. Vorsitzender: Thomas Siebert, Schatzmeister: Andreas Peters, Geschäftsführer: Jürgen Kochems, Jugendleiter: Ingo Harth, Schriftführer Peter Wagener, Pressewart: Thomas Siebert, Beisitzer: Stefan Heck, Sven Dommermuth, Christian Efferoth, Thomas Kern. Kassenprüfer: Jürgen Bonn u. Frank Wagener. Ein wichtiger Punkt der Versammlung war die Ehrung langjähriger Mitglieder durch den 2. Vorsitzenden Thomas Siebert. Die Ehrennadel in Bronze und eine Urkunde für 10 Jahre erhielten: Carsten Trautwein, Felix Wester, Adrian Zühlke, Lars Hesse, Philipp Schöne-Warnefeld, Niklas Greiler. Die Ehrennadel in Silber und eine Urkunde für 25 Jahre erhielten: Frank Wagener, Pedro Poyatos, Patrick Schwalbach. Lothar Bonn dankte allen Trainern u. Betreuern der Jugendmannschaften für ihr endloses Engagement, was nicht hoch genug angerechnet werden kann. Jeder der mal eine Jugendmannschaft trainiert hat, weiß das. Er dankte auch allen Helfern, die zum Bau des Kunstrasenplatzes beigetragen haben. Es ist eine unvorstellbare Leistung des gesamten Vereins gewesen. Über 3.000 ehrenamtliche Stunden hat man mittlerweile in den Bau und der Pflege des Kunstrasenplatzes gesteckt. Dieser Platz sei ein Traum und es ist in der Region einmalig, dass ein Verein ohne jegliche Förderung, solch ein großes Objekt alleine gemeistert hat. Danach bedankte er sich bei der Versammlung und beendete um 20.30 Uhr die Jahreshauptversammlung.

Der alte und neue Vorstand des FV Erpel 2017. Beisitzer Christian Efferoth u. Stefan Heck, Jugendleiter Ingo Harth, Beisitzer Sven Dommermuth, Geschäftsführer Jürgen Kochems, 1. Vorsitzender Lothar Bonn, Beisitzer Thomas Kern, 2. Vorsitzender Thomas Siebert, Schriftführer Peter Wagener.

Der FV Rot Weiss Erpel ehrte langjährige Mitglieder – von links nach rechts: 2. Vorsitzender Thomas Siebert, Lars Hesse, Adrian Zühlke, Carsten Trautwein, Frank Wagener, 1. Vorsitzender Lothar Bonn.

 

Höhepunkte der Saison:

 

M E I S T E R: Die I. Mannschaft des FV Erpel steigt in die B-Klasse auf

Im alles entscheidenden Spiel reisten die Spieler des FV Erpel mit ihren Fans im Bus nach Hüllenberg, um bei der SG Feldkirchen/H. II endlich die Meisterschaft klar zu machen. Man hatte ja drei Punkte Vorsprung vor Bad Hönningen und benötigte mindestens einen Punkt. Vor rund 90 mitgereisten Fans in Rot-Weiß wirkten die Jungs etwas nervös, kamen nicht richtig ins Spiel und lagen schon in der 10. Min. mit 0:1 im Rückstand. Der erste Fehler in der Abwehr wurde mit einem Direktschuss an den Innenpfosten bestraft. Nun musste sich zeigen, ob die jungen Spieler ihre Nerven im Griff hatten. Schnell hatte man sich wieder gefunden und diktierte nun das Spiel. In der 28. Min. wagte sich Innenverteidiger Dominic Diener mit Macht in des Gegners Strafraum und flankte perfekt auf Denis Schneider, der mit einem platzierten Schuss dem Torwart keine Chance ließ, es stand 1:1. Das gab den erwarteten Auftrieb und die Rot Weißen ließen einen Angriff nach dem anderen Richtung Feldkirchener Tor folgen. Leider stand man oftmals im Abseits, oder war vor dem Tor nicht konzentriert genug, um zum Erfolg zu kommen. Mit dem Unentschieden konnte man aber leben, da man damit Meister war. In der 2. Halbzeit wurde das Spiel des FV Erpel immer dominanter und in der 49. Min. traf Youngster Fernando Bonn zum vielumjubelten 2:1, als er einen verunglückten Ball vom Torwart aufnehmen konnte und eiskalt verwandelte. Nun war der Bann gebrochen und es wurde ein tolles Spiel der Rot Weißen. Nach herrlicher Vorarbeit von Florian Schneider, konnte Goalgetter George Bikhan in der 63. Min. eiskalt zum entscheidenden 3:1 verwandeln und das Spiel war entschieden. Mit dem 4:1 in der 67. Min. durch wiederum G. Bikhan, der mit 43 Treffern die Torjägerkrone holte, wurden die Fans u. Verantwortlichen noch entspannter. Wieder hatte F. Schneider glänzend vorbereitet. Den Schlusspunkt zum 5:1 Markierte Thomas Kern in der 83. Min. u. wurde von seinen Mitspielern begeistert gefeiert, hatte er doch eine lange Leidenszeit hinter sich. Wieder hatte F. Schneider den perfekten Ball gespielt. Nach dem Schlusspunkt gab es kein Halten mehr und es gab einen Riesen Freudentaumel. Dank an die Verantwortlichen der SG Feldkirchen/H., die das ermöglicht haben. Danach fuhr man mit dem Party Fan Bus Richtung Heimat zur Kipp und dort gab es dann eine Mega-Party für Spieler, Fans u. Verwandten. Bis spät in die Nacht wurde gefeiert und es sind auch sicherlich ein paar Tränen geflossen. Die letzte Meisterschaft holte man in der Saison 2000/2001 als SG Erpel/Kasbachtal mit Trainer Sven Dommermuth. Nun hatte es 16 Jahre gedauert, ehe man unter Trainer Eskandar Zamani eine Meisterschaft als FV Rot Weiß feiern konnte. 17 Spieltage war man Tabellenführer, Herbstmeister, hat die meisten Treffer (124) erzielt und die wenigsten (20) kassiert. Das hat es in den letzten Jahren auch nicht gegeben, dass drei Mannschaften bis zum Schluss um die Meisterschaft mitgespielt haben. Bad Hönningen und die SG Niederbreitbach II waren starke Gegner und haben es einem nicht leicht gemacht.


