I. gewinnt 4:1 gegen Vatan Spor Hamm / II. verliert 1:3 bei der SG Katharinen/V. III

In einem fairen Sommerkick hatten die Gäste vor rund 50 Zuschauern die erste Torchance (5.), aber FVE-Torwart Lars Kubach konnte den Ball festhalten. Ein Schuss von Dan Marculeti (17.) ging am Tor vorbei. Ein weiterer Distanzschuss von Fabrizio Chiappin (27.) ging auch vorbei. Die Rot Weißen taten sich etwas schwer in der Partie, zumal auch viele Bälle zu ungenau gespielt wurden. Nach schöner Flanke von Andreas Korf (45.) konnte dann D. Marculeti den Ball zum 1:0 für den FV Erpel einköpfen. Die knappe Führung war verdient, es war aber kein hochklassiges Spiel. In der 2. HZ wurde ein toller Kopfball von Oliver Wagener (55.) vom Gästetorwart stark pariert. Ein Schuss von D. Marculeti (58.) ging noch am Tor vorbei. Nur 2 Min. später erlief sich Arian Hoxhaj einen zu fest getretenen Pass und traf aus ganz spitzem Winkel den Pfosten. Den Abpraller jagte D. Marculeti dann per Linksschuss zum 2:0 in die Maschen. Ein Distanzschuss der Gäste aus rund 35m über den weit vor seinem Tor stehenden L. Kubach, landete an der Unterkante der Latte und sprang ins Feld zurück. Hier hatte der FVE Glück. In der 68. Min. setzte Marc Schlichter einen Distanzschuss knapp am Tor vorbei. Ein starker Kopfball von O. Wagener (76.) konnte geblockt werden. Nach schöner Flanke von Tim Müllegan (83.) setzte Max Schneider den Ball per Kopf zum 3:0 in die Maschen. Nur eine Minute später gelang den Gästen der verdiente 1:3 Anschlusstreffer. F. Chiappin machte mit dem 4:1 (90.) per Linksschuss aber alles klar und somit konnte das letzte Heimspiel der Saison gewonnen werden. Nach einem misslungenen Saisonstart mit nur einem Punkt aus 7 Spielen, ließ man starke 10 Siege folgen. Es folgten dann noch weitere 6 Siege und nur 3 Niederlagen und mit tollen 49 Punkten u. 57:46 T. belegt man am Ende einen starken 4 Platz. Man wurde die Drittbeste Mannschaft der Rückrunde und bei allen Widrigkeiten am Anfang der Saison mit teilweise schwerwiegenden Verletzungen einiger Spieler hat man die Kurve bekommen und wurde eine starke Einheit. Das Trainerduo Malacho/Siebert hatte ja im Oktober übernommen und legte eine überragende Punkteausbeute hin. Im Anschluss ließ man op de Kipp die Saison bei gekühlten Getränken und leckerem Gegrilltem langsam ausklingen und hofft nächste Saison wieder in der altgewohnten Staffel (WW/Wied) auf Punktejagt gehen zu können. Die Einteilung in den WW/Sieg Kreis war für die Rot Weißen eine anstrengende Angelegenheit mit langen Anreisen und vielen Kilometern, die man bewältigen musste. Die II. Mannschaft verlor trotz 1:0 Führung zur HZ (C. Plank) mit 1:3 bei der SG Katharinen/V. III und wurde Vorletzter.

Chronik 2023/24

2024: 14. April: Die I . Mannschaft nach dem 2:1 Sieg gegen SV Güllesheim.

Saison 2023/24: II. Mannschaft des FV Erpel

Jugendmannschaften JSG Erpel/Unkel und FV Erpel

Starke Saison der JSG Erpel/Unkel B1-Jugend mit dem 2. Platz. Trainer Fernando Bonn u. Tim Müllegan.

JSG Erpel/Unkel B1-Jugend: Souveräner Tabellenführer 9 Spiele, 9 Siege. Top.

B2-Jugend JSG Erpel/Unkel: Trainer Patrick Harth u. Felix Wester.

C-Jugend JSG Erpel/Unkel ist Kreismeister !!!

2024: Mai: Die C-Jugend der JSG Erpel/Unkel nach dem Spiel. Trainer Jannik Brungs u. Marc Schlichter.

C-Jugend JSG Erpel/Unkel souveräner Meister. Top.

C-Jugend JSG Erpel/Unkel Qualifikation zur Meisterrunde geschafft.

D-Jugend JSG Erpel/Unkel. Trainer Enrico Bonn u. Jonas Baumann.

D-Jugend JSG Erpel/Unkel. Trainer Enrico Bonn u. Jonas Baumann.

E-Jugend JSG Erpel/Unkel. Trainer Gerald Charlier.

E-Jugend JSG Erpel/Unkel. Trainer Gerald Charlier.

F-Jugend des FV Erpel. Trainer Frank Kotthoff u. Bernhard Schlobach. Das DFB Mobil ist op de Kipp.

F-Jugend des FV Erpel. Trainer Frank Kotthoff u. Bernhard Schlobach. Das DFB Mobil ist op de Kipp.

2024: 30. März: Bambini Treff in Erpel op de Kipp. Trainer Thomas u. Michael Siebert.

2024: 30. März: Bambini Treff in Erpel op de Kipp. Trainer Thomas u. Michael Siebert, mit ihren Kids.

Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung des FV Erpel

Am Freitag, den 22.03.2024 fand die Jahreshauptversammlung des FV Erpel statt. Der 1. Vorsitzende Lothar Bonn begrüßte 33 Mitglieder. Es folgte eine Gedenkminute für das verstorbene langjährige Mitglied Reinhold Suhr. Geschäftsführer Jürgen Kochems berichtete, dass der Verein zurzeit 270 (255 Ende 2023) Mitglieder hat. Davon sind 112 aktive Jugendliche u. 56 aktive Senioren im Spielbetrieb. Der Rest teilt sich in Inaktive Mitglieder, Alte Herren, Hobby u. Rentner auf. Erfreulich sei der Zuwachs bei den Mitgliedern, sowie Jugendlichen der letzten Jahre. Die I. Mannschaft belegt aktuell den 4. Platz in der B-Klasse unter dem Trainerduo Malacho/Siebert. Nach dem 9. Spieltag hatte das Trainergespann Liebrenz/Rings den Trainerposten zur Verfügung gestellt. Die II. Mannschaft spielt in der Kreisliga C unter Markus Alscher und belegt den 12. Platz. Es gibt ja keine D-Klasse mehr und somit blieb man in der C-Klasse, obwohl man sportlich abgestiegen war. Für beide Mannschaften haben die Trainer für die Saison 24/25 zugesagt. Das Soll der fehlenden Schiedsrichter wurde endlich erfüllt und mit Hans-Werner Bald und Marc Odink stellt man nun wieder zwei eigene Schiedsrichter. Das Dach des Vereinsheimes wurde in Eigenleistung instandgesetzt und auch hier waren zahlreiche Senioren- u. AH-Spieler im Einsatz. Das Erneuern des Duschtraktes und der Decken wird in Zukunft in Angriff genommen, ebenso das Aufstellen des Geräte Schuppen. Markus Riegel berichtete über die Alten Herren Erpel und deren sportliche Aktivitäten des letzten Jahres. Ein Tennisturnier in Ohlenberg wurde durchgeführt und eine Weihnachtsfeier auf der Erpeler Ley. Winzerfest (unterstützt durch die Senioren und des Fanclubs) war man wie immer mit einem Weinstand präsent. Leider konnte man nur zwei Spiele bestreiten (1S/1N) Dieses Jahr ist eine Mannschaftstour nach Willingen geplant. Karneval 2025 soll wieder eine Fußgruppe des FV Erpel mitgehen, die Orga hat Cristian Torres-Stuch übernommen. Es folgten die Berichte von Jugendleiterin Gerlinde Weidenfeller und Jugendtrainer Fernando Bonn. Von den Bambini bis zur F-Jgd. ist man eigenständig. Von der E-bis C-Jgd. besteht eine JSG mit Unkel. In der B-Jgd. gibt es eine JSG mit Unkel/Rheinbreitbach. A-Jgd. gibt es leider noch keine. Seit Sommer gibt es einmal die Woche Torwart Training mit Lars Kubach, einen Social Media Auftritt und die frühzeitige Integration der Jugendspieler in den Seniorenbereich wird vorangetrieben. Schatzmeister Andreas Peters konnte aufgrund des neuen Clubheim Daches noch keine positiven Zahlen verkünden, was aber in absehbarer Zeit der Fall ist. Die Kassenprüfer Christian Efferoth und Harald Langenfeld hatten die Kasse geprüft und es haben sich keinerlei Beanstandungen ergeben. Christian Efferoth schlug die Entlastung des Gesamtvorstandes vor. Jürgen Bonn wurde zum Versammlungsleiter gewählt und bat um Entlastung des Gesamtvorstandes. Dem wurde von der Versammlung einstimmig zugestimmt. Zum Kassenprüfer wurden Christian Efferoth und Jürgen Bonn gewählt. Am 06. April um 8.00 Uhr findet wieder ein Arbeitseinsatz op de Kipp statt. Es folgte die Ehrung langjähriger Mitglieder durch den 2. Vorsitzenden Thomas Siebert. Die Ehrennadel in Bronze und eine Urkunde für 10 Jahre erhielten: Lucas Riegel, Christian Monschau, Arnim Gerick, David Jünemann, Maxim Kolfenbach, Neil Brügger, Julian Fröhlich, Dan Marculeti, Oliver Derigs, Lenny Noah Gries.  Die Ehrennadel in Silber und eine Urkunde für 25 Jahre erhielten: Florian Schneider, Beate Sieberz, Sebastian Krupp, Tobias Krupp, Frank Grefrath. Die Ehrennadel in Gold und eine Urkunde für 50 Jahre erhielt: Edgar Neustein und wurde zum Ehrenmitglied des FV Erpel ernannt. Lothar Bonn bedankte sich im Namen des Vorstandes für die tolle Unterstützung im Verein, vor allem bei den Trainern und Betreuern rund um die zahlreichen Mannschaften. Um 20.35 Uhr beendete er die Versammlung.

2024: 22. März: Ehrungen des FV Erpel bei der JHV.

Außerdem wurden Ehrungen vom Fußballverband Rheinland durch den Kreisvorsitzenden Mike Leibauer durchgeführt, der erläuterte, dass Ehrenamtliche Arbeit das Fundament eines jeden Vereines ist und gerade in Rheinland-Pfalz noch ganz gut funktioniert. Den Ehrenbrief für mindestens 10 Jahre Ehrenamt im Vorstand erhielt: Ingo Harth. Die Bronzene Nadel und eine Urkunde für mindestens 15 Jahre Ehrenamt im Vorstand erhielt: Andreas Peters. Die silberne Ehrennadel und den Ehrenbrief für mindestens 20 Jahre Ehrenamt im Vorstand erhielten: Jürgen Kochems, Lothar Bonn, Thomas Siebert.

2024: 22. März: Ehrungen des FV Erpel vom Fußballverband Rheinland durch den Kreisvorsitzenden Mike Leibauer.

Neues Dach für das Clubheim

Da das Clubheim Dach in die Jahre gekommen ist und schon seit Jahren undicht ist, kam der FV Erpel nicht um ein neues Dach herum. Unter Anleitung des Dachdecker Betriebes Gero Schulte konnte man das alte Dach, unterstützt von 25 ehrenamtlichen Helfern, an einem Samstag Vormittag abreißen. Wiederum ein riesiges Objekt (finanziell) für den FV Erpel, leider wieder ohne Förderung. Großer Dank gilt der Floreat Erpilla Margarete und Gregor Noll Stiftung, des AEV (Arbeitskreis Erpeler Vereine), der Firma Gero Schulte, privater Personen, den Paten, Freunden und Helfern für die tolle Unterstützung, um das Objekt in Angriff nehmen zu können. Das Resultat kann sich sehen lassen und mit dem Trapezblechdach hat man in den nächsten Jahren Ruhe. Im Anschluss stehen weitere Arbeiten an (Dusche, WC’s etc.) die mehr als notwendig sind. Der FV Erpel packt es an und mittlerweile hat man 3.700 ehrenamtliche Stunden in die Sportanlage investiert.

2023: 25.11.: Die 25 freiwilligen Helfer beim Abriss des alten Clubheim Daches.

2023: 25.11.: Die Helfer mit Dachdecker Gero Schulte nach getaner Arbeit. Vielen Dank.

2023: 15.12.: Das neue Clubheim Dach in Fertigstellung. Klasse Arbeit.

DFB-Mobil für die F-Jugend

Auch in diesem Jahr war das DFB-Mobil wieder bei uns in Erpel. Nach der E-Jugend im letzten Jahr, freuten sich Ende April unsere F-Jugend-Spieler*innen samt Trainer und Betreuer in diesem Jahr auf Tipps und Tricks der DFB-Mobil Trainer Burkhardt und Chris. Danke euch dafür. Wir sehen uns im nächsten Jahr wieder und freuen uns darauf. 

2024: April: Das DFB-Mobil bei der F-Jugend des FV Erpel.

Teilnahme Defibrillator-Seminar

18 Mitglieder/innen bestehend aus Vorstand und Trainern nahm im Clubheim des FV Erpel an einem Defibrillator Seminar teil. Frau Sina Braun in Vertretung der Deutschen Herzstiftung moderierte zügig und sehr verständlich durch die Veranstaltung. Die praktischen Übungen und das Benutzen des Defibrillators hat sicherlich den ein oder anderen für die Zukunft die Angst genommen, einem Menschen zu helfen und zu retten, der in Not ist. Da man dabei nichts falsch machen kann, kam sehr deutlich zu Tage und irgendetwas zu unternehmen ist immer besser, als gar nichts zu tun. Jede Minute zählt in diesem Fall. Beim FV Erpel ist man nun in der glücklichen Situation, dass man von der Björn Steiger Stiftung einen Defibrillator erhält, der im Sportlerheim dann angebracht wird. Die Teilnehmer/ innen waren sehr zufrieden mit der Veranstaltung und froh daran teilgenommen zu haben. Außerdem erhielt man im Anschluss noch ein Zertifikat. Bei dem ein oder anderen war es ja auch schon Jahre her, dass an einem Erste-Hilfe-Kurs teilgenommen wurde. Man hofft ja immer, dass dieser Fall nicht eintritt, aber auf Seiten des FV Erpel ist man nun gewappnet. Ein gutes Gefühl.

2024: 23. April: Die Teilnehmer/innen nach dem Defibrillator Seminar vor dem Clubheim.

Reinigungs-Aktionstag „op de Kipp“

2024: 06. April: Die fleißigen Helfer/innen beim Gruppenfoto.

2024: 06. April: Der neue gebrauchte Blechschuppen schafft viel neuen Platz.

Aktion „Miteinander“

2024: 21. Febr.: Tolle Aktion in Vettelschoß.

I. verliert 0:3 beim VfL Oberlahr/Fl.

Beim schweren Auswärtsspiel musste man leider auf einige Leistungsträger verzichten. Mit einem Sieg von Oberlahr/Fl. waren sie Meister, dementsprechend forsch gingen zu Werke. Schon in der 1. Min. konnte FVE-Torwart Jannik Brungs seine ganze Klasse zeigen und parierte hervorragend. Eine weitere Chance bot sich dem VfL (8.) aber wieder war J. Brungs zur Stelle. Zu allem Überfluss verletzte sich Dauerbrenner Nico Geißelbrecht (9.) und konnte nicht weiterspielen. Für ihn kam Youngster Vincent Weidenfeller zu seinem ersten Einsatz bei den Senioren des FVE. Nur eine Minute später passierte ein katastrophaler zu kurz geratener Rückpass des FV und die erlaufene Flanke konnte vom VfL zur verdienten 1:0 Führung eingeköpft werden. Arian Hoxhaj (18.) gab den ersten Schuss auf das Gegnerische Tor ab, der Ball ging aber vorbei. Dann passierte längere Zeit nicht viel, aber die Heimmannschaft war tonangebend. Marc Schlichter (43.) scheiterte mit einem Schuss am Torwart. In der Schlussminute hatte der VfL noch einen Lattentreffer. Das 0:1 aus Sicht des FVE war glücklich und das Spiel dadurch weiterhin offen. Leider konnte nach einem Kopf Zusammenstoß Sebastian Krupp auch nicht mehr weiterspielen und Andreas Langenfeld kam für ihn in die Partie. In der 49. Min. konnte sich wiederum J. Brungs auszeichnen und entschärfte einen Schuss. Dann lief M. Schlichter (52.) alleine auf das Tor zu, aber anstatt den Ball mit der Innenseite am TW vorbei zu schieben, nahm er den Außenrist und der Ball ging weit neben das Tor. Vielleicht wäre es dann nochmal knifflig geworden, wenn auch nicht ganz verdient. Nur 2 Min. später erzielte Oberlahr/Fl. mit einem unhaltbaren Traumtor das vorentscheidende 2:0. Kurze Zeit später fiel dann noch das 3:0 (61.) und das Spiel war durch. Die Jungs des FV Erpel hatten sich prächtig gegen die Wucht des Gegners geschlagen, mehr war an dem Tag einfach nicht drin. Gratulation zur Meisterschaft an den VfL Oberlahr/Fl. Trotz der Niederlage war das Trainerduo Malacho/Siebert mit der Einstellung ihrer Jungs zufrieden. Positiv war auch der Einsatz vom jungen Vincent Weidenfeller, der einfach ins kalte Wasser geworfen wurde und seine Sache mehr als gut machte.

2024: 17. Mai: Die I. Mannschaft vor dem Spiel beim VfL Oberlahr/Fl.

I. gewinnt 2:1 gegen die SG Lautzert/O./B./W. II / II. verliert gegen Ataspor Unkel II

Schon in der 1. Min. ging Tim Müllegan auf der rechten Seite durch, aber seine Hereingabe konnte von einem Verteidiger geklärt werden. Nach einem Fehlpass (2.) eines FV-Spielers im Spielaufbau, drängte ein Gästespieler in den Strafraum, dessen Schuss konnte FVE-Torwart Lars Kubach nur noch nach vorne abwehren und der Nachschuss landete zum 0:1 im Tor. Max Schneider (10.) schoss dann knapp am Tor vorbei. Nach einem Freistoß von Arian Hoxhaj (13.) ging ein weiterer Schuss von M. Schneider neben das Tor. In der 33. Min. gab es eine Doppelchance durch M. Schneider, unter anderem landete der Ball an der Latte, vorher hatte der Gästetorwart zweimal glänzend pariert. Dass musste eigentlich der Ausgleich sein. Ein Kopfball von M. Schneider (45.) ging dann noch knapp über das Tor. Die Führung für die Gäste war bis dato glücklich, da der FV Erpel ein passables Spiel ablieferte, aber im Abschluss nicht konsequent genug zu Werke ging. Nach Flanke von T. Müllegan (48.) konnte der TW den Schuss von M. Schlichter parieren und der Ball ging knapp am Pfosten vorbei zum Eckball. Nach Freistoß von A. Hoxhaj (58.) auf M. Schneider, legte er den Ball auf Andreas Korf ab und dieser konnte den verdienten 1:1 Ausgleich erzielen. Ein Freistoß von A. Hoxhaj (82.) ging knapp über das Tor. Dann gab es nochmal einen Freistoß aus halbrechter Position und M. Schlichter `s Flanke, die immer länger wurde, landete zur 2:1 für die Rot Weißen im langen Eck. Wieder mal hatten die Jungs vor rund 50 Zuschauern ein Spiel gedreht und am Ende gab es nur strahlende Gesichter. Das Trainerduo Malacho/Siebert versteht es die Mannschaft, die sich von Woche zu Woche ändert, gut auf den Gegner einzustellen. Aktuell ist man die Zweitbeste Rückrunden Mannschaft. Am kommenden Freitag fährt man zum Spitzenspiel nach Oberlahr/Fl.

2024: 12.05.: Die I. Mannschaft nach dem 2:1 Sieg gegen die SG Lautzert/O./B./W. II

C-Jugend ist Kreismeister

Die C-Jugend der JSG Erpel/Unkel wurde Kreismeister. Die Erfolgs-Trainer Jannik Brungs und Marc Schlichter wiederholten somit den Vorjahres Erfolg des Trainer-Duos Fernando Bonn und Tim Müllegan. Tolle Leistung Jungs.

2024: Mai: Die C-Jugend der JSG Erpel/Unkel nach dem entscheidenden Spiel.

2024: Mai: Das Meister Trainer-Team Jannik Brungs u. Marc Schlichter.

FV Erpel Fanclub spendet für die Jugend

Die Jugend des FV Erpel bedankt sich herzlich für die tolle Spende über 200 EUR unseres Fan-Clubs. Unser Fan-Club ist jedes Jahr im Einsatz an Events in und um Erpel und spendet einen Teil davon an unsere Jugend…. Finden wir toll.:) ..Vielen lieben Dank dafür.

2024: Unser Fanclub, auch außerhalb des Fußballs aktiv.

DFB-Mobil für die F-Jugend

Auch in diesem Jahr war das DFB-Mobil wieder bei uns in Erpel. Nach der E-Jugend im letzten Jahr, freuten sich Ende April unsere F-Jugend-Spieler*innen samt Trainer und Betreuer in diesem Jahr auf Tipps und Tricks der DFB-Mobil Trainer Burkhardt und Chris. Danke euch dafür. Wir sehen uns im nächsten Jahr wieder und freuen uns darauf. 

2024: April: Das DFB-Mobil bei der F-Jugend des FV Erpel.

Ball-Spende an unsere F-Jugend

Unsere F-Jugend des FV Erpel wächst stetig. Das bemerkte auch der Großvater eines unserer F-Jugendspieler, der regelmäßig das Training seines Enkels besucht. Spontan sponserte er 15 neue Bälle für unsere F-Jugend. Ein herzliches „Danke schön“ von uns an Werner Henneker für diese tolle Geste.

2024: Mai: Werner Henneker bei der Übergabe der neuen Bälle an die F-Jugend mit Trainer Frank Kotthoff.

I. gewinnt 2:1 bei der SG Bitzen/S. / II. verliert 2:4 beim SC Dattenberg

In einer schwachen 1. HZ lagen die stark dezimierten Rot Weißen durch ein 0:1 völlig verdient hinten. Die Jungs kamen auf dem Hartplatz gar nicht in die Partie und die SG zeigte mit Kampf und hartem Einsatz, wie man Zweikämpfe gewinnt, um den Abstiegsplatz zu verlassen. Der FV Erpel war vor dem SG-Tor fast gar nicht präsent. Lediglich ein geblockter Torschuss von Nils Blätgen (18.) stand zu Buche. FVE-Torwart Jannik Brungs musste jedoch eine Doppelchance (20.) der Heimmannschaft vereiteln. Gegen einen toll getretenen Freistoß rechts in den Winkel (31.) war er aber machtlos. Ein Manko waren auch mehrere Fouls vor dem Strafraum, da es dann immer gefährlich wurde. Die Ansprache des Trainerduos Malacho/Siebert zur HZ zeigte Wirkung, die FVE-Spieler hielten nun dagegen und begannen die Zweikämpfe für sich zu entscheiden. Ein Schuss von Marc Schlichter (53.) ging noch weit über das Tor. Nachdem sich Jonas Baumann auf der linken Seite stark durchgesetzt hatte (64.) erreichte seine Flanke Max Schneider, der mit der Hacke den 1:1 Treffer erzielte. Nun waren die Jungs richtig im Spiel und ein Treffer von M. Schlichter (67.) wurde wegen angeblichem Foulspiel nicht anerkannt. Nach genialem Pass von Fabrizio Chiappin (76.) lief Nico Geißelbrecht alleine auf den TW zu, scheiterte im ersten Versuch, aber der Zweite war dann erfolgreich und es stand 2:1 für den FV Erpel. Keine 2 Min. später landete ein Schuss der SG an der Querlatte, da hatte man Glück. Dann war J. Brungs nochmal gefordert und vereitelte den Ausgleichstreffer (82.) Eine gute Chance hatte dann der eingewechselte Dan Maruleti, aber sein Linksschuss konnte der TW parieren. Kurz vor Schluss lief der eingewechselte Lars Kubach alleine auf den Keeper zu, sein zu schwach geschossener Ball, wurde jedoch gehalten. Alles in allem ein glücklicher Sieg der Rot Weißen, da man die wohl schlechteste HZ dieser Saison hingelegt hatte und mit einem 0:1 noch gut bedient war. Das war der 14. Sieg im 16. Spiel und das kann sich sehen lassen, zumal man mit nur 12 gesunden und zwei angeschlagenen Spielern angereist war. Am kommenden Sonntag empfängt man die SG Lautzert/O./B. II. Die II. Mannschaft verlor mit 2:4 (0:4) Toren beim SC Dattenberg. Beide Treffer erzielte Tobias Krupp in der 2. HZ, nachdem man keine gute erste Halbzeit hingelegt hatte und mit 0:4 zurück lag.

2024: 05. Mai: Die I. Mannschaft nach dem 2:1 Sieg bei der SG Bitzen/Siegtal.

2024: Mai: Glücksfall für den FV Erpel. Unser Trainer Manuel Malacho.