I.  spielt 1:1 beim CSV Neuwied

Nach der unglücklichen Niederlage in der Vorwoche, musste der FV Erpel in Neuwied auf eine Handvoll Spieler verzichten. Und dann noch beim Angstgegner CSV Neuwied, wo man in den letzten Jahren nichts geholt hatte. In der ersten Halbzeit war es kein ansehnliches Spiel, mit ganz wenig Torchancen und deshalb stand es auch zur Halbzeit leistungsgerecht 0:0. In der zweiten Halbzeit tat der FVE mehr für das Offensivspiel und wurde auch prompt belohnt, als Fernando Bonn (55.) die verdiente 1:0 Führung erzielen konnte. Leider konnte die Führung nicht bis zum Spielende verteidigt werden und der CSV kam zum 1:1 Ausgleich (73.) Das sollte es aber auch gewesen sein und mit dem Unentschieden musste man auf Grund der Personalprobleme zufrieden sein. In den letzten zwei Jahren setzte es dort klare Niederlagen, deshalb ist das Ergebnis in Ordnung. Am kommenden Wochenende hat man spielfrei und erwartet am Dienstag, den 05.10.22 um 19.30 Uhr im Pokal Viertelfinale die SG Hundsangen II. Die II. Mannschaft musste das Spiel beim TuS Rodenbach wegen personeller Schwierigkeiten leider absagen. Am kommenden Sonntag, den 02.10.22 spielt man um 12.00 Uhr beim SV Ataspor Unkel II.

I. verliert 1:2 gegen Neustadt/F. / II. verliert 1:5 gegen Neustadt/F. II

Vor rund 130 Zuschauern am Winzerfest Freitag kamen die Rot-Weißen gut ins Spiel und kombinierten sich immer wieder schön vor das Gästetor. Klare Chancen konnten sich allerdings nicht herausgespielt werden, da immer wieder ein Abwehrspieler klären konnte. Als Marcel Rick (17.) aufgrund einer schwereren Verletzung das Feld verlassen musste, war ein Bruch im Spiel des FV Erpel. Nun nahm die DJK das Spiel in die Hand und nutzte den Schock der FVE-Spieler aus. Nachdem ein FVE-Abwehrspieler den Ball in die Füße eines Neustädter Spielers am Strafraum schwach geklärt hatte (29.), konnte dieser per Direktabnahme den Ball im Tor unterbringen. Da die Gäste schon vorher den Pfosten getroffen hatten, ging die Führung in Ordnung. Kurz vor der Halbzeit (44.) konnte die DJK auf 2:0 ausbauen, als wiederum ein Ball im Strafraum nur kläglich geklärt wurde. Natürlich so kurz vor Halbzeit unglücklich für den FV Erpel. Aber die Jungs steckten in der 2. Halbzeit nicht auf, zeigten ihr wahres Gesicht und drängten die Gäste in die Defensive. Lohn war der verdiente 1:2 Anschlusstreffer (61.) durch Fernando Bonn mit einem satten Linksschuss. Unterstützt von den vielen Zuschauern rollte nun ein Angriff nach dem anderen auf das Gästetor, aber der Ball wollte an diesem Tag einfach nicht über die Torlinie. Torchancen waren einige gute vorhanden, konnten aber leider nicht genutzt werden. Mit viel Glück verteidigte die DJK die Führung bis zum Ende, hätten sich über den Ausgleich aber nicht beschweren können. Das war die erste Niederlage in dieser Saison für die Jungs, aber die Leistung gerade in der zweiten Halbzeit war sehr ansprechend und da muss man anknüpfen. Die II. Mannschaft konnte gegen die DJK Neustadt/F. II nur bis zur Halbzeit mithalten und verlor am Ende noch deutlich mit 1:5 (0:1) (Tobias Krupp). Vorschau: CSV Neuwied – FV Erpel So. 25.09.22 um 13.30 Uhr. TuS Rodenbach – FV Erpel II Frei. 23.09.22 um 19.30 Uhr.