Bild: Trainer Eskandar Zamani, Beisitzer Stefan Heck, 2. Vorsitzender Thomas Siebert, George Bikhan, Dominic Diener, Lars Kubach, Christian Monschau, Jannik Brungs, Michael Siebert, Nils Blätgen, Marvin Handschuhmacher, Tobias Krupp, Christian Thyssen, Julian Fröhlich, Marcel Rick, Julien Pinto-Soares, Sebastian Krupp, Ayberk Mamo, Pascal Schlebach. Unten links: Florian Schneider, 1. Vorsitzender Lothar Bonn, Fernando Bonn, Thomas Kern, Dennis Schneider, Simon Kanschik, Julian Poyatos.

Das DFB Mobil kommt zur F-Jugend des FV Erpel

Unter der qualifizierten Leitung von Verbandstrainer Yannik Velthaus (FV Rheinland – Inhaber der B-Lizenz) wurde dann eine altersgerecht konzipierte und dabei sehr abwechslungsreiche Trainingseinheit absolviert, die nahezu alle relevanten Facetten der modernen Trainingslehre beinhaltete: Technik, Koordination, viele Torabschlüsse sowie attraktive Spielformen. In den gut 90 Minuten kamen so alle Kinder auf ihre Kosten und hatten definitiv großen Spaß. Besonders aufregend wurde es für die jungen Fußballer dann, als sie es beim abschließenden Mannschaftsfoto ganz ihren großen Idolen gleichtun konnten. Exakt wie bei der Nationalmannschaft mussten zuerst alle Kicker und Trainer auf den Boden schauen und erst auf entsprechendes Kommando den Kopf heben und in die Kamera schauen. Wer weiß – vielleicht war das ja bereits für den ein oder anderen Kicker eine wertvolle Übung für die bevorstehende große Karriere. An solchen Tagen ist Träumen sicherlich erlaubt. Aber auch für die anwesenden Vereinstrainer war dieser Vormittag sehr sinnvoll investierte Zeit. Im Anschluss an die praktische Trainingseinheit erhielten sie im Rahmen der theoretischen Nachbereitung von Yannik Velthaus viele wertvolle Tipps, wie durch die richtige Vorbereitung und Durchführung der Einheiten das Kindertraining inhaltlich anspruchsvoll aber trotzdem kurzweilig gestaltet werden kann. Vor allem durch geeignete, altersgerechte Spielformen, die Vermeidung von Umbaupausen sowie die Wahl der richtigen Übungsdauern und Pausenzeiten kann die Aufmerksamkeit der Kinder über die gesamte Trainingsdauer hoch gehalten werden. Wichtige Hinweise, die so sicher in die zukünftige Trainingsgestaltung einfließen werden. Ein rundum gelungener Tag also – und daher steht für alle Beteiligten bereits fest: das DFB-Mobil soll und wird bei nächster Gelegenheit wieder Station in Erpel machen. Stolz war man auf Erpeler Seite nicht zuletzt auch über das Lob seitens des DFB-Mobils für die inzwischen hervorragenden Platzbedingungen und die tolle Vorbereitung dieses Trainings. Für die F-Jugend des FV Erpel aktiv: Tom Bornheim, Dilek Cetin, Lenny Gries, Jonas Hahn, Aurelian Heck, Philipp Hirzmann, Jonas Höse, Fabian Jütte, Ben Kappelhoff, Maxim Kolfenbach, Bastian Liboth, Lenas Ockenfels, Lucas Reichelt, Lucas Riegel, Philipp Rings, David Schmitz, Fynn Schmitz, Tyler Schmitz, Denise Schneider, Ajay-Can Stanke, Tim Wagner und Nic Wygas.

    


Tolles Fußball Camp op de Kipp
Von Montag bis Donnerstag wurde zum zweiten Mal ein Fußball Camp in Erpel "op de Kipp" auf dem neuen Kunstrasenplatz durchgeführt. Unter der Leitung von Lizenz-Trainer Eskandar Zamani u. Fernando Bonn hatten sich 20 Kinder im Alter von 6-12 Jahren angemeldet. Für die Organisation u. Verpflegung zeigte sich Lothar Bonn verantwortlich. Bei traumhaften Bedingungen hatten die Spieler viel Spaß, Freude u. haben dazu noch sehr viel dazu gelernt. Es wurden Turniere ausgetragen, viel mit dem Ball gearbeitet, spielerische Elemente eingebaut und auch im taktischen Bereich wurde reingeschnuppert. Trainiert wurde jeweils von 10.00-16.00 Uhr. Dazwischen gab es dann noch eine Mittagspause mit Vollverpflegung. Zudem bekam jeder Teilnehmer auch noch einen Fußball, den er mit nach Hause nehmen durfte. Auch wenn es an einigen Tagen sehr heiß war, gaben die Kids alles und Trainer Eskandar Zamani war mit dem Verlauf des Camps mehr als zufrieden. Die Kinder waren begeistert und fragten schon nach dem nächsten Fußball Camp, welches auf jeden Fall stattfinden soll.