FV Erpel Fanclub spendet für die Jugend

Die Jugend des FV Erpel bedankt sich herzlich für die tolle Spende über 200 EUR unseres Fan-Clubs. Unser Fan-Club ist jedes Jahr im Einsatz an Events in und um Erpel und spendet einen Teil davon an unsere Jugend…. Finden wir toll.:) ..Vielen lieben Dank dafür.

2024: Unser Fanclub, auch außerhalb des Fußballs aktiv.

DFB-Mobil für die F-Jugend

Auch in diesem Jahr war das DFB-Mobil wieder bei uns in Erpel. Nach der E-Jugend im letzten Jahr, freuten sich Ende April unsere F-Jugend-Spieler*innen samt Trainer und Betreuer in diesem Jahr auf Tipps und Tricks der DFB-Mobil Trainer Burkhardt und Chris. Danke euch dafür. Wir sehen uns im nächsten Jahr wieder und freuen uns darauf. 

2024: April: Das DFB-Mobil bei der F-Jugend des FV Erpel.

Ball-Spende an unsere F-Jugend

Unsere F-Jugend des FV Erpel wächst stetig. Das bemerkte auch der Großvater eines unserer F-Jugendspieler, der regelmäßig das Training seines Enkels besucht. Spontan sponserte er 15 neue Bälle für unsere F-Jugend. Ein herzliches „Danke schön“ von uns an Werner Henneker für diese tolle Geste.

2024: Mai: Werner Henneker bei der Übergabe der neuen Bälle an die F-Jugend mit Trainer Frank Kotthoff.

I. gewinnt 2:1 bei der SG Bitzen/S. / II. verliert 2:4 beim SC Dattenberg

In einer schwachen 1. HZ lagen die stark dezimierten Rot Weißen durch ein 0:1 völlig verdient hinten. Die Jungs kamen auf dem Hartplatz gar nicht in die Partie und die SG zeigte mit Kampf und hartem Einsatz, wie man Zweikämpfe gewinnt, um den Abstiegsplatz zu verlassen. Der FV Erpel war vor dem SG-Tor fast gar nicht präsent. Lediglich ein geblockter Torschuss von Nils Blätgen (18.) stand zu Buche. FVE-Torwart Jannik Brungs musste jedoch eine Doppelchance (20.) der Heimmannschaft vereiteln. Gegen einen toll getretenen Freistoß rechts in den Winkel (31.) war er aber machtlos. Ein Manko waren auch mehrere Fouls vor dem Strafraum, da es dann immer gefährlich wurde. Die Ansprache des Trainerduos Malacho/Siebert zur HZ zeigte Wirkung, die FVE-Spieler hielten nun dagegen und begannen die Zweikämpfe für sich zu entscheiden. Ein Schuss von Marc Schlichter (53.) ging noch weit über das Tor. Nachdem sich Jonas Baumann auf der linken Seite stark durchgesetzt hatte (64.) erreichte seine Flanke Max Schneider, der mit der Hacke den 1:1 Treffer erzielte. Nun waren die Jungs richtig im Spiel und ein Treffer von M. Schlichter (67.) wurde wegen angeblichem Foulspiel nicht anerkannt. Nach genialem Pass von Fabrizio Chiappin (76.) lief Nico Geißelbrecht alleine auf den TW zu, scheiterte im ersten Versuch, aber der Zweite war dann erfolgreich und es stand 2:1 für den FV Erpel. Keine 2 Min. später landete ein Schuss der SG an der Querlatte, da hatte man Glück. Dann war J. Brungs nochmal gefordert und vereitelte den Ausgleichstreffer (82.) Eine gute Chance hatte dann der eingewechselte Dan Maruleti, aber sein Linksschuss konnte der TW parieren. Kurz vor Schluss lief der eingewechselte Lars Kubach alleine auf den Keeper zu, sein zu schwach geschossener Ball, wurde jedoch gehalten. Alles in allem ein glücklicher Sieg der Rot Weißen, da man die wohl schlechteste HZ dieser Saison hingelegt hatte und mit einem 0:1 noch gut bedient war. Das war der 14. Sieg im 16. Spiel und das kann sich sehen lassen, zumal man mit nur 12 gesunden und zwei angeschlagenen Spielern angereist war. Am kommenden Sonntag empfängt man die SG Lautzert/O./B. II. Die II. Mannschaft verlor mit 2:4 (0:4) Toren beim SC Dattenberg. Beide Treffer erzielte Tobias Krupp in der 2. HZ, nachdem man keine gute erste Halbzeit hingelegt hatte und mit 0:4 zurück lag.

2024: 05. Mai: Die I. Mannschaft nach dem 2:1 Sieg bei der SG Bitzen/Siegtal.

2024: Mai: Glücksfall für den FV Erpel. Unser Trainer Manuel Malacho.

Galerie FV Erpel bis 2016. Aufgetauchte Bilder ab 1900, die in der alten Homepage nicht drin sind.

2016: Juli: Ein Traum wurde wahr, was für eine tolle Sportanlage.

2016/17: I. Mannschaft Meister Kreisliga C Nordwest, Aufstieg in die B-Klasse.

2016/17: II. Mannschaft mit Trainer Arnim Gerick.

2016/17: B-Jugend JSG Erpel/Unkel mit den Trainern Dirk Schlebach, Sebastian Krupp, Pascal Schlebach u. Julian Poyatos.

2016/17: C-Jugend JSG Erpel/Unkel mit den Trainern Ingo Harth u. Pedro Poyatos u. Sponsor Peter Wagener.

2016/17: F-Jugend FV Erpel.

2016: Mai: Vorstellung neuer Trainer Eskandar Zamani u. Lothar Bonn.

2016: Mai: Vatertags-Tour des FV Erpel mit allen Betreuern.

2016: 11. März: 1. Vors. Lothar Bonn u. 2. Vors. Thomas Siebert bei der JHV mit Ehrungsmitglied Christian Löhr.

2016: 30. Jan.: Förderung der Egidius Braun Stiftung.

2015 Nov.: Ein Traum wurde wahr, unser selbst gebauter u. finanzierter Kunstrasenplatz. ca. 3.500 Stunden.

2015: 11. Oktober: Letztes Spiel auf Asche gegen den FC Unkel.

2015: 11. Oktober: Letztes Spiel auf Asche gegen den FC Unkel, mit Einlaufkinder.

2015: 11. Okt.: Vorstandsmitglieder mit lächelnden Gesichtern. Endlich bald Kunstrasen.

2015: 10. August: Vertragsunterzeichnung mit Bernd Kruse unserem Objektleiter Kunstrasen.

2015/16: B1-Jugend mit Trainer Dirk Schlebach und Sponsor Andreas Peters.

2014/15: Okt.: I. Mannschaft FV Erpel mit neuen Trikots. Trainer Arnim Gerick.

2014: 11. Juni: JSG Vertrag mit dem VfB Linz.

2014/15: E-Jugend mit neuen Trikots. Trainer Uwe Christmann.

2014/15: F-Jugend mit neuen Trikots. Trainer Jens Dietzmann.

2015: Mai: F-Jugend.

2015: März: Bambini in Windhagen. Trainer Thomas u. Michael Siebert.

2015: März: Bambini in Windhagen.

2015: März: Jahreshauptversammlung FV Erpel mit den Ehrungsmitgliedern.

2015: Mai: Saisonabschluss der Senioren.

2015: April: Viele Zuschauer „op de Kipp“ in Erpel.

2014: März: Jahreshauptversammlung FV Erpel mit den Ehrungsmitgliedern.

2013/14: I. Mannschaft SG Erpel/Unkel mit den Trainern Lorenzo Carbone, Arnim Gerick u. C. Torres-Stuch.

2013/14: C2-Jugend JSG Erpel/Unkel mit den Trainern Peter Winkel u. Christian Efferoth.

2013/14: C1-Jugend beim Gothia Cup in Schweden.

2014: Dez.: F-Jugend mit Trainer Jens Dietzmann u. Trainerin Christina Blätgen.

2014: März: Reinigungsaktion Sportgelände mit den freiwilligen Helfern.

2013: März: Jahreshauptversammlung FV Erpel 2. Vorsitzender Thomas Siebert u. 1. Vorsitzender Lothar Bonn, mit den Ehrungsmitgliedern.

2012/13: I. Mannschaft SG Erpel/Unkel mit den Trainern Stephan Lehmann u. Pedro Pinto-Soares.

2012/13: I. Mannschaft SG Erpel/Unkel, Trainer Stephan Lehmann u. Pedro Pinto-Soares.

2012/13: C-Jugend FV Erpel mit den Trainern Pedro Poyatos u. Ingo Harth.

2012/13: E-Jugend JSG Erpel/Unkel.

2012/13: F-Jugend JSG Erpel/Unkel mit Trainer Hans-Werner Bald.

2012/13: Bambini FV Erpel mit den Trainern Thomas Siebert, Markus Wiemer u. Michael Siebert.

2012/13: Bambini FV Erpel mit den Trainern Michael u. Thomas Siebert.

2012/13: Bambini FV Erpel in St. Katharinen.

2012 Juni: Sponsorenlauf des FV Erpel für unseren Traum eines Kunstrasenplatzes.

2012 Juni: Sponsorenlauf des FV Erpel für unseren Traum eines Kunstrasenplatzes.

2012: 09. März: Jahreshauptversammlung FV Erpel mit den Ehrungsmitgliedern.

2011/12: I. Mannschaft SG Erpel/Unkel. Trainer Stephan Lehmann.

2011/12: B-Jugend JSG Erpel/Unkel mit den Trainern Conny Jour u. Jürgen Kochems.

2011/12: D1-Jugend FV Erpel mit den Trainern Michael Siebert u. Lothar Bonn.

2011/12: D2-Jugend FV Erpel mit Trainer Christian Efferoth.

2012/13: D-Jugend JSG Erpel/Unkel mit den Trainern Peter Winkel u. Christian Efferoth.

2010/11: A-Jugend JSG Erpel/Unkel mit den Trainern Thomas Siebert u. Thomas Lüdtke-Kenn.

2010/11: B-Jugend SG Erpel/Unkel „MEISTER“ mit den Trainern Dirk Schlebach u. Daniel Krupp.

2010/11: C1-Jugend mit den Trainern Jürgen Kochems, Uli Hausen, P. Niesel, Conny Jour.

2010/11: D2-Jugend mit Trainer Lothar Bonn, Betreuerin Kathrin Buchholz u. Sponsor Peter Wagener.

2010/11: D1-Jugend mit den Trainern Pedro Poyatos u. Ingo Harth.

2010/11: E-Jugend mit den Trainern Christian Efferoth u. Peter Winkel.

2009/10: I. Mannschaft SG Erpel/Unkel mit Trainer Stephan Lehmann.

2009/10: A-Jugend mit den Trainern Thomas Lüdtke-Kenn u. Thomas Siebert.

2009/10: B-Jugend mit den Trainern Günter Wollenberg u. Gerald Charlier.

2009/10: C-Jugend mit den Trainern Christian Efferoth u. Jürgen Kochems.

2009/10 D-Jugend mit den Trainern Ingo Harth u. Heinz-Willi Schneider.

2009/10: E1-Jugend mit den Trainern Lothar Bonn u. Juppi Kraus.

2009/10: E-Jugend mit den Trainern Manfred Becker u. Florian Schneider.

2009/10: F-Jugend mit den Trainern Peter Ockenfels, Christian Thyssen u. Marcien Charlier.

2009 Aug.: Alte Herren Erpel/Kasbach/Unkel.

2008/09: I. Mannschaft SG Erpel/Unkel mit Trainer Stephan Lehmann.

2009 Mai: B-Jugend JSG Erpel/Unkel „M E I S T E R“ 16 Spiele 16 Siege 105:1 Tore.

2008/09: B-Jgd JSG Erpel/Unkel mit den Trainern Thomas Lüdtke-Kenn u. Thomas Siebert.

2008/09: C-Jugend JSG Erpel/Unkel mit Trainer Christian Efferoth.

2008/09: D-Jugend SG Erpel/Unkel mit den Trainern Heinz-Willi Schneider u. Dirk Kuchheuser.

2008/09: E2-Jugend.

2007/08: B-Jugend SG Erpel/Unkel mit den Trainern Thomas Siebert u. Thomas Lüdke-Kenn.

2007/08: E1-Jugend mit Trainer Dietmar Ruch.

2006/07: I. Mannschaft SG Erpel/Kasbach/Unkel mit Trainer Fernando Poyatos u. Betreuer Stephan Lehmann.

2006/07: C2-Jugend JSG Erpel/Unkel mit den Trainern Thomas Lüdke-Kenn u. Thomas Siebert.

2006 Sept.: C-Jugend SG Erpel/Unkel mit den Trainern Thomas Siebert u. Thomas Lüdke-Kenn.

2006/07: D-Jugend mit den Trainern Gerald Charlier u. Gerd Seibertz.

2006/07: E-Jugend mit den Trainern Jürgen Kochems, Uli Hausen, Peter Wagener

2006/07: E2-Jugend: Trainer  Dietmar Ruch, J. Peikert, D. Kuchheuser, H.W. Schneider

2006 Juni: C-Jugend JSG Erpel/Unkel mit den Trainern Thomas Siebert u. Thomas Lüdke-Kenn.

2006: 13. Mai: E2-Jugend als Einlaufkinder beim MSV Duisburg.

2006: 13. Mai: E2-Jugend als Einlaufkinder beim MSV Duisburg.

2005/06: F1-Jugend

2005/06: F3-Jugend FV Erpel.

2005/06: Bambini FV Erpel

2005/04: E-Jugend mit Trainer Gerald Charlier.

2005_06_D-Jugend: Trainer Thomas Lüdke-Kenn, Pedro Pinto-Soares.

2003 Mai: I. Mannschaft SG Erpel/Kasbachtal in Ohlenberg gegen Waldbreitbach.

2002/03: Alten Herren Erpel/Kasbachtal/Unkel.

2002/03: E-Jugend mit Trainer Uwe Christmann.

2001/02: Neuzugänge SG Erpel/Kasbachtal: Jungbluth, Lorenzo, Wünning, Koch, Krebs.

1997: Mai: Bambini mit den Trainern Pedro Pinto-Soares u. Arnim Gerick.

1984: 01. Jan.: Anmelde-Erklärung FV Erpel.

1983: Jugendspieler FV Erpel.

1983: 24. Nov.: Jugendspieler A-C Jugend FV Erpel.

1983: 24. Nov.: Jugendspieler D-E Jugend FV Erpel.

1984: 11. Mai: 65-jähriges Vereinsjubiläum FV Erpel in der Mehrzweckhalle

1984: 02. Mai: Rheinzeitung Bericht 65 Jahre FV Erpel

1980: Ortsvereine Turnier „op de Kipp

1980: Ortsvereine Turnier „op de Kipp

1980: Ortsvereine Turnier „op de Kipp“

1977-1979: Benefizspiel „op de Kipp“ Erpeler Kännchen – Gemeinderat.

1977-1979: Benefizspiel „op de Kipp“ Erpeler Kännchen – Gemeinderat.

1900-1919: Ab 1919 wurde auf dem Erpeler-Ley -Plateau eine Sportstätte geschaffen, um Fußball und Handball spielen zu können.

I. gewinnt 3:1 gegen die Kickers WW / II. verliert 0:2 gegen die DJK Neustadt/F. II

Mit einem schwer erkämpften Sieg behielt der FV Erpel mit 3:1 (2:1) die Oberhand und erkämpfte sich vor rund 85 Zuschauern drei Punkte. Schon früh (8.) brachte Marcel Rick, nach einem Eckball von Arian Hoxhaj, per Kopf die Rot Weißen mit 1:0 in Führung. Nach Flanke von Andreas Korf (15.) köpfte Dan Marculeti den Ball knapp über die Latte. Ein Kopfball von Max Schneider (25.) ging knapp am Tor vorbei, die Flanke hatte A. Hoxhaj geschlagen. In der 27. Min. lief Marc Schlichter auf den Gästetorwart zu, scheiterte aber mit einem Schuss an dem 20m vor seinem Tor stehenden TW. Geht er an ihm einfach vorbei, wird es einfacher. Trotz der vielen FVE Torchancen, kamen die Gäste aber immer besser in die Partie und waren vor allem was die Härte und den Einsatzwillen angeht durchschlagskräftiger. So war der 1:1 Ausgleichstreffer (35.) auch vollkommen verdient. Kurz vor der HZ gab es dann wieder mal einen Eckball für den FVE, getreten von A. Hoxhaj und Marvin Handschuhmacher war zur Stelle und es stand 2:1. Nach der HZ legte Nico Geißelbrecht ein tolles Solo hin (52.), stand völlig frei vor dem TW, lupfte den Ball aber leider am Tor vorbei. Die Kickers kamen zu einer Chance (58.) als ein Distanzschuss von Lars Kubach zur Ecke geklärt werden konnte. Mit einem Drop-Kick aus rund 25m verfehlte Marc Schlichter das Gästetor nur knapp (75.) Nur ein paar Minuten später machte er es noch genauer und sein Schuss landete zum 3:1 Siegtreffer in den Maschen. A. Hoxhaj hatte dann nochmal Pech (85.) als sein strammer Distanzschuss das Tor knapp verfehlte. Alles in allem war der Sieg aufgrund der Mehrzahl und besseren Torchancen für den FV Erpel verdient, aber die Gäste waren an diesem Tag ein schwerer Brocken. An diesem Tag hätte man sich ein härteres Durchgreifen des SR auf beiden Seiten gewünscht, da die lange Leine zu sehr ausgenutzt wurde und es einige verletzte Spieler zu beklagen gab. Das Trainerduo Malacho/Siebert bleibt weiterhin in der Erfolgsspur. Die II. Mannschaft machte gegen die DJK Neustadt/F. II eines ihrer besseren Spiele, verlor am Ende aber trotzdem mit 0:2 (0:0) Toren.

2024: 28. April: Die I. Mannschaft nach dem 3:1 Sieg gegen die Kickers WW.

Teilnahme Defibrillator-Seminar

18 Mitglieder/innen bestehend aus Vorstand und Trainern nahm im Clubheim des FV Erpel an einem Defibrillator Seminar teil. Frau Sina Braun in Vertretung der Deutschen Herzstiftung moderierte zügig und sehr verständlich durch die Veranstaltung. Die praktischen Übungen und das Benutzen des Defibrillators hat sicherlich den ein oder anderen für die Zukunft die Angst genommen, einem Menschen zu helfen und zu retten, der in Not ist. Da man dabei nichts falsch machen kann, kam sehr deutlich zu Tage und irgendetwas zu unternehmen ist immer besser, als gar nichts zu tun. Jede Minute zählt in diesem Fall. Beim FV Erpel ist man nun in der glücklichen Situation, dass man von der Björn Steiger Stiftung einen Defibrillator erhält, der im Sportlerheim dann angebracht wird. Die Teilnehmer/ innen waren sehr zufrieden mit der Veranstaltung und froh daran teilgenommen zu haben. Außerdem erhielt man im Anschluss noch ein Zertifikat. Bei dem ein oder anderen war es ja auch schon Jahre her, dass an einem Erste-Hilfe-Kurs teilgenommen wurde. Man hofft ja immer, dass dieser Fall nicht eintritt, aber auf Seiten des FV Erpel ist man nun gewappnet. Ein gutes Gefühl.

2024: 23. April: Die Teilnehmer/innen nach dem Defibrillator Seminar vor dem Clubheim.

I. verliert 2:3 bei der SG Niederhausen/N. / II. verliert 0:6 beim SV Leubsdorf

Im Auswärtsspiel bei der SG Niederhausen/N. hatte man im Vorfeld durch zwei kurzfristige Ausfälle nur 12 Spieler zur Verfügung und das erinnerte an den Anfang der Saison. Zu Beginn hatten die Rot-Weißen etwas Abstimmungsprobleme und in der 4. Min. konnte die SG schon in Führung gehen, aber den schwachen Kopfball konnte FVE-Torwart Jannik Brungs festhalten. Nach einem langen Pass von Michael Siebert (16.) stand Tim Müllegan völlig frei vor dem Tor, schoss den Ball aber über das Tor. Das hätte die Führung sein müssen. Dan Marculeti setzte sich dann im Strafraum durch (35.) und wurde Elfmeterreif gefoult. Spielführer M. Siebert jagte den Ball rechts in den Winkel und es stand 1:0 für den FVE. Danach hatten die Jungs Oberwasser, aber durch zwei individuelle Ballverluste in der Abwehr beim Aufbauspiel lag man plötzlich unerwartet mit 1:2 (35./38.) im Hintertreffen. Kurze Zeit später kam T. Müllegan frei vor das Tor, jagte den Ball aber über das Tor. Die 2. HZ begannen die FVE-Spieler stark und Marc Schlichter scheiterte freistehend am Torwart (47.), das gleiche passierte bei D. Marculeti ((51.) und der Ausgleich wäre mehr als gerecht gewesen. Eine verunglückte Flanke eines SG-Spielers streifte die Latte (55.), da wäre J. Brungs machtlos gewesen. Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch M. Siebert (57.), Lars Kubach kam für ihn in die Partie und hinterließ einen spielerisch starken Eindruck. Es passte zu dem gebrauchten Tag, dass ein schwacher Schuss (65.) von einem FV-Abwehrspieler zum 1:3 in den Winkel abgefälscht wurde. FVE-Torwart J. Brungs hatte keine Chance zu parieren. In der 85. Min. kam M. Müllegan aus kurzer Distanz wieder frei zum Schuss (85.), aber der Torwart konnte parieren. Nur 2 Min. später war er dann Vorbereiter zum 2:3 Anschlusstreffer von D. Marculeti, der den Ball nur noch abzustauben brauchte. Dann gab es einen fragwürdigen Handelfmeter für die Heimmannschaft, der aber weit über das Tor geschossen wurde. Danach pfiff der Unparteiische die Partie ab, obwohl noch zwei drei Minuten hätte länger gespielt werden müssen. Hatte er doch für eine Minutenlange Diskussion um eine gelb-rote Karte für einen FVE-Akteur geführt. Zum Glück haben die SG-Spieler dafür gesorgt, dass er diese unberechtigterweise gezogene gelb-rote Karte zurückgenommen hat (Spieler verwechselt). Tolle Aktion unseres Gegners und danke für die tolle Fairplay Aktion. Hat man nicht oft. Die Jungs waren nach Spielende geknickt, hätte man nur die Hälfte der glasklaren Torchancen genutzt, wäre das Spiel trotz minimaler Personaldecke nicht verloren worden. Das sprach das Trainerduo Malacho/Siebert auch an und lobte die Truppe, im gesamten Spiel nie aufgesteckt zu haben. Solche gebrauchten Tage gibt es halt schonmal. Nächstes Heimspiel Sonntag, den 28.08.24 um 14.30 Uhr gegen die Kickers WW.

I. gewinnt 2:1 gegen den SV Güllesheim / II. verliert 1:6 gegen den SV Rheinbreitbach III

In einem ausgeglichenen Kampfspiel gegen die Mannschaft der Stunde, den SV Güllesheim, sahen die rund 70 Zuschauer tolle Zweikämpfe und ein flottes Spiel, indem sich beide Mannschaften nichts schenkten. Die Rot Weißen kamen besser ins Spiel und nach einer tollen Flanke von Tim Müllegan, konnte Jonas Baumann die gute Chance (8.) leider nicht nutzen, es gab aber Eckball. Arian Hoxhaj schlug diese perfekt auf den Kopf von Marvin Handschuhmacher (9.) und es stand 1:0 für den FV Erpel. Danach verlief das Spiel sehr ausgeglichen und nach einem Fehlpass des FVE im Mittelfeld, ging ein Gästestürmer durch, legte den Ball an Jannik Brungs vorbei, allerdings ging der Ball dann zum Glück auch ins Toraus. Nach der HZ gab es wieder Eckball für den FVE, A. Hoxhaj schlug diesen wieder perfekt vor das Tor und M. Handschuhmacher traf leider nur den Pfosten (47.) Fast im Gegenzug gab es Strafstoß für die Gäste, als ein Stürmer aus einer Abseitsposition heraus gefoult wurde (51.). Das war aber auch für den SR schwer zu sehen. Das ließ sich Güllesheim nicht entgehen und es stand 1:1, bis dato Glücklich für die Gäste. Einen Eckball von A. Hoxhaj (67.) konnte der SV-Torwart gerade noch so zum Eckball parieren. Dann tauchte Fabrizio Chiappin alleine vor dem Tor auf (82.) scheiterte aber am TW. Dann jagte er nur drei Minuten später einen Flankenball volley aus rund 6m über das Tor. Was für eine Riesenchance. In der 86. Min. köpfte Marc Schlichter den Ball über den Torwart, aber der Ball ging knapp am Pfosten vorbei. Der Führungstreffer lag nun mehrfach in der Luft. Dann gab es noch einmal Eckball und A. Hoxhaj schaffte es wieder M. Handschuhmacher anzuspielen. Dieser drückte den Ball zum 2:1 Siegtreffer über die Linie, nachdem Nils Bornheim ihn glänzend gegen 2 Gegenspieler freigeblockt hatte. Nun kannte der Jubel keine Grenzen, und de Kipp bebte, was für eine Stimmung. Letztendlich ein verdienter Heimerfolg für die Rot Weißen, alleine die letzten 20 Minuten waren beeindruckend. Das Trainerduo Malacho/Siebert war sehr stolz auf die gezeigte Leistung der Jungs, vor allem kämpferisch. Die II. Mannschaft verlor gegen den SV Rheinbreitbach III mit 1:6 (1:1) nachdem man 1:0 durch N. Bornheim in Führung gehen konnte und es zur HZ immerhin 1:1 stand. Leider brachen nach dem 1:2 Treffer für die Gäste alle Dämme und die Niederlage fiel noch sehr deutlich aus. Wieder eine schwere Saison für Trainer M. Alscher und seine Jungs.

2024: 14.04.: Die I. Mannschaft nach dem 2:1 Sieg gegen den SV Güllesheim.

I. gewinnt 6: 0 bei den SF Ingelbach / II. geht in Windhagen unter

Im Auswärtsspiel bei den Sportfreunden Ingelbach hatten die Rot-Weißen keine Probleme und fuhren einen deutlichen 6:0 (4:0) Sieg ein. Es dauerte allerdings bis zur 30. Min., ehe der stark spielende Dan Marculeti das verdiente 1:0 für den FV Erpel erzielen konnte. Einen Dreifachschlag (37,/38./39.) durch Max Schneider, Marc Schlichter u. D. Marculeti brachte dann schon kurz vor der HZ die Entscheidung. Viele Wechsel wurden vorgenommen und durch Treffer von Tim Müllegan (55.) und Oliver Wagener (85.) konnte das Ergebnis auf 6:0 hochgeschraubt werden. Im Hinspiel hatten man noch kurz vor Schluss einen 1:0 Vorsprung verspielt (1:1). Es scheint, dass man die letzte Niederlage, nach der tollen Serie, gut weggesteckt hat. Das Trainerduo Malacho/Siebert sprach von einem völlig verdienten Auswärtssieg. Momentan steht man auf dem angestrebten 4. Tabellenplatz. Die II. Mannschaft kam beim SV Windhagen II böse unter die Räder und bleibt weiterhin auf dem Drittletzten Platz. Was die Gegentreffer angeht, hat man die magische Grenze leider jetzt schon deutlich übertroffen. Auch im nächsten Heimspiel gegen den SV Rheinbreitbach III hängen die Trauben hoch.

2024: 07. April: Die I. Mannschaft nach dem 6:0 Sieg bei den Sportfreunden Ingelbach