Senioren wieder im Trainingsbetrieb

Beide Seniorenmannschaften haben den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Schon am kommenden Samstag, den 11.02.23 um 16.00 Uhr empfängt die II. Mannschaft den C-Ligisten SV Leubsdorf zu einem Testspiel. Am Sonntag, den 12.02.23 um 14.30 Uhr empfängt die I. Mannschaft den A-Ligisten SF Aegidienberg.

Weihnachts- u. Neujahrsgrüße

Wir wünschen allen Aktiven, Inaktiven, Fans, Sponsoren, Freunden u. Bekannten des FV Erpel eine schöne Weihnachtszeit und kommt gut ins neue Jahr 2023. Danke für die tolle Unterstützung unseres Vereins. Bleibt gesund. Der Vorstand.

Fan-Club des FV Erpel auf Weihnachtstour

Die Mitglieder des Fan-Club vom FV Rot Weiss Erpel 1919 e.V. trafen sich in Erpel im Hause Trappe zur Jause und stimmten sich auf die Wanderung ein. Es gab alles was das Herz begehrt und die gastfreundlichen Hausherren zeigten sich von der besten Seite. Von dort ging es dann am Rhein entlang zur Steffens-Brauerei nach Kasbach zum schönen, kleinen aber feinen Weihnachtsmarkt. Dort wurde sich nicht nur mit heißen Getränken gestärkt und man verbrachte einige gesellige Stunden in Weihnachtlicher Atmosphäre. Im Anschluss ließ man dann den Abend beim Adventssingen in Erpel ausklingen. Es war wie immer ein sehr schöner Tag mit netten Menschen in harmonischem Miteinander, der Fan-Club halt.

2012: 18. Dez: Der Fan-Club beim Winterlichen Fußmarsch nach Kasbach
2012: 18. Dez.: Der Fan-Club auf dem Weihnachtsmarkt in Kasbach
2012: 18. Dez: Die Damen des Fan-Club hatten sichtlich auch Spaß

Die Bambini des FV Erpel sind im Hallentraining

Die Bambini des FV Erpel trainieren in den Wintermonaten bis Mitte März in der Mehrzweckhalle in Erpel (Donnerstag 17.30-18.30 Uhr) Die Trainer Thomas u. Michael Siebert sind sehr froh über den guten Zulauf bei den Bambini. Insgesamt 14 Kicker-innen sind in der Gruppe und alle sind mit Begeisterung dabei. Langsam neigt sich die Saison der Winterpause zu und der Nikolaus hatte auch für Bambini des FV Erpel eine Kleinigkeit abgegeben.

2012: 08. Dez.: Die Bambini des FV Erpel mit dem Weihnachtspräsent

I.  gewinnt 3:0 gegen die SG Puderbach II / II. verliert 1:2 gegen den SV Leubsdorf

Der FV Erpel hatte vor rund 90 Zuschauern den besseren Start und dominierte das Spiel gegen die SG Puderbach II. Die Rot Weißen konnten sich eine Reihe voll guter Torchancen erarbeiten, aber es dauerte bis zur 39. Min. als Max Schneider per Direktabnahme am 5m Raum den Ball in die Maschen jagte. Pawel Klos hatte zuvor die scharfe und gut getimte Flanke geschlagen. Mit dem 1:0 waren die Gäste gut bedient, waren sie doch gerade in der Offensive nicht durchschlagkräftig genug. Auch in der 2. HZ war es ein Spiel auf ein Tor und Oliver Wagener traf den Pfosten (52.) Markus Wiemer schoss dann den Ball knapp links am Tor vorbei (58.) In der 60. Min. spielte Arian Hoxhaj einen tollen Pass auf P. Klos und dessen kluge Hereingabe, verwandelte Marc Schlichter zum 2:0. Völlig verdient und den Schlusspunkt setzte Enrico Bonn (81.) zum 3:0 als er alleine vor dem Torwart stand und im zweiten Versuch erfolgreich war. Neuzugang Jonas Baumann gab sein Debüt und lässt für die Zukunft einiges erwarten. Das war zum Jahresausklang der 4. Sieg in Folge, bei 30 Punkten und bei der besten Abwehr der Liga. überwintert man auf einem tollten 4. Platz. Nur zweimal konnte man bezwungen werden. Trotz aller Personellen Engpässe, die man einige Male hatte, haben sich die Jungs gut verkauft und spielen eine Klasse Saison. Im Anschluss ließ man die Saison bei Gegrilltem, warmen und kalten Getränken gemütlich ausklingen. Die II. Mannschaft verlor denkbar knapp mit 1:2 gegen den SV Leubsdorf und zeigte eines ihrer besseren Spiele. Den 1:2 Anschlusstreffer erzielte Carsten Trautwein. Es ist eine ganz schwierige Saison für die Jungs in der das Motto lautet durchzuhalten.

2022: 27.11. Die I. Mannschaft nach dem 3:0 Sieg gegen die SG Puderbach II

I.  gewinnt 4:0 beim SV Leutesdorf

Zum für den FV Erpel erfahrungsgemäß schweren Auswärtsspiel beim SV Leutesdorf begannen die Jungs stark und kamen spielerisch gut in die Partie. Eine Doppelchance von Fernando Bonn (13./17.) hätte schon die Führung bringen können, aber einmal flog der Ball über das Tor und beim zweiten Mal konnte der Torwart parieren. Nach einem Eckball köpfte Max Schneider (20.) den Ball an den Pfosten und ein Distanzschuss von Markus Wiemer (33.) strich über das Tor. Eine Führung für den FV Erpel wäre längst fällig gewesen. In der 35. Min. war es dann soweit, als Pawel Klos alleine auf das Tor zulief, den Torwart umspielte und zum 1:0 für die Rot-Weißen ins leere Tor einschob. Adrian Purowski scheiterte dann noch am guten SVL-Keeper (40.) und man hatte wieder zu viele Chancen liegen lassen. Mit dem 0:1 war der SVL noch sehr gut bedient, da sie ihrerseits in der 1. HZ keine einzige klare Torchance hatten. Die Heimmannschaft kam dann besser aus der Pause und mit zwei Halbchancen zeigten sie, dass sie das Spiel nicht kampflos abgeben wollten. Ein Kopfball von Max Schneider konnte dann der Torwart halten (54.) und ein Nachschuss von Oliver Wagener (55.) landete am Pfosten. Nachdem M. Schneider eine tollen Pass auf Marc Schlichter gespielt hatte, blieb dieser vor dem Tor eiskalt und schoss am Keeper vorbei zum 2:0 ein (62.) In diesem Spiel ließ man nicht wie in den Spielen zuvor, wieder einen Anschlusstreffer zu und Pawel Klos machte dann mit einem herrlichen Linksschuss das 3:0 (68.) und den Sack zu. Den Schlusspunkt zum 4:0 setzte dann Markus Wiemer mit einem präzisen Schuss in die kurze Ecke (87.) Eine sehr solide und spielerisch gute Leistung der Jungs und der Sieg ging auch in der Höhe in Ordnung. Vorschau: Am kommenden Sonntag, den 27.11.22 steht ein Doppelspieltag mit Jahres-Ausklang an: 12.00 Uhr FV Erpel II – SV Leubsdorf / 14.30 Uhr FV Erpel I – SG Puderbach II.

2022: 20. Nov.: Die I. Mannschaft nach dem 4:0 Sieg beim SV Leutesdorf

I. gewinnt 3:2 gegen den VfL Oberlahr/Fl. / II. gewinnt 5:2 gegen den SV Melsbach II

Der FV Erpel hatte vor rund 80 Zuschauern bei bestem Fußballwetter die erste Chance, als ein Linksschuss von Pawel Klos (2.) knapp am Tor vorbei ging. Kurze Zeit später kam der VfL Oberlahr/F. zur ersten Chance (5.) und auch dieser Schuss ging knapp vorbei. In der 7. Min. wurde ein Schuss von Fernando Bonn gerade noch so geblockt. Danach wurden die Gäste immer besser und gingen auch verdient mit 1:0 in Führung (19.) Bei weiteren zwei Lattentreffern hatten sie das Spiel völlig im Griff. Folgerichtig war dann auch das 2:0 (38.) zumal auch FVE-Torwart Lars Kubach einige Male gut abwehren musste. Das war bis dato der beste Auftritt einer Gästemannschaft und mit dem 0:2 waren die Rot Weißen noch gut bedient. Nach der Halbzeit konnte dann F. Bonn per Linkschuss früh in der 46. Min. den 1:2 Anschlusstreffer erzielen und das Spiel nahm einen nicht mehr erwarteten Verlauf. Nun wurde der FVE immer stärker und nach Pass von P. Klos, erzielte F. Bonn den 2:2 Ausgleich (61.). Nur eine Minute später schoss gleicher Spieler frei vor dem Torwart den Ball am Tor vorbei. Dank einer starken Leistung von L. Kubach im FVE-Gehäuse bekam man keinen Gegentreffer mehr. Wie es im Fußball so läuft, war wiederum F. Bonn zur Stelle, lupfte den Ball über den Torwart, erzielte damit einen lupenreinen Hattrick (90.) und der FV Erpel gewann glücklich mit 3:2. Mit der letzten Aktion hätten die Gäste ausgleichen können, aber wieder machte L. Kubach die Chance zunichte. Das Trainerduo Liebrenz/Rings war mit der starken 2. Halbzeit sehr zufrieden. Nach 0:2 Rückstand ein Spiel noch zu drehen, spricht für sich. Die II. Mannschaft belohnte sich endlich mal, holte den ersten Dreier und gewann gegen den SV Melsbach II mit 5:2 (3:1) Toren. Die Treffer erzielten Nils Bornheim 2, Tim Kröll, Felix Wester, Patrick Schallenberg. Vorschau: Sonntag, den 20.11.22: 15.00 Uhr Kickers Westerwald – FV Erpel II / 14.30 Uhr SV Leutesdorf – FV Erpel.

2022: 13. Nov.: Die I. Mannschaft nach dem Sieg gegen Oberlahr/Fl. mit dem Fanclub

I.  gewinnt 6:2 gegen den VfB Linz II

Im Lokalderby gegen den VfB Linz II zeigten die Rot Weißen von Anfang an, dass man die 3 Punkte in Erpel behalten wollte. Der Ball lief vor rund 50 Zuschauern gut und gegen einen spielstarken Gegner erzielte Markus Wiemer (24.) nach einer einstudierten Ecke die verdiente 1:0 Führung. Die Gäste fanden vorne kaum statt und nach einer tollen Flanke von Adrian Purowski, jagte Fernando Bonn (35.) den Ball zum 2:0 für den FV Erpel in die Maschen. Aber wie einige Male zuvor in dieser Saison, konnte der Gegner kurz danach (38.) auf 1:2 verkürzen. Das Ergebnis schmeichelte den Gästen bis dahin. In der 2. Halbzeit forcierte der FV Erpel nochmals das Tempo und nach schöner Flanke von F. Bonn erzielte Adrian Purowski per Direktabnahme den Treffer zum 3:1 (54.) Als M. Wiemer in der 72. Minute mit einem Traumtor in den Winkel das 4:1 folgen ließ, war das Spiel gelaufen. Auch der 2:4 Anschlusstreffer (75.) für den VfB konnte den Offensivdrang der Rot Weißen nicht stoppen. Nur eine Minute später sprang einem VfB Verteidiger der Ball zu weit vom Fuß, Oliver Wagener war zur Stelle und markierte das 5:2 für den FVE. Den Schlusspunkt zum 6:2 erzielte F. Bonn mit dem Schlusspfiff. Endlich hatten sich die Jungs mal für ihren Offensiv Fußball belohnt und der Sieg tat nach den letzten Wochen richtig gut. Die vielen Unentschieden haben bis jetzt einige Punkte und eine bessere Platzierung gekostet. Vorschau Sonntag, den 13.11.22: 12.00 Uhr: FV Erpel II – SV Melsbach II. 14.30 Uhr: FV Erpel – VfL Oberlahr/Fl.

I. spielt 2:2 bei der SG Ellingen/B. II

Die Spieler des FV Erpel benötigten 10 Minuten um ins Spiel zu finden und erspielten sich danach eine Reihe von guter Torchancen. Ein Distanzschuss von Adrian Purowski (11.) knapp über die Latte war der Anfang und nur eine Minute später erzielte Fernando Bonn, nach tollem Zuspiel von Pawel Klos das 1:0 für die Rot-Weißen. Keine zwei Minuten später war Max Schneider (14.) zum 2:0 erfolgreich, nachdem Fernando Bonn geflankt hatte. Leider bekam man in der 16. Min. einen Strafstoß gegen sich, dem wohl ein Halten vorausgegangen war. Das ließ sich der Gastgeber nicht nehmen und es stand nur noch 2:1 für den FVE. Adrian Purowski traf kurze Zeit später nur den Pfosten (22.) und Markus Wiemer ebenfalls. Die FVE-Spieler zeigten ein gutes Spiel und Markus Wiemer scheiterte kurz vor der Halbzeit per Direktabnahme am Torwart. Zur Halbzeit hätte das Ergebnis 3:1/4:1 oder sogar noch höher ausfallen können. In der zweiten Halbzeit wurde die SG immer stärker und der FVE verlor den spielerischen Faden. Das 2:2 (57.) war folgerichtig und FVE-Torwart Jannik Brungs verhinderte noch einen möglichen Rückstand. Kurz vor Ende des Spiels hatte Markus Wiemer eine sehr gute Torchance, scheiterte aber am Torwart. Somit blieb es beim 2:2 Unentschieden und nach der starken ersten Halbzeit, hätte man das Spiel einfach gewinnen müssen, aber dann kam die unerklärliche schwache zweite Hälfte. Am kommenden Sonntag, den 06.11.22 steht wieder ein Doppelspieltag an: 12.00 Uhr FV Erpel II – SG Roßbach/V. II, 14.30 Uhr FV Erpel – VfB Linz II.