I. gewinnt 2:1 beim Aufsteiger SV Güllesheim

Die Rot-Weißen konnten ihre tolle Serie ausbauen und gewannen mit etwas Glück 2:1 (0:0) beim Aufsteiger SV Güllesheim. In der ersten Halbzeit war der FV Erpel die spielerisch bessere Mannschaft, gegen einen Gegner, der sehr defensiv zu Werke ging und stark verteidigte. Den FVE-Spielern fiel nicht so viel ein um den Riegel zu knacken. In der 2. Halbzeit konnte dann Pawel Klos den Bann brechen und brachte seine Mannschaft mit 1:0 in Führung (51.) Die Führung hielt jedoch nicht so lange und die Heimmannschaft konnte zum 1:1 ausgleichen (68.) Als sich alle mit dem Unentschieden abgefunden hatten, bekam der FV Erpel nochmal einen Eckball. Pawel Klos trat den Ball hart auf die kurze Ecke und ein Bein des SVG-Spielers verlängerte den Ball zum 2:1 Siegtreffer für den FVE ins lange Eck. So kurz vor Ende zu gewinnen ist immer glücklich und die 3 Punkte nimmt man gerne mit. Jetzt hat man den Blick schon auf das nächste Heimspiel (Doppelspieltag Winzerfest Freitag) den 16.08.22 um 20.30 Uhr gegen die SG Neustadt/F. gerichtet. Vorher spielt die II. Mannschaft um 18.30 Uhr gegen die SG Neustadt/F. II

2022: 11. Sept.: Die I. Mannschaft nach dem 2:1 Sieg beim SV Güllesheim

I. besiegt im Pokalspiel die SG Ahrbach II mit 5:1

In einem tollen Mittwoch Abend Spiel besiegten die Rot-Weißen im Achtelfinale die Gäste von der SG Ahrbach II deutlich. Mit einem Doppelschlag von Fernando Bonn (10./13.) ging der FV Erpel früh mit 2:0 in Führung. Nur eine Minute später konnten die Gäste per Strafstoß auf 1:2 verkürzen. Aber die FVE-Spieler lieferten ein tolles Spiel ab und mit einem Traumtor in den Winkel erzielte Markus Wiemer (30.) die 3:1 Führung. Mit dem Halbzeitpfiff gelang F. Bonn sein dritter Treffer zum 4:1. Auch in der 2. Halbzeit ließen die Jungs nicht nach und als Max Schneider (52.) zum 5:1 im Nachschuss nachlegte, war das Spiel gelaufen. Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet und nach langer Zeit zieht man im Pokal in Runde 4 ein. Am kommenden Sonntag, den 11.09. tritt man um 15.00 Uhr beim Aufsteiger SV Güllesheim an.

2022: 07.Sept: Die I. Mannschaft nach dem Pokalsieg gegen die SG Ahrbach II.

B2 JSG Rheinbreitbach II bei der JSG Irlich

Unsere neu formierte JSG Rheinbreitbach II setzt sich aus der ehemaligen C1-Jugend aus Erpel, Unkel und Rheinbreitbach (2007er Jahrgang) und einigen Spielern des 2006er Jahrgangs zusammen. Die B2 trainiert und spielt hauptsächlich in Unkel sowie alternativ in Erpel. Trainiert wird die Mannschaft von Andreas Parketny und Co-Trainer Carsten Coosmann. Nach nur 4 gemeinsamen Trainingseinheiten musste unsere B-2 am 03.09. 2022 zum ersten Meisterschaftsspiel auswärts gegen JSG Irlich/Wied in Niederbieber antreten und erstes Lehrgeld zahlen. Mit 8:1 war uns der ambitionierte Gegner auch bei strömenden Gewitterregen deutlich überlegen. Weder das Unwetter noch die 30-minütige Unterbrechung konnten darüber hinwegtäuschen, dass die JSG Irlich die reifere (überwiegend 2006erJahrgang) und besser eingespielte Mannschaft war. Insofern bekam unsere B2 einen ersten Einblick, welche Gegner um die Meisterschaft mitspielen und diese Saison in der Qualifikationsrunde auf sie warten. Anderseits haben unsere Jungs nie aufgegeben und sich trotz der gegnerischen Überlegenheit, die ein oder andere Torchance erarbeitet. Unser Keeper Max konnte sich mehrfach auszeichnen und viele Torschüsse super abwehren. Schade, dass unsere postwendende Antwort auf das 1:0 leider nur den Pfosten traf und es so nur zu einem Treffer reichte. Unter dem Strich hat unsere Mannschaft alles gegeben und kann auf ihrer Leistung aufbauen. Im Training wartet nun Arbeit auf die Jungs, damit sie die konditionellen bzw. körperlichen Herausforderungen meistern und den nächsten Gegnern taktisch sowie spielerisch Paroli bieten können.

I.  gewinnt 4:1 gegen die SG Neuwied / II. verliert 1:4 gegen Rheinbreitbach II

Nach der Nullnummer (0:0) der letzten Woche bei der SG Puderbach II machten es die Rot Weißen vor rund 60 Zuschauern von Anfang an besser. Marcel Rick (3.) schaltete nach einer Ecke am schnellsten und jagte den Ball unhaltbar zum 1:0 für den FVE in die Maschen. Das nennt man einen Traumstart und die Gäste fanden lange Zeit nicht zu ihrem Spiel. Immer wieder setzte der FV Erpel Nadelstiche und mit einem gewaltigen Freistoß aus rund 22m jagte Pawel Klos den Ball zum 2:0 in den Winkel. Zwischenzeitlich konnte sich aber auch FVE-Torwart Michael Zielinski, der seine angeschlagenen Torleute glänzend vertrat, auszeichnen und war ein starker Rückhalt. Mit fast dem Halbzeitpfiff konnten die Jungs dann noch einen Konter über Fernando Bonn (45.) erfolgreich abschließen, da Pawel Klos vor dem Gästetorwart eiskalt blieb und zum 3:0 einschob. Das nennt man Effektivität, was letzte Woche gefehlt hat. In der zweiten Halbzeit kam die SG Neuwied stärker auf und auch verdientermaßen zum 1:3 (56.) Anschlusstreffer. Aber das steckten die Rot-Weißen gut weg, spielten sehr beherzt und gingen genauso in die Zweikämpfe wie die Gäste. Neuzugang Nico Geißelbrecht (62.) bekam auch noch seinen Einsatz und hinterließ einen starken Eindruck. Nach einem toll vorgetragenen Konter über Marc Schlichter (75.) konnte Andreas Korf am langen Eck den Ball zum 4:1 über die Torlinie drücken. Jetzt sollte es für die SG richtig schwer werden und der FV Erpel hatte noch schöne Konterchancen. So blieb es am Ende beim 4:1 Sieg und sollte den Jungs nach verletzungsbedingtem Engpass nötigen Schwung für die nächsten Spiele geben. Das Trainerduo Liebrenz/Rings konnte mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden sein. Die II. Mannschaft verlor mit 1:4 (0:1) (Christian Hausen) gegen den SV Rheinbreitbach II und konnte nur bis zur Halbzeit mithalten. Wie jedes Jahr wird es für die Jungs von Christian Monschau eine schwere Saison in der C-Liga. Kopf hoch weiter gehts.

Vorschau Pokalspiel I. Mannschaft: Mittwoch, den 07.09.22 um 19.30 Uhr: FV Erpel I – SG Ahrbach II.

Neues aus der Jugendabteilung des FV Erpel:

B2 JSG Rheinbreitbach II bei der JSG Irlich

Unsere neu formierte JSG Rheinbreitbach II setzt sich aus der ehemaligen C1-Jugend aus Erpel, Unkel und Rheinbreitbach (2007er Jahrgang) und einigen Spielern des 2006er Jahrgangs zusammen. Die B2 trainiert und spielt hauptsächlich in Unkel sowie alternativ in Erpel. Trainiert wird die Mannschaft von Andreas Parketny und Co-Trainer Carsten Coosmann. Nach nur 4 gemeinsamen Trainingseinheiten musste unsere B-2 am 03.09. 2022 zum ersten Meisterschaftsspiel auswärts gegen JSG Irlich/Wied in Niederbieber antreten und erstes Lehrgeld zahlen. Mit 8:1 war uns der ambitionierte Gegner auch bei strömenden Gewitterregen deutlich überlegen. Weder das Unwetter noch die 30-minütige Unterbrechung konnten darüber hinwegtäuschen, dass die JSG Irlich die reifere (überwiegend 2006erJahrgang) und besser eingespielte Mannschaft war. Insofern bekam unsere B2 einen ersten Einblick, welche Gegner um die Meisterschaft mitspielen und diese Saison in der Qualifikationsrunde auf sie warten. Anderseits haben unsere Jungs nie aufgegeben und sich trotz der gegnerischen Überlegenheit, die ein oder andere Torchance erarbeitet. Unser Keeper Max konnte sich mehrfach auszeichnen und viele Torschüsse super abwehren. Schade, dass unsere postwendende Antwort auf das 1:0 leider nur den Pfosten traf und es so nur zu einem Treffer reichte. Unter dem Strich hat unsere Mannschaft alles gegeben und kann auf ihrer Leistung aufbauen. Im Training wartet nun Arbeit auf die Jungs, damit sie die konditionellen bzw. körperlichen Herausforderungen meistern und den nächsten Gegnern taktisch sowie spielerisch Paroli bieten können.

Gemeinsames Training  „neue Kinderspielform“ F-Jgd der Nachbarvereine Erpel und Unkel:

Neue Kinderspielform in der F-Jugend: Es wird nicht mehr klassisch mit 2 Torhütern und Feldspielern gespielt, sondern 3 zu 3 auf 4 Minitore, ohne Torhüter. Maximal 5 Spieler sind in einer Mannschaft. Ausgewechselt wird alle paar Minuten, spätestens nach einem erfolgten Tor. „Wie bitte? Was soll das denn?“, war in den letzten Wochen nicht selten zu hören. Verwirrung vorprogrammiert. Wer jahrzehntelang mit klassischem Fußball aufgewachsen ist, muss sich fragen: „Wie soll das funktionieren?“. Unseren Kindern fällt diese Umstellung erstaunlicherweise leicht. Wir, die F-Jugend aus Erpel und Unkel, haben Mittwoch gemeinsam in Turnierform in Unkel erfolgreich trainiert: Je 2 Mannschaften pro Verein. Das Turnier dauerte 60 Minuten, alle Kinder hatten gleich viel Spielzeit, gleich viele Ballkontakte, gleich viel Spaß am Spiel und am Ende leuchtende Augen. Genau das ist der Grund, warum diese neue Spielform ins Leben gerufen wurde. Spaß am Fußballspiel, für jedes Kind. Ich hoffe, dieser Funke ist auch auf anwesende, erwachsene Zweifler dieser Spielform übergesprungen… „Spaß am Fußball für unsere Kinder“ – das ist das Wichtige im Kinder-Fußball. Wir Erwachsene werden vielleicht noch ein klein wenig Zeit brauchen, um uns an diese neue Spielform zu gewöhnen, unsere Kinder werden uns dabei gerne unterstützen.

2022: Sept.: Gemeinsames Training  „neue Kinderspielform“ F-Jgd der Nachbarvereine Erpel und Unkel:

I.  gewinnt 4:3 gegen den SV Leutesdorf

Vom FV Erpel war in der ersten Halbzeit nicht allzu viel zu sehen und die Gäste aus Leutesdorf waren aggressiver und bissiger in den Zweikämpfen. Der 0:1 Rückstand (31.) war dementsprechend verdient und mit dem Halbzeitpfiff bekamen die Gäste noch einen unnötigen Strafstoß zugesprochen und es stand 0:2 aus Sicht des FV Erpel. In der zweiten Halbzeit kamen die Rot Weißen dann mit einer ganz anderen Körpersprache auf das Feld zurück und nach schönem Zuspiel von Max Schneider, erzielte Julien Pinto-Soares (48.) den 1:2 Anschlusstreffer. Das war der Start zu einer furiosen Aufholjagd und nach schönem Pass von Fernando Bonn, konnte Marc Schlichter (57.) den Ball zum 2:2 Ausgleich verwerten. Jetzt war der FVE voll da und war am Drücker. Folgerichtig fiel dann auch die 3:2 Führung durch Pawel Klos (69.), der eiskalt den Ball in die kurze Ecke jagte. Es kam noch besser und nach toller Flanke von Markus Wiemer war wiederum P. Klos zur Stelle und es stand 4:2, mit dem wohl schönsten Angriff des Spiels. Da der SVL jetzt alles nach vorne warf, ergaben sich noch einige Konter, die aber nicht konsequent genug ausgespielt wurden. Die Gäste kamen aber nach einer langen Flanke per Kopf zum 3:4 Anschlusstreffer (78.) und das Spiel war wieder offen. Zum Glück konnte der FV Erpel den Vorsprung mit etwas Glück über die Zeit retten und der erste Saisonsieg war eingefahren. Die II. Mannschaft war den Kickers Westerwald völlig unterlegen und verlor am Ende mit 1:10 Toren (Nils Bornheim).

2022: 21.August. Die I. Mannschaft nach dem Sieg gegen den SV Leutesdorf

I.  spielt 1:1 beim VfL Oberlahr/Fl.

Der FV Erpel begann stark beim schweren Auswärtsspiel in Oberlahr. Ein Kopfball von Pawel Klos (4.) konnte der Torwart stark parieren, ebenso eine unfreiwillige Rückgabe seines Mitspielers (6.) mit einem Wahnsinns Reflex. Auf der anderen Seite klärte Michael Siebert vor einem Einschuss bereiten Stürmer (8.) den Ball in höchster Not zur Ecke. Dann war Pawel Klos im Nachschuss nach einem Freistoß zum 1:0 erfolgreich (17.) und bis dato verdient. FVE-Torwart Jannik Brungs machte ein bärenstarkes Spiel, ebenso sein Gegenüber und beide Torleute verhinderten einige Gegentreffer. Fernando Bonn scheiterte dann am Torwart (35.) und die Rot Weissen waren dem 2:0 näher als die Heimmannschaft dem Ausgleich. In der zweiten Halbzeit kam dann Oberlahr/Fl. besser ins Spiel und mit viel Glück und einem gut aufgelegten J. Brungs konnte der FVE die Führung lange behaupten. Dann kam man selbst noch durch Konter von Adrian Purowski (75.) Enrico Bonn (78.) und Pawel Klos (80.) zu guten Torchancen, aber auch hier konnte der starke Torwart alles parieren und bei einem 2:0 wäre die Partie wohl entschieden gewesen. So kam der VfL Oberlahr/Fl. dann in der 82. Minute noch zum verdienten 1:1 Unentschieden und der FV Erpel hatte viel Mühe den Punktgewinn über die Zeit zu retten. Die brütende Hitze hatte von den Spielern alles abverlangt und am Ende trennte man sich leistungsgerecht. Mit dem Punktgewinn konnte das Trainerduo Liebrenz/Rings an diesem Tage leben. Am kommenden Sonntag, den 21.08.22 empfängt man um 14.30 Uhr den SV Leutesdorf. Die II. Mannschaft spielt vorher um 12.00 Uhr gegen die Kickers Westerwald.

Neuzugang beim FV Erpel

Co-Trainer Markus Rings begrüßt Neuzugang Jonas Baumann (A-Jugend VfB Linz). Herzlich Willkommen beim FV Erpel